Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Mehrheit ist im Weihnachtsurlaub dienstlich erreichbar

«An jetzt erreicht man sowieso niemanden mehr»: Rund um Weihnachten ist das eine oft gehegte Annahme unter Berufstätigen. Sie scheint aber nicht der Wahrheit zu entsprechen, wie eine Umfrage zeigt.



Umfrage: Mehrheit ist im Weihnachtsurlaub dienstlich erreichbar
Von wegen besinnlich: Auch im Weihnachtsurlaub reagieren viele Berufstätige auf dienstliche Anrufe oder Nachrichten.   Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

Entspannt das Jahr ausklingen lassen: Das ist für viele Berufstätige in Deutschland nicht gerade die Devise. Sieben von zehn (71 Prozent) bleiben auch im Weihnachtsurlaub erreichbar, wie aus einer Umfrage von Bitkom Research hervorgeht.

71 Prozent sind demnach telefonisch zu erreichen, 63 Prozent per Kurznachricht. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) schaut regelmäßig ins berufliche Mail-Postfach.

Der weihnachtliche Eifer beruht nur selten auf Eigeninitiative. Nur 17 Prozent antworten aus eigenem Wunsch heraus auf Anrufe oder Nachrichten. Gut ein Viertel der Befragten sagt zum Beispiel, dass Kunden das erwarten würden. Knapp die Hälfte (48 Prozent) fühlt sich den Kollegen verpflichtet. Und zwei von drei Berufstätigen gaben an, erreichbar zu sein, um die Erwartungen der Vorgesetzten zu erfüllen.

Bitkom Research hatte im November 2019 rund 1000 Menschen im Alter ab 16 Jahren befragt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 12. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Berufstätige Vorgesetzte Weihnachten Weihnachtsurlaube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
To-do-Liste

18.10.2019

Die To-do-Liste mit der Done-Liste ersetzen

Wird die To-do-Liste immer länger, bedeutet das Stress. Anders sieht das bei einer Done-Liste aus: Je länger, desto besser. Und: Die Erledigt-Liste bringt Vorteile im Gespräch mit dem Chef. » mehr

Neues Jahr, neuer Job?

19.12.2019

Warum Vorsätze nichts fürs Berufsglück tun

«2020 mache ich alles anders»: Auch im Berufsleben ist Bilanzziehen zum Jahresende angesagt, gefolgt von guten Vorsätzen. Warum das nicht immer zielführend ist, erklärt eine Expertin im Interview. » mehr

Homeoffice

06.12.2019

Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln

Frauen sind im Beruf benachteiligt: Sie verdienen weniger und besetzen seltener Führungspositionen. Nach eigener Aussage dürfen sie zudem öfter als Männer nicht von zu Hause arbeiten. Warum? » mehr

Eine Frau sitzt entspannt an ihrem Schreibtisch

19.11.2019

Tipps für ein entspanntes Jahresende im Job

Der Jahreswechsel bringt meist privat und beruflich eine Menge Hektik mit sich. Damit der Weihnachtsurlaub dennoch Erholung bringt, sollten Beschäftigte ein paar Dinge beachten. » mehr

Umzug für den Job

vor 3 Stunden

Soll ich für einen neuen Job umziehen?

Neuer Job, neue Stadt? Einen Umzug für eine andere Stelle nehmen Menschen eher ungern in Kauf - und schon gar nicht leichtfertig. Flexibel zu sein kann sich aber lohnen, vor allem für Einsteiger. » mehr

Arbeitsplatz im Büro

27.12.2019

Höher Qualifizierte haben deutlich weniger Krankentage

Je besser qualifiziert, desto weniger Fehltage wegen Krankheit - zu diesem Schluss kommt der diesjährige Gesundheitsreport der Barmer. Welcher Zusammenhang könnte dahinter stecken? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 12. 2019
16:32 Uhr



^