Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Als Azubi für Fehler Verantwortung übernehmen

Fehler können jedem passieren und man kann daraus lernen. Wie gehen Auszubildende am besten damit um, wenn sie Schaden angerichtet haben? Vertuschen ist dann die falsche Devise.



Sicher durch die Ausbildung
Das Präventionsprogramm «Jugend will sich-er-leben» gibt es bereits seit 1972. An Aktualität und Notwendigkeit hat es seitdem jedoch nicht eingebüßt.   Foto: Sebastian Gollnow

Richten Azubis im Betrieb einen Schaden an, dürfen sie ihn nicht vertuschen. Fällt etwa ein Tablet herunter und zersplittert, hat mancher Angst, von den Kollegen ausgelacht oder nach der Lehre nicht übernommen zu werden.

Das Tablet einfach zurückzustellen und wegzugehen, ist aber die falsche Reaktion. Stattdessen müssen Azubis für ihre Fehler Verantwortung übernehmen - so können sie daraus lernen. Darauf macht die Berufsgenossenschaft Holz und Metall in ihrem Präventionsprogramm « Jugend will sich-er-leben » aufmerksam.

Auch wenn ein Azubi in einer Tischlerei zum Beispiel ohne den vorgeschriebenen Gehörschutz vom Vorgesetzten erwischt wird, sollte er den Fehler nicht leugnen, keine Unwissenheit vorschieben oder anderen die Verantwortung zuweisen. Durch einen ehrlichen Umgang können Azubis zu einer positiven Fehlerkultur in ihrem Unternehmen beitragen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2018
12:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszubildende Fehler Tablet PC
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Sind Fehler ein Thema?

18.10.2018

Fehlerkultur in vielen Unternehmen ausbaubar

Wie gehen Vorgesetzte und Mitarbeiter mit auftretenden Fehlern und Problemen um? Eine Umfrage der Unternehmensberatung Ernst & Young zeigt, dass die Diskussionskultur in Unternehmen noch ausbaufähig ist. » mehr

Azubi mit Bewerbungsunterlagen

19.03.2019

Zusatzqualifikationen können Ausbildung aufwerten

Um sich bei der späteren Jobsuche gegen viele Bewerber durchzusetzen, sollten Auszubildende rechtzeitig Pluspunkte im Lebenslauf sammeln. Womit, erklärt die Bundesagentur für Arbeit. » mehr

Haustürschlüssel

13.03.2019

Azubis erhalten höhere Ausbildungsbeihilfe

Für viele Azubis ist es schwer, vom Ausbildungsgehalt die Kosten für Miete, Verpflegung und Fahrten zu zahlen. Jetzt hat die Bundesregierung höhere Zuschüsse für Auszubildende beschlossen, die nicht mehr bei ihren Eltern... » mehr

Industrie-4.0-Labor von Daimler

19.02.2019

Wie digital ist mein Job? - Auf was Azubis achten müssen

Lastwagen fahren, Kühlschränke bauen oder Post beantworten: Vieles, was heute Menschen machen, könnte künftig eine Maschine erledigen. Doch angehende Azubis müssen deshalb nicht in Panik geraten, sagen Experten. Genaues ... » mehr

Berufsberatung

21.12.2018

BA will zusätzliche Berufsberater in Schulen schicken

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für junge Menschen so gut wie selten zuvor. Dennoch entscheiden sich viele gegen eine Lehrstelle. Die Bundesagentur für Arbeit will mit Hunderten neuen Berufsberatern neue Azub... » mehr

Digitales Arbeiten

20.12.2018

Digitale Tools können Azubis helfen

Auszubildende bekommen immer mehr technische Helfer. So steht für sie inzwischen spezielle Lern- und Übungssoftware bereit. Diese digitalen Tools können auch Freiraum schaffen, um sich individuell zu entfalten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2018
12:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".