Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Von Arbeitszeit bis Abbruch: Wichtiges rund ums Praktikum

Mal freiwillig, mal als Pflichterfüllung: Mit Praktika sammeln Studierende Berufserfahrung. Aber wie finden sie das richtige Praktikum? Welche Rechte haben sie dabei? Und was, wenn sich die erhoffte Schnupperei als Reinfall erweist?



Suche auf Jobmessen
Schnuppermöglichkeit gesucht: Gute Praktika finden Studierende zum Beispiel auf Messen.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Praktika sind in vielen Studiengängen Pflicht. Und selbst ohne Zwang nutzen viele Studierende ihre vorlesungsfreie Zeit, um den Arbeitsalltag kennenzulernen. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu im Überblick:

Warum sind Praktika sinnvoll?

«Ein Praktikum dient vor allem dazu, praktische Arbeitserfahrungen zu sammeln, die im eher theoretischen Studium nicht vermittelt werden», erklärt Birgit Adam. Sie ist Autorin des Ratgebers «Chance Praktikum» der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Im besten Fall lernt man in einem Praktikum den ganz normalen Arbeitsalltag kennen, sagt sie. Praktika sind zudem eine gute Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.

Wo finde ich das richtige Praktikum?

Jutta Boenig empfiehlt dafür vor allem Messen. Denn dort können Interessenten direkt mit einem Unternehmen in Kontakt kommen, erklärt die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Karriereberatung (DGfK). Alternativ wenden sie sich ans Career Center ihrer Hochschule. Gerade für Geisteswissenschaftler lohnt sich auch ein Blick in die Newsletter von Unternehmen, auch Plattformen wie Xing und Linkedin können weiterhelfen.

Worauf kommt es in der Bewerbung und beim Vorstellungsgespräch an?

«Ganz klar: Man muss über die Firma Bescheid wissen, bei der man sich bewirbt», sagt Boenig. Bewerber sollten in ihren Unterlagen und dem Gespräch außerdem ihre Persönlichkeit und ihre Motivation zeigen sowie möglichst den Mehrwert, den sie für das Unternehmen mitbringen.

Bekomme ich Geld für ein Praktikum?

Generell gilt der Mindestlohn von 8,84 Euro auch für Praktikanten. Es gibt aber Ausnahmen: Handelt es sich etwa um ein Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums, müssen Unternehmen keinen Mindestlohn zahlen. Was für ihr Praktikum gilt, können Studierende mit einem Online-Test des Bundesarbeitsministeriums herausfinden.

Welche Rechte habe ich?

Für Praktikanten gilt wie für andere Arbeitnehmer auch das Arbeitszeitgesetz: Pro Tag dürfen sie demnach höchstens acht, in Ausnahmefällen auch bis zu zehn Stunden arbeiten, dazu kommt ein grundsätzliches Recht auf Pausen. Und wie andere Arbeitnehmer haben Praktikanten ebenfalls das Recht auf ein qualifiziertes Zeugnis.

Bin ich während meines Praktikums versichert?

Wie und in welcher Form man im Praktikum sozialversicherungspflichtig wird, hängt nicht nur vom Verdienst ab. Auch hier macht es einen Unterschied, ob das Praktikum Pflicht oder freiwillig ist, erklärt Adam. Es lohnt sich also, vorher beim Arbeitgeber nachzufragen. Immer Pflicht ist dagegen die Krankenversicherung. «Hier empfiehlt es sich, die Versicherungslage vor Beginn eines Praktikums mit der jeweiligen Krankenkasse durchzusprechen», rät Adam deshalb.

Was muss ich zum Start ins Praktikum beachten?

«Am ersten Tag gilt: gucken, gucken, gucken», sagt Boenig. «Besserwisser kommen in keinem Betrieb gut an. Deshalb sollte man sich mit Sätzen wie «Das habe ich in der Uni ganz anders gelernt» zurückhalten.» Fragen seien dagegen schon erwünscht.

Was, wenn es gar nicht läuft - abbrechen?

«Durchhaltevermögen ist im Praktikum schon gefragt», sagt Boenig. «Man sollte sich auf den Betrieb einlassen und kann immer etwas lernen.» Trotzdem kann es vorkommen, dass ein Praktikum überhaupt nichts ist und man abbrechen möchte. Vorsicht: Während freiwillige Praktika auch bei der Kündigung wie normale Arbeitsverhältnisse behandelt werden, sind Studenten im Pflichtpraktikum zusätzlich an die Studienordnung gebunden. Deshalb sollten sie sich laut DGB bei einem Abbruch mit ihrem Studierendensekretariat in Verbindung setzen.

Veröffentlicht am:
01. 01. 2018
05:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsalltag Berufserfahrung Bundesministerium für Arbeit und Soziales Deutscher Gewerkschaftsbund Mindestlohn Pflichtpraktika Rechte Studenten Studienordnungen vorlesungsfreie
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Praktikum

24.09.2018

Wie Studierenden der Berufseinstieg über Praktika gelingt

Ihre Karriere können Studenten schon während ihrer Hochschulzeit planen. Praktika sind dabei ein wichtiger Baustein. Auch wenn sie mitunter als Ausbeutung empfunden werden: Sie können den Weg in den Beruf ebnen. Vor alle... » mehr

Kurzarbeitergeld

27.03.2020

Corona-Hilfe vom Staat: Wem steht was zu - und von wem?

Kinder zu Hause statt in der Kita, wegbrechende Aufträge, Kurzarbeit: Die Corona-Krise trifft Selbstständige, Unternehmer und Angestellte. Die Politik plant umfassende Hilfen - eine Orientierungshilfe. » mehr

Jutta Boenig

17.02.2020

Den Lebenslauf überzeugend gestalten

Einen Lebenslauf aufsetzen? Das haben die meisten schon mal gemacht. Doch dann will man sich auf einen neuen Job bewerben - und die Regeln von einst sind überholt. Worauf sollte man achten? » mehr

Autobahnparkplätze

04.04.2019

EU-Parlament will neue Fernfahrer-Regeln

Wäsche trocknen zwischen Lkws, kochen auf dem Gaskocher, schlafen in engen Kabinen: Der Arbeitsalltag vieler Fernfahrer in Europa ist belastend. Die EU will gegensteuern, kam aber bislang nur langsam voran. Das EU-Parlam... » mehr

Ärzte bei einer Operation

24.01.2020

Klinikärzte leiden unter hoher Belastung

Viele Patienten, lange Schichten, erschöpfte Ärzte: Aus Sicht des Marburger Bundes sind die Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern alles andere als gut. Wie sieht der Alltag eines Klinikarztes aus? » mehr

Vor Problemen fliehen

20.01.2020

Soll ich für einen neuen Job umziehen?

Neuer Job, neue Stadt? Einen Umzug für eine andere Stelle nehmen Menschen eher ungern in Kauf - und schon gar nicht leichtfertig. Flexibel zu sein kann sich aber lohnen, vor allem für Einsteiger. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
01. 01. 2018
05:02 Uhr



^