Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Im Job auf psychische Fitness achten

Der Berufsalltag ist für viele fordernd und stressig. Wichtig ist daher, die psychische Gesundheit zu stärken und auch mal abzuschalten. Welche Techniken helfen?



Entspannung im Freien
Wer im Beruf unter Stress steht, sollte ausreichend Pausen zur Entspannung einplanen.   Foto: Alexander Rüsche

Fehlende Anerkennung, Überlastung oder das Gefühl, nicht selbstständig handeln zu können - das sind Stressfaktoren, die die psychische Gesundheit von Berufstätigen negativ beeinflussen.

Auch Beschäftigte selbst können etwas für ihre psychische Fitness tun. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) hin.

Die Experten raten zum Beispiel, Entspannungsverfahren zu erlernen. Dazu gehören etwa progressive Muskelentspannung, autogenes Training oder Meditationsübungen. Zudem sollten Angestellte ihre Einstellungen regelmäßig überdenken und - wenn nötig - verändern. Das kann helfen, Perfektionismus oder überzogene Ansprüche an sich selbst abzulegen. Wer das aus eigener Kraft nicht schafft, kann sich professionelle Beratung suchen.

Daneben ist die Unternehmenskultur entscheidend, damit Beschäftigte am Arbeitsplatz gesund bleiben. So sind Respekt, ein fairer Umgang mit den Angestellten und der Austausch untereinander wichtige Faktoren für ein gesundes Arbeitsklima.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
12:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Autogenes Training Berufsalltag Berufstätige Nervenheilkunde Psychiatrie Psychosomatik Psychotherapie Stress Stressfaktoren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wanderurlaub

28.06.2019

Warum Arbeitspausen so wichtig sind

«Wir ertragen das Nichtstun nicht mehr», meint ein Forscher. Doch Erholung ist nötig. Die Wissenschaft hat viel darüber herausgefunden, wie das am besten geht und wie man möglichst lang vom Urlaub profitiert. » mehr

Sportler im Fitnessstudio

vor 6 Stunden

Wie Pendeln entspannter laufen kann

München - Nürnberg und zurück, jeden Tag. Manche Menschen legen täglich einiges an Strecke zurück, um zur Arbeit zu kommen. Um das angenehmer zu gestalten, ist auch der Arbeitgeber gefragt. » mehr

Ute Grietzen-Wieland

02.09.2019

So wappnen sich Bewerber für Standardfragen

Aufgeregt vor dem Vorstellungsgespräch? Das muss nicht sein. Wer sich als Bewerber auf Standardfragen gut vorbereitet, ist im Vorteil. » mehr

Frau telefoniert im Zug

07.10.2019

Erreichbarkeit im Job braucht klare Regeln

Nach Feierabend noch Mails beantworten? Das muss nicht automatisch negativ sein. Anhand verschiedener Kriterien können Beschäftigte testen, ob eine erweiterte Erreichbarkeit für sie gut funktioniert. » mehr

Das Kreuz mit dem Rücken

27.08.2019

Im Job auf richtige Haltung beim Tragen und Heben achten

Ob im Lager, auf der Baustelle oder beim Warentransport - viele Arbeitnehmer müssen mitunter schwer heben. Das kann schnell auf den Rücken gehen. Muss es aber nicht. Mit der richtigen Technik lässt sich gegensteuern. » mehr

Voller Posteingang

19.08.2019

So lässt sich das Urlaubstief vermeiden

Nach dem Urlaub fällt uns oft alles besonders schwer. Der Gang zur Arbeit gleicht dem nach Canossa und die Motivation ist verschwindend gering. Besonders überwältigend fühlen sich all die aufgestauten Aufgaben an. Was ka... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
12:28 Uhr



^