Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Im Sommer zum Schutz vor Sonne lange Kleidung tragen

Wer im Freien körperliche Arbeit verrichtet, hat es besonders im Sommer nicht leicht. Dabei belastet nicht nur die Hitze den Kreislauf, sondern auch die Strahlung der Sonne die Haut. Wie sich Arbeiter vor den Gefahren der Sonne schützen können.



Schutz vor UV-Strahlung
Bei sommerlicher Hitze ist die körperliche Arbeit besonders beschwerlich. Arbeiter sollten ihre Haut vor der Sonneneinstrahlung schützen.   Foto: Florian Gaertner

Im Sommer gibt es für Bauarbeiter und andere Outdoor-Arbeiter gleich zwei Gefahren, die von der Sonne ausgehen: Hitze und UV-Strahlung. Doch welches Risiko ist größer? 

Das sei schwer zu sagen, erklärt Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Werks- und Betriebsärzte. «Dass jemand wegen Hitze umkippt, kommt zwar weniger häufig vor, ist dann aber oft umso dramatischer.» Allerdings sind die UV-Strahlen tückischer - Hitze spürt schließlich jeder, die potenziellen Krebseerreger dagegen sind quasi unsichtbar. «Und es ist ja auch erstmal positiv besetzt, wir wollen ja alle braun werden», sagt Wahl-Wachendorf. Wer ohnehin ständig draußen arbeitet, sollte sich aber lieber vor der UV-Strahlung schützen.

«Wichtig ist, dass Kopf und Oberkörper bedeckt sind. Man sollte eine Kopfbedeckung und ein langärmeliges Shirt tragen», sagt die Expertin. Das Material spielt dabei keine ganz so große Rolle, die Kleidung sollte allerdings luftig sitzen - so steigt die Körpertemperatur trotz langer Ärmel nicht in allzu große Höhen.

Wichtig ist außerdem, Sonnencreme aufzutragen, mindestens mit Lichtschutzfaktor 30, am besten gleich mit 50, zwei- bis dreimal am Tag. «Da gibt es ja auch Lösungen, die nicht kleben, mit denen man also auch auf dem Bau gut arbeiten kann», sagt Wahl-Wachendorf.

All diese Maßnahmen helfen aber nur teilweise, wenn die Sonne richtig brennt. Bauarbeiter sollten im Hochsommer zwischen 11.00 und 15.00 Uhr raus aus der Sonne, wenn es irgendwie geht. «Dann ist die Strahlung einfach zu intensiv.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2018
05:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kleidung Sommer UV-Strahlung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Autobahnparkplätze

04.04.2019

EU-Parlament will neue Fernfahrer-Regeln

Wäsche trocknen zwischen Lkws, kochen auf dem Gaskocher, schlafen in engen Kabinen: Der Arbeitsalltag vieler Fernfahrer in Europa ist belastend. Die EU will gegensteuern, kam aber bislang nur langsam voran. Das EU-Parlam... » mehr

Gesundheitsrisiko für Flugpersonal

12.07.2018

Krebsrate bei Flugpersonal erhöht

Über den Wolken ist die Strahlung stärker. US-Forscher haben geprüft, was das für die Gesundheit des Flugpersonals bedeuten kann. » mehr

Tipps zur Arbeit in der Hitze

02.08.2017

Vier Tipps zur Arbeit in der Hitze

Die Sonne brennt - das Dach deckt sich aber trotzdem nicht von alleine. Wer im Hochsommer körperliche Schwerstarbeit leistet, muss dabei aber einiges beachten. Sonst droht im schlimmsten Fall ein gefährlicher Hitzschlag. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2018
05:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".