Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Bei Umzug für Ausbildung Förderung prüfen

Nicht immer finden Jugendliche am Wohnort ihrer Eltern einen Ausbildungsplatz. Wer für den neuen Lebensabschnitt umzieht, kann unter Umständen finanzielle Unterstützung bekommen.



Umzug für die Ausbildung
Wer als Azubi Miete für eine eigene Wohnung zahlen muss, bekommt unter Umständen die sogenannte Berufsausbildungsbeihilfe.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer eine Ausbildung macht und dafür von zu Hause auszieht, erhält unter Umständen Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Darauf weist die Bundesagentur für Arbeit auf ihrem Portal «Planet-Beruf» hin.

Es gibt jedoch einige Voraussetzungen für die BAB. Anspruch haben nur diejenigen, die eine anerkannte duale Berufsausbildung machen. Außerdem gibt es die Beihilfe nur dann, wenn Jugendliche umziehen müssen, weil der Betrieb vom Elternhaus zu weit entfernt ist.

Auch wer über 18 Jahre alt ist oder beispielsweise ein Kind hat, kann den Anspruch prüfen lassen. BAB wird bei der zuständigen Agentur für Arbeit beantragt und muss nicht zurückgezahlt werden. Die Höhe ist abhängig von verschiedenen Faktoren, etwa der Ausbildungsvergütung.

Einige Beispielrechnungen gibt es in dem BAB-Merkblatt der Arbeitsagentur. Ob man voraussichtlich berechtigt ist, kann man auch mit dem BAB-Rechner der Arbeitsagentur nachprüfen.

Daneben kann bei einem Umzug für die Ausbildung auch eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) oder Wohngeld finanzielle Entlastung bringen.

© dpa-infocom, dpa:201021-99-28043/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 10. 2020
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsagenturen Bafög Berufliche Ausbildung und Weiterbildung Bundesagentur für Arbeit Bundesausbildungsförderungsgesetz Wohngeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wenn Angehörige gepflegt werden müssen

02.09.2020

Pflege kranker Mutter führt nicht zu Bafög-Verlängerung

Liegt ein schwerwiegender Grund vor, können Studierende auch über die Regelstudienzeit hinaus Bafög bekommen. Die Pflege kranker Eltern zählt allerdings nicht grundsätzlich dazu, so ein Gericht. » mehr

Ausbildung im Handwerk

11.11.2020

Wieder mehr Lehrstellen im Handwerk besetzt

Wie sieht es derzeit mit Lehrstellen im Handwerk aus? Trotz der Corona-Krise ist die Lage nicht so schlimm wie noch vor einiger Zeit befürchtet. Das zeigt ein Vergleich zum Vorjahr. » mehr

Teilzeit-Ausbildung

02.10.2020

Teilzeit-Ausbildung darf nicht ewig dauern

Sei es wegen der Pflege eines Angehörigen oder wegen eines weiteren Jobs: Nicht jeder kann eine Ausbildung in Vollzeit absolvieren. Was Azubis beachten müssen, die ihre Stunden reduzieren möchten. » mehr

Ausbildungssuche

28.10.2020

Wie komme ich noch an einen Ausbildungsplatz?

Der offizielle Ausbildungsbeginn für 2020 ist schon vorbei. Aber auch zum Ende des Jahres können Jugendliche noch einen Ausbildungsplatz finden. Wie geht das genau? » mehr

Agentur für Arbeit

07.10.2020

Arbeitsagentur: Für Ausbildungshilfe frühzeitig melden

Die Ausbildung macht eigentlich Spaß, aber mit der Theorie oder dem Pauken für Klassenarbeiten hapert es? Bevor Auszubildende die Lust verlieren und hinschmeißen, gibt es Unterstützung. » mehr

UN-Flagge

05.10.2020

Der Weg zum Traumjob auf internationalem Parkett

Jobs bei Internationalen Organisationen wie der EU oder den UN sind begehrt. Bewerber müssen sich oft gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Wie gelingt die Karriere auf dem globalen Parkett? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 10. 2020
16:14 Uhr



^