Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Diese Regeln gelten bei Überstunden

Eine Rekordzahl an Arbeitnehmern ist derzeit in Kurzarbeit. Für andere Beschäftigte fallen womöglich mehr Schichten an als üblich. Darf der Arbeitgeber Mehrarbeit einfach so anordnen?



Überstunden
Arbeitnehmer müssen auch mal länger arbeiten, wenn sie etwa im Arbeits- oder Tarifvertrag zu Überstunden verpflichtet sind.   Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn

Nach wochenlangen Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie dürfen weitere Betriebe wieder öffnen. Unter Umständen ist etwa für Friseure und den Einzelhandel mit einem großen Kundenansturm zu rechnen. Darf der Arbeitgeber für Beschäftigte dann Mehrarbeit anordnen?

Arbeitnehmer müssen gegebenenfalls länger arbeiten - wenn sie im Arbeitsvertrag, im Tarifvertrag oder in der Betriebsvereinbarung zu Überstunden verpflichtet sind, erklären die Experten der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Arbeitszeitgesetz schreibt Stundenzahl vor

Dabei gibt es aber Grenzen: Laut Arbeitszeitgesetz dürfen Arbeitnehmer maximal 48 Stunden pro Woche arbeiten, von Montag bis Samstag je 8 Stunden. Und selbst wenn Überstunden laut Arbeitsvertrag erlaubt sind, muss der Betriebsrat zustimmen, informiert der DAV. Gesetzlich zulässig sind auch 10 Stunden Arbeit pro Tag - sofern Arbeitnehmer die zusätzlichen Stunden innerhalb von sechs Wochen durch Freizeit ausgleichen können.

Verpflichtet der Arbeitsvertrag, der Tarifvertrag oder die Betriebsvereinbarung die Beschäftigten nicht zu Überstunden, dürfen sie sich weigern, nach Feierabend länger zu bleiben. Nur in Notfällen wie einem Serverausfall oder einem Brand sind sie dazu verpflichtet.

Chef muss Interessen der Arbeitnehmer berücksichtigen

Möglicherweise sollen Beschäftigte, etwa in Friseursalons, auch nicht mehr Stunden als üblich ableisten - aber zu anderen Zeiten arbeiten, damit nicht zu viele Menschen gleichzeitig im Laden sind und Arbeitsschutzbestimmungen eingehalten werden können.

Der Arbeitgeber lege die Arbeitszeiten fest, wenn sie nicht im Arbeitsvertrag geregelt sind, erklärt der DAV. Dabei müsse er aber nach billigem Ermessen entscheiden und auch die Interessen der Arbeitnehmer berücksichtigen, etwa beim Thema Kinderbetreuung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 04. 2020
17:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Arbeitsrecht Arbeitsverträge und Arbeitsvertragsrecht Arbeitszeitgesetz Tarifverträge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Viele Menschen arbeiten während der Corona-Pandemie zu Hause

04.11.2020

Homeoffice: Was mobile Arbeit und Telearbeit unterscheidet

Homeoffice, Mobiles Office, Telearbeit: Ist das nicht alles dasselbe? Im Arbeitsrecht haben die Begriffe unterschiedliche Bedeutungen. » mehr

Beim Arbeitgeber Krankmeldung

09.11.2020

Das Einmaleins der Krankmeldung

Ohoh. Der Hals kratzt. Und der Kopf ist dicht. Da geht nichts mehr. Wer krank ist, kann nicht zur Arbeit kommen. Welche Pflichten Beschäftigte dann gegenüber ihrem Arbeitgeber haben. » mehr

Johannes Schipp ist Fachanwalt für Arbeitsrecht

24.06.2020

Kann der Arbeitgeber die Arbeitszeiten verschieben?

Kinder, Sport, Termine: Viele Beschäftigte richten ihr ganzes Leben nach ihren Arbeitszeiten aus. Darf der Arbeitgeber verlangen, dass Mitarbeiter auf einmal zu anderen Uhrzeiten arbeiten sollen? » mehr

Kugelschreiber mitnehmen

02.11.2020

Dürfen Arbeitnehmer den Kuli einstecken?

Sollte es um einen Kugelschreiber wirklich eine Diskussion geben? Vermutlich nicht. Was Eigentum des Arbeitgebers ist und was nicht, kann für Beschäftigte aber durchaus relevant werden. Die Regeln. » mehr

Studie zu Weihnachtsgeld

10.11.2020

Müssen alle Mitarbeiter das gleiche Weihnachtsgeld bekommen?

Einen grundsätzlichen Anspruch auf Weihnachtsgeld haben Beschäftigte nicht, sofern es keine Vereinbarung dazu gibt. Wenn es aber eine Jahressonderzahlung gibt: Muss sie dann für alle gleich ausfallen? » mehr

Arbeit im Homeoffice

06.11.2020

Welche Regeln gelten jetzt im Homeoffice?

Mit dem lahmen Privatlaptop arbeiten, ständig vermelden, wann man Pause macht: Mit dem Teil-Lockdoen arbeiten wieder vermehrt Beschäftigte von zu Hause aus. Welche Regeln Sie kennen sollten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 04. 2020
17:57 Uhr



^