Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Wie gelingt das Konfliktgespräch mit dem Azubi?

Ausbilder spielen eine wichtige Rolle im Berufsalltag von Nachwuchskräften. Wenn es Probleme gibt, sollten sie die richtigen Methoden kennen, ein Konfliktgespräch zu führen.



Gespräch unter vier Augen
Tür zu: Ein Konfliktgespräch zwischen Ausbilderin und Auszubildender findet am besten unter vier Augen statt.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wenn es um schwierige Themen oder Konflikte geht, sollten Ausbilder ein Konfliktgespräch mit vier Phasen ansetzen. Das rät die Plattform «foraus.de» (Forum für AusbilderInnen), ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Im ersten Schritt sollte das Problem dargestellt werden. Der Ausbilder erläutert den Grund für das Gespräch möglichst genau. Kritikpunkte veranschaulicht man mit Beispielen aus dem Arbeitsalltag. Allgemein gilt: sachlich und wertschätzend bleiben.

Ursachen ergründen, Lösungen vereinbaren

Danach versuchen Ausbilder und Azubi gemeinsam den Ursachen für den Konflikt auf den Grund zu gehen. Betreuer sollten sich genau anhören, welche Begründung der Azubi für sein Verhalten vorbringt und keine vorschnellen Schlüsse ziehen.

In Phase drei des Gesprächs macht man sich zusammen daran, Lösungen zu suchen. Ausbilder sollten Ideen des Schützlings nicht per se ablehnen. Geht es aber um Regelverstöße, ist eine klare Ansage geboten. Es kann helfen, einen «Vertrag» abzuschließen, um für mehr Verbindlichkeit zu sorgen.

Immer in Ruhe und unter vier Augen

Nach dem Gespräch geht es aber in einem letzten Schritt darum, die getroffenen Vereinbarungen zu überprüfen. Je nachdem, ob das Gespräch gefruchtet hat oder nicht, sollten Ausbilder an weitere Konsequenzen oder ein Lob denken.

Natürlich müssen auch die Rahmenbedingungen für das Gespräch stimmen. Ein Konfliktgespräch sollte in Ruhe, mit ausreichend Zeit und in Privatsphäre stattfinden - am besten unter vier Augen. Erst wenn das nichts hilft, sollten Ausbilder andere dazuholen.

Das BIBB hat auf der Plattform «foraus.de» einen neuen Online-Leitfaden veröffentlicht. In zwölf Kapiteln erhalten Ausbilder und Ausbilderinnen Impulse und Hinweise zu wichtigen Themen im Umgang mit Auszubildenden.

© dpa-infocom, dpa:201119-99-393049/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2020
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsalltag Ausbilder Auszubildende Berufliche Ausbildung und Weiterbildung Berufsalltag
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Manche Berufsausbildung startet 2020 in einem Homeoffice

27.07.2020

In Corona-Zeiten erfolgreich in die Berufsausbildung starten

Das neue Ausbildungsjahr beginnt während der Corona-Pandemie - das bringt Herausforderungen für Azubis und ihre Ausbildungsbetriebe mit sich. Eine Expertin gibt Tipps, wie der Start dennoch gelingt. » mehr

Harmonieren als Team

vor 45 Minuten

Auszubildende mit Fluchthintergrund gut begleiten

Ob es um eine Unterkunft oder ums Einbinden ins Team geht: Auszubildende, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, brauchen vom Chef oft ein Extra an Unterstützung. Die zahlt sich aber aus. » mehr

Ups, da ist etwas schiefgegangen

11.03.2020

Fehler als Azubi offen kommunizieren

Immer alles richtig zu machen - das schafft im Berufsalltag niemand. In der Ausbildung ist man aber oft noch unsicher, wie man mit Fehlern umgehen soll. In jedem Fall gilt: Ehrlich währt am längsten. » mehr

Europass-Jobportal der EU-Kommission

06.10.2020

Neues Jobportal der EU-Kommission

Wer einen Job im EU-Ausland sucht, muss sich bei der Bewerbung oft besonders viel Mühe geben. Nicht immer verstehen Arbeitgeber in anderen Staaten deutsche Berufsabschlüsse. Ein Portal soll helfen. » mehr

Agentur für Arbeit

07.10.2020

Arbeitsagentur: Für Ausbildungshilfe frühzeitig melden

Die Ausbildung macht eigentlich Spaß, aber mit der Theorie oder dem Pauken für Klassenarbeiten hapert es? Bevor Auszubildende die Lust verlieren und hinschmeißen, gibt es Unterstützung. » mehr

Teilzeit-Ausbildung

02.10.2020

Teilzeit-Ausbildung darf nicht ewig dauern

Sei es wegen der Pflege eines Angehörigen oder wegen eines weiteren Jobs: Nicht jeder kann eine Ausbildung in Vollzeit absolvieren. Was Azubis beachten müssen, die ihre Stunden reduzieren möchten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2020
16:44 Uhr



^