Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Auf Nachtschicht sollte Frühschicht folgen

Schichtarbeit ist anstrengend. Deshalb sollten die Wechsel gut überlegt sein. Ein Report zeigt nun, welcher Rhythmus für Menschen am verträglichsten ist.



Mensch arbeitet nachts
Eine Studie ergab, dass Beschäftigte maximal drei Nachtschichten in Folge haben sollten.   Foto: Oliver Berg

Schichtarbeiter sollten maximal drei Nachtschichten am Stück machen und dann in die Frühschicht wechseln. Das empfiehlt die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung in einem neuen Report.

Der Wechselrhythmus von der Nacht- zur Früh- und dann zur Spätschicht sei für die meisten Menschen verträglicher als andersherum. Der Fachbegriff dafür lautet «vorwärts rotierend». Weiter rät der Report , dass Arbeitnehmer nach Nachtschichtblöcken mindestens 48 Stunden frei bekommen sollten. Mehr als drei Nachtschichten am Stück sind demnach nicht empfehlenswert.

Nachtarbeit kann den Angaben zufolge zu Schlafstörungen und gesundheitlichen Problemen führen. Auch das tägliche Leben bleibt durch Schichtarbeit nicht unberührt, was auch Vorteile bieten kann. So bleibt nach einer Frühschicht etwa mehr Zeit am Nachmittag mit den Kindern oder für Termine. Generell kommen Jüngere laut Report meist besser mit Schichtarbeit zurecht als Ältere.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 03. 2018
11:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Körper Schlafstörungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fernfahrer

08.10.2018

So entlasten Vielfahrer ihren Körper

Langes Sitzen ist für den Rücken Gift. Wer im Beruf viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte regelmäßige Pausen für Lockerungsübungen einplanen. Ein paar Tipps für Vielfahrer: » mehr

Am Kopierer

30.07.2018

Wartezeiten auf einem Bein überbrücken

Mit der Änderung kleiner Alltagsgewohnheiten kann man seinem Körper etwas Gutes tun: Wer zum Beispiel in seinem Job regelmäßig kurze Wartezeiten im Stehen hat, der kann sich angewöhnen, diese zeitweise auf nur einem Bein... » mehr

«Walk-and-talk-Meeting»

23.07.2018

Bei «Walk-and-talk-Meetings» mit Kollegen austauschen

Sitzen, sitzen, sitzen: Der Alltag im Büro ist aus der Perspektive des Körpers oft eintönig. Damit etwas Bewegung in den Berufsalltag kommt, können Kollegen sogenannte «Walk-and-talk-Meetings» miteinander vereinbaren. » mehr

Krankenhaus

31.05.2018

Zu viele Nachtschichten in Folge sind gefährlich

Krankenhaus, Feuerwehr und Polizei: In einigen Berufen müssen Mitarbeiter regelmäßig nachts arbeiten. Die Anzahl an Nachtschichten sollte jedoch begrenzt sein, sonst drohen gesundheitliche Folgen. » mehr

Schlafstörung

15.03.2017

DAK: Schlafstörungen und deren Folgen nehmen zu

Termin- und Leistungsdruck am Arbeitsplatz, ständige Erreichbarkeit oder zu viel Computer und Fernsehen. Die Risiken für Schlafstörungen sind zahlreich - und die Zahl der Betroffenen wächst. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 03. 2018
11:23 Uhr



^