Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Fast jeder Zweite würde gerne Stunden reduzieren

Weniger Arbeit, mehr Freizeit - das ist der Wunsch vieler Berufstätiger. Doch wie viele Menschen würden dafür auch Geldeinbußen in Kauf nehmen?



Arbeitszeit
48 Prozent von 2364 Befragten würden gern ihre Arbeitsstunden reduzieren. Allerdings nur um maximal zehn Stunden pro Woche.   Foto: Frank Rumpenhorst

Fast jeder zweite Angestellte in Deutschland würde gerne etwas weniger arbeiten - auch wenn es dann weniger Geld gibt. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) und des Job-Netzwerks Xing.

48 Prozent der 2364 Befragten würden demnach gerne ihre Stunden reduzieren - in den meisten Fällen aber nur ein wenig, also um nicht mehr als zehn Stunden pro Woche.

Gleichzeitig gibt es aber auch Beschäftigte, die gerne aufstocken würden: Fast jeder Fünfte (18 Prozent) kann sich vorstellen, bis zu zehn Stunden mehr zu arbeiten, 4 Prozent würden sogar noch mehr drauflegen. 30 Prozent der Studienteilnehmer sind mit ihrer Stundenzahl zufrieden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
10:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angestellte Arbeitnehmer Berufstätige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ein Mann tippt auf einer Tastatur

17.04.2019

Mit Teilzielen länger motiviert bleiben

Bei großangelegten Projekten geht Angestellten auch mal die Puste aus. Kommt es auch längerfristig zu Motivationsproblemen, kann ein Perspektivwechsel helfen. » mehr

Arbeitszeugnis

10.10.2019

Besteht ein Anspruch auf geändertes Arbeitszeugnis?

Mit dem Arbeitszeugnis bewirbt man sich auf eine neue Stelle. Das Dokument ist ein Aushängeschild für die eigene Leistung. Unschön, wenn Angaben fehlen oder falsch sind. Was gilt rechtlich? » mehr

Personalgespräch

30.09.2019

Müssen Arbeitnehmer an Personalgesprächen teilnehmen?

Negatives Feedback, Kritik oder zusätzliche Aufgaben - gerade, wenn es um solche Themen geht, möchten sich Mitarbeiter am liebsten vor Personalgesprächen mit dem Chef drücken. Geht das so einfach? » mehr

Ute Grietzen-Wieland

02.09.2019

So wappnen sich Bewerber für Standardfragen

Aufgeregt vor dem Vorstellungsgespräch? Das muss nicht sein. Wer sich als Bewerber auf Standardfragen gut vorbereitet, ist im Vorteil. » mehr

Sportler im Fitnessstudio

vor 4 Stunden

Wie Pendeln entspannter laufen kann

München - Nürnberg und zurück, jeden Tag. Manche Menschen legen täglich einiges an Strecke zurück, um zur Arbeit zu kommen. Um das angenehmer zu gestalten, ist auch der Arbeitgeber gefragt. » mehr

Frau telefoniert im Zug

07.10.2019

Erreichbarkeit im Job braucht klare Regeln

Nach Feierabend noch Mails beantworten? Das muss nicht automatisch negativ sein. Anhand verschiedener Kriterien können Beschäftigte testen, ob eine erweiterte Erreichbarkeit für sie gut funktioniert. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
10:43 Uhr



^