Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Allergiker sollten bei der Jobwahl Haut-Belastung bedenken

Backmittel, Pflanzensäfte, Zement oder Lacke: Eine Menge Stoffe reizen die Haut. Bei der Berufswahl spielen solche Gedanken eher selten eine Rolle. Sollten sie aber.



In der Bäckerei
Manche Backmittel können die Haut reizen. Allergiker sollten das bedenken, bevor sie sich für den Bäcker-Beruf entscheiden.   Foto: Lino Mirgeler

Manche Jobs bedeuten für die Haut viel Stress. Das sollten junge Menschen mit Allergien oder Neurodermitis bei der Wahl ihres Berufs im Hinterkopf haben. Darauf weist die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) hin.

Manche Berufe bergen demnach ein erhöhtes Risiko für entzündliche Hauterkrankungen. Dazu zählen den Experten zufolge unter anderem Friseur, Fliesenleger, Maler, Maurer, Konditor und Florist sowie Jobs im Gesundheitsbereich oder Metallgewerbe.

Das chronische Handekzem sei eine verbreitete Erkrankung unter Erwerbstätigen. Die Ursache liege in der Regel in einer wiederholten Schädigung der Hautbarriere. Sie leidet zum Beispiel durch Druck und Abrieb bei handwerklichen Tätigkeiten. Oder durch dauerhafte feuchte Umgebung, etwa beim längeren Tragen von Schutzhandschuhen. Aber auch häufiger Kontakt mit Wasser, Löse- und Reinigungsmitteln ist eine Belastung für die Hautbarriere, erklären die Fachleute.

Junge Allergiker können dennoch auch Jobs mit erhöhtem Risiko auswählen. Sie sollten dann aber besonderen Wert auf Hautschutz legen. Baumwollinnenhandschuhe beugen beispielsweise dem Schwitzen vor. Feuchtarbeiten werden mit anderen Tätigkeiten abgewechselt. Wenn es möglich ist, sollten Beschäftigte nach Absprache mit dem Arbeitgeber hautgefährdende gegen hautschonende Stoffe austauschen. Schmuck und Ringe werden lieber abgelegt. Die Hände waschen sie mit pH-neutraler Seife und trocknen sie danach gründlich ab.

Je nach Branche haben die Berufsgenossenschaften laut DHA auch passende Pläne mit Empfehlungen dazu, wie sich Hygiene und Hautschutz im Betrieb umsetzen lassen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2018
11:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allergiehilfe Allergiker Arbeitsstellen Berufsgenossenschaften Berufswahl Entzündungen Farben und Lacke Hautkrankheiten Wirtschaftsbranche Metall Zement
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mindestens vier Stunden am Stück

30.09.2019

Bei Schichtarbeit feste Schlafenszeiten einplanen

Arbeiten, wenn andere schlafen - und dann schlafen, wenn die zur Arbeit gehen? Das kann für den Körper eine große Umstellung sein. Schichtarbeiter können aber einiges dafür tun, dass diese gelingt. » mehr

Müde bei der Arbeit

19.09.2019

Einfache Mittel gegen Energietief im Job

Fehlt Schlaf, fällt es schwer, den Arbeitstag über wach zu bleiben. Möglichst viel Kaffee zu trinken, ist dann aber nicht die beste Lösung. » mehr

Arbeit auf dem Bau

04.09.2019

Hautkrebs inzwischen häufigste Berufskrankheit

Der Sommer 2019 war einer der sonnenintensivsten der vergangenen Jahrzehnte. Mit der UV-Strahlung steigt die Hautkrebs-Gefahr. Ärzte plädieren im Zuge des Klimawandels für mehr Prävention vor allem für besonders gefährde... » mehr

Bundessozialgericht

20.08.2019

Gilt auch bei Probearbeit der gesetzliche Unfallschutz?

Steht ein Arbeitsuchender bei einem Probearbeitstag in einem Unternehmen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung? Darüber hat jetzt das Bundessozialgericht in Kassel entschieden. » mehr

Pause für die Augen

06.08.2019

So halten Sie den richtigen Abstand zum Bildschirm ein

Wer am Bildschirm arbeitet, sollte auf den richtigen Abstand zwischen Augen und Monitor achten. Das gilt für Tablet oder Smartphone genauso wie für den stationären PC. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Holz und Metal... » mehr

Sturz auf dem Arbeitsweg

31.07.2019

Umweg aus Sicherheitsgründen zählt zum Job

Die Mitarbeiterin eines Juweliergeschäfts bricht sich auf dem Weg zu Arbeit ein Bein. Nun springt die Versicherung ein, obwohl der Ort des Unfalls nicht auf direktem Weg liegt. Weshalb das so ist: » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2018
11:03 Uhr



^