Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Azubis mit Behinderung: Fast jeder Beruf ist machbar

Telefonist, Rezeptionist oder Kugelschreiber in einer Behindertenwerkstatt zusammenbauen: Viele junge Menschen mit Behinderung können mehr als das. Sie trauen sich nur nicht, ihren Wunschberuf zu erlernen.



Rollstuhlfahrer am Schreibtisch
Mit Förderprogrammen unterstützen Arbeitsagenturen junge Menschen mit Behinderung bei der Suche nach einer geeigneten Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt.   Foto: Stefan Puchner/Symbolbild

Jungen Menschen mit Behinderung fehlt es oft an Mut, eine Ausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu beginnen. Dabei ist generell fast jeder Beruf machbar, sagt Eva Kauenhowen.

Die Mitarbeiterin bei der Bundesarbeitsgemeinschaft für Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen (BAG) rät: «Junge Leute sollten nicht nur an klassische Stereotypen-Berufe wie Telefonist, Rezeptionist oder die Arbeit in einer Behinderten-Werkstatt denken, sondern frei entscheiden.»

Arbeitsagenturen könnten die Betroffenen mit Förderprogrammen bei der Vermittlung von geeigneten Stellen unterstützen. Auch spezielle Beratung können Interessierte dort wahrnehmen. Zudem informieren viele Selbsthilfeverbände über den Einstieg in die Arbeitswelt.

Angehende Azubis sollten vor Beginn einer Ausbildung überlegen, ob es Sinn macht, die Lehre in Teilzeit zu absolvieren. Zwar dauert die Ausbildung dann deutlich länger, doch sind zum Beispiel längere Krankenhausaufenthalte absehbar, ist ein solches Modell günstig.

Um beeinträchtigten Jugendlichen die Vielseitigkeit der Berufswahl aufzuzeigen, soll es in Zukunft eine Reihe von Video-Porträts auf Youtube von und mit besonderen Azubis geben. Darauf macht das Portal Planet-Beruf.de der Bundesagentur für Arbeit aufmerksam.

Azubis mit Beeinträchtigungen oder junge Leute, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen haben, egal in welcher Branche, können sich noch bis zum 31. August bei der BAG für die Youtube-Reihe melden. Ein kurzes, formloses Anschreiben, in dem Interessierte sich und ihre Arbeitsstelle vorstellen, genügt. Bewerbungen nimmt Eva Kauenhowen (eva.kauenhowen@bag-selbsthilfe.de) via Mail entgegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 08. 2018
11:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszubildende Behinderte Beruf und Karriere Bundesagentur für Arbeit Bundesamt für Güterverkehr YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pendeln auf dem Land

16.07.2019

So entscheiden sich Berufseinsteiger zwischen Stadt und Land

Wer in den Beruf einsteigt und bereit ist, dafür umzuziehen, sollte seine Vorlieben und die eigene Mobilität berücksichtigen. Berufsberater geben Tipps. » mehr

Finger weg vom Smartphone

10.07.2019

Wissenswertes zum Ausbildungsstart

Die erste Zeit im neuen Ausbildungsbetrieb ist aufregend. Und überall lauern Fettnäpfchen und Stolperfallen. Die wichtigsten Tipps für einen reibungslosen Start als Azubi - vom Arbeitsvertrag bis zum Smartphone. » mehr

Ausbildung

08.07.2019

Guter Start mit dem neuen Azubi: Was Ausbilder wissen müssen

Ein guter Azubi ist für Betriebe eine große Hilfe. Und jeder Ausbilder kann dazu beitragen, dass sich die Lehrlinge von Beginn an wohlfühlen. Zum Beispiel, indem sie sich daran erinnern, wie motivierend Lob sein kann. » mehr

Ausbildung

01.07.2019

Besser ein Studium oder eine Ausbildung beginnen?

Ärzte oder Juristen müssen studiert haben. Klar. Doch nicht in allen Berufen ist der Zugang so eindeutig geregelt. Wer sich zwischen Ausbildung und Studium entscheiden kann, hat die Qual der Wahl. Wie trifft man die best... » mehr

Weiterbildungen

27.05.2019

So gelingt der berufliche Aufstieg mit Weiterbildungen

Mit der Ausbildung ist die berufliche Qualifikation heutzutage oft längst nicht abgeschlossen. Wer Weiterbildungen besucht, erhöht seine Chancen auf leitende Positionen - und mehr Geld. » mehr

Ausbildung im Friseurhandwerk

15.05.2019

Zehntausende Azubis sollen von Mindestvergütung profitieren

Zehntausende Auszubildende bekommen weniger als 400 Euro im Monat. Sie sollen vom neuen Azubi-Mindestlohn profitieren. Mit der geplanten Reform sind noch weitere Änderungen geplant. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 08. 2018
11:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".