Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Pariser Haute Couture startet dynamisch durch

Ein frischer Wind umweht die Pariser Haute Couture zu Beginn der Schauen für Herbst/Winter 2017/18. Schon lange wirkte die ehrwürdige «hohe Schneiderkunst» nicht mehr so dynamisch. Das liegt auch daran, dass neue Namen auf dem Kalender des Mode-Spektakels stehen.



Fashion Week Paris - AF Vandevorst
Wohin mit alten Orden und Medaillen? Das belgische Designerduo An Vandevorst und Filip Arickx hat einen Vorschlag.   Foto: François Mori » zu den Bildern

Die Pariser Haute-Couture-Schauen für die kommende Herbst/Winter-Saison haben sehr dynamisch begonnen. Einige neue Designer brachten gleich zu Beginn frischen Wind in das Mode-Spektakel, aber auch traditionsreiche Modehäuser wie Schiaparelli legten ungewohnten Drive an den Tag.

Der Chefdesigner Bertrand Guyon lieferte am Montag (3. Juli) mit seiner Schau unter dem Titel «Shocking Society» eine Hommage an die freigeistigen Frauen, die die Markengründerin Elsa Schiaparelli (1890-1973) einst umgaben. Superleichte lange Kleider aus mehrlagigem Tüll oder Organza erinnerten an den lockeren Lifestyle der 1970er Jahre. Stickereien mit Motiven von Picasso und leuchtende Farbverläufe verliehen der Luftigkeit Erdung. Als Brautkleider gab es einen komplett durchsichtigen Entwurf oder alternativ ein sexy Minikleid mit herzförmigem Umhang.

Das Duo AF Vandevorst (Filip Arickx und An Vandevorst) sorgte für einen avantgardistischen Look. Die beiden Belgier waren als Gastdesigner geladen und hatten bereits am Sonntag Flagge mit einem schrillen Styling gezeigt: Latex in Neonfarben, Animal Prints, Hauben aus Müllsäcken und Blazerjacken, die wie Nonnenschleier drapiert worden waren. Darunter verbarg sich dann aber durchaus tragbarer Alltagslook.

Mit geschwungenen wadenlangen Korsagen-Kleidern wartete das US-Duo Proenza Schouler ebenfalls am Sonntag zum Start der Modewoche auf. Jack McCollough und Lazaro Hernandez fertigen eigentlich nicht Couture, sondern Luxuskonfektion, doch ihre Entwürfe bewegen sich auf dem Niveau der «Hohen Schneiderkunst». Über tadellosen Mänteln und sportlichen Stretch-Ensembles trugen die Models Leder-Bustiers. Zarte Spitze, aufgestickte Federn und lichte Blumendrucke vervollständigten diese perfekt harmonische Kollektion.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2017
17:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Elsa Schiaparelli Haute-Couture Laufstege Pablo Picasso
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Haute Couture - Chanel

21.01.2020

Haute Couture: Chanel und die neue Schlichtheit

Karl Lagerfeld liebte die aufwendige Inszenierung. Seine Nachfolgerin Virginie Viard geht einen anderen Weg. » mehr

Paris Fashion Week - Schiaparelli

12.07.2018

Rettet neue Eleganz die Haute Couture?

Nach den Pariser Herrenschauen mit viel Sportswear setzt die Haute Couture ein starkes Statement für die Form - und das mit viel Pathos. Es geht um nicht weniger als die Zukunft der Designermode. » mehr

Entwurf von Gosha Rubchinskiy

22.08.2017

Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy. » mehr

Berliner Modewoche - Guido Maria Kretschmer

02.07.2019

Guido Maria Kretschmer: Mit viel Glitzer und Herz

Wer Guido Maria Kretschmer nicht wegen seiner Mode kennt, der kennt ihn aus dem Fernsehen. Am Montagabend zeigt er als einer der ersten auf der Modewoche seine Kollektion - und verrät, wieso er in seiner eigenen Show ehe... » mehr

Saba Ali

21.09.2018

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Der Markt für muslimische Mode wächst, die Welt wird langsam auf den Modetrend aufmerksam - jetzt auch das erste große Museum: mit «Contemporary Muslim Fashions» betritt das de Young in San Francisco Neuland. 2019 kommt ... » mehr

Saba Ali

21.09.2018

Hijab und Haute Couture: Muslimische Mode im Museum

Der Markt für muslimische Mode wächst, die Welt wird langsam auf den Modetrend aufmerksam - jetzt auch das erste große Museum: mit «Contemporary Muslim Fashions» betritt das de Young in San Francisco Neuland. 2019 kommt ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2017
17:10 Uhr



^