Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Befristete Verträge können Weg in Arbeitsmarkt erleichtern

Befristete Jobs genießen in der Bevölkerung keinen guten Ruf. Doch sie gelten mittlerweile als bewährte Sprungbretter. Eine neue Studie zeigt, dass sich die Arbeitsverhältnisse der Beschäftigten in den meisten Fällen nach einer bestimmten Zeit verbessern.



Arbeitsvertrag unterschreiben
Einer neuen Studie zufolge erhalten 56 Prozent der kurzzeitig Beschäftigten anschließend eine unbefristete Anstellung.   Foto: Jens Kalaene

Befristete Arbeitsverträge müssen nicht prinzipiell einen Nachteil im Vergleich zu einer unbefristeten Anstellung haben. Denn verhältnismäßig häufig gehen zunächst kurzzeitig Beschäftigte in eine unbefristete Anstellung über.

Das legt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln nahe. Aus ihr geht hervor, dass nach drei Jahren mehr als die Hälfte (56 Prozent) der zunächst befristet Beschäftigten in unbefristeten Arbeitsverhältnissen waren. Weniger als ein Drittel (29 Prozent) ist weiter auf Zeit beschäftigt.

Die Auswertungen zeigen zudem, dass Arbeitslose und Nichterwerbstätige, die befristete Beschäftigungen annehmen, einen leichteren Einstieg in den Arbeitsmarkt haben: Laut den IW-Analysen verbrachten Arbeitssuchende, die befristet Beschäftigungen annehmen, nach Ablauf von drei Jahren im Vergleich zu einer Kontrollgruppe weniger Zeit in Arbeitslosigkeit und erzielten insgesamt ein höheres Einkommen.

Für die Studie hat das IW Daten des Sozio-ökonomischen Panels ausgewertet, einer repräsentative und jährlich vorgenommenen Wiederholungsbefragung von rund 30.000 Personen in Deutschland.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
11:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Institut der deutschen Wirtschaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Chemisch-Technische Assistentin

27.11.2018

Rekord bei Fachkräfte-Mangel in technischen Berufen

Vor allem in naturwissenschaftlich-technischen Berufen ist der Bedarf an Fachkräften groß. Eine Studie zeigt jetzt, dass die Zahl der offenen Stellen im sogenannten Mint-Bereich nun einen Rekord erreicht hat. » mehr

Handwerk

17.10.2018

Mehr Ausbildungsplätze in Berufen mit Fachkräftemangel

In Zeiten des Fachkräftemangels setzen immer mehr kleinere Betriebe darauf, mehr Ausbildungsplätze zu schaffen. Dadurch wollen sie potenzielle Fachkräfte anlocken. Eine Studie erklärt, ob diese Methode funktioniert. » mehr

Weibliche Verstärkung

16.07.2018

Fachkräfte im MINT-Bereich händeringend gesucht

In technisch-mathematischen Berufen ist derzeit der Fachkräftemangel besonders groß. Doch welche Fachkräfte brauchen Firmen besonders? » mehr

Berufstätige

15.01.2018

Fast zwei von drei Söhnen verdienen mehr als ihre Väter

Ist Aufstieg durch Bildung in Deutschland besonders schwierig? Eine neue Studie zeigt, dass viele Männer mehr verdienen als ihre Väter. Die Autoren führen das auch auf richtige politische Weichenstellungen zurück. » mehr

Weiterbildung

06.12.2017

Weiterbildung für Mitarbeiter oft mit digitalen Methoden

Deutsche Unternehmer engagieren sich für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Neben klassischen Methoden werden inzwischen auch die digitalen Möglichkeiten rege genutzt. Das geht aus einer Studie hervor. » mehr

Mobile Computerarbeit

01.09.2017

Mobiles Arbeiten führt zu Mehrarbeit - macht aber zufrieden

Über die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland arbeitet laut einer Studie mit PC, Laptop oder Smartphone. Gerade Führungskräfte, Akademiker und Handwerker sind viel von unterwegs im Einsatz. Sie arbeiten oft mehr - und... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
11:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".