Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Verwaltungsangestellte arbeiten am längsten im Betrieb

Wer wie lange bei einem Unternehmen bleibt, ist unterschiedlich. Denn die Beschäftigungsdauer der Angestellten ist stark von der Branche abhängig. Wer wie lange bleibt - und wo Beschäftigte häufig wechseln.



Länger als andere Beschäftigte
17 Jahre sind Verwaltungsangestellte im Schnitt am Arbeitsplatz. Das ist der höchste Wert aller Branchen.   Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Arbeitnehmer, die ständig ihre Sachen packen und den Job wechseln: Der Realität entspricht dieses Bild nicht, wie eine Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt. In Deutschland sind Beschäftigte im Schnitt elf Jahre im selben Unternehmen tätig.

In einigen Branchen ist die Zugehörigkeit sogar noch größer. Demnach sind Angestellte in der öffentlichen Verwaltung im Schnitt etwas mehr als 17 Jahre am selben Arbeitsplatz. Das ist der höchste Wert aller Branchen. Mitarbeiter im Kredit- und Versicherungsgewerbe haben mit 15 Jahren ebenfalls eine lange Betriebszugehörigkeit. Erheblich kürzer sind dagegen die Arbeitnehmer in vielen Dienstleistungsbranchen beschäftigt: Etwa im Gastgewerbe mit weniger als 7 Jahren, im Einzelhandel (weniger als 9 Jahre) oder auch im Gesundheits- und Sozialwesen (unter 10 Jahre).

Auch zwischen der Größe des Betriebs und der Dauer der Zugehörigkeit gibt es einen Zusammenhang: Größeren Unternehmen gehören die Mitarbeiter im Schnitt deutlich länger an. In Betrieben mit mehr als 2000 Mitarbeitern sind es im Schnitt 13,5 Jahre, in kleinen Betrieben mit weniger als 20 Mitarbeitern 7,9 Jahre.

Die Auswertung basiert auf Daten des Sozio-oekonomischen Panels, für das rund 17 000 Beschäftigte befragt wurden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 08. 2017
15:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Institut der deutschen Wirtschaft Schnitte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mobile Computerarbeit

01.09.2017

Mobiles Arbeiten führt zu Mehrarbeit - macht aber zufrieden

Über die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland arbeitet laut einer Studie mit PC, Laptop oder Smartphone. Gerade Führungskräfte, Akademiker und Handwerker sind viel von unterwegs im Einsatz. Sie arbeiten oft mehr - und... » mehr

Computer mit Quellcode

10.05.2017

Wirtschaft fehlen 237 500 Kräfte im Mint-Bereich

Trotz aller Bemühungen: Die Lücke bei technischen Berufen wird immer größer. Vor allem in einem Bereich werden Arbeitskräfte benötigt. » mehr

Handwerk

17.10.2018

Mehr Ausbildungsplätze in Berufen mit Fachkräftemangel

In Zeiten des Fachkräftemangels setzen immer mehr kleinere Betriebe darauf, mehr Ausbildungsplätze zu schaffen. Dadurch wollen sie potenzielle Fachkräfte anlocken. Eine Studie erklärt, ob diese Methode funktioniert. » mehr

Mehr Geld für Einsteiger

01.02.2018

Praktikanten bekommen mehr Geld

Unbezahlte Arbeitskräfte, die Kaffee kochen und sonst nichts zu sagen haben? Das sind Praktikanten in vielen Unternehmen längst nicht mehr. Inzwischen werden viele von ihnen besser bezahlt als früher. Dafür müssen sie ab... » mehr

Weibliche Verstärkung

16.07.2018

Fachkräfte im MINT-Bereich händeringend gesucht

In technisch-mathematischen Berufen ist derzeit der Fachkräftemangel besonders groß. Doch welche Fachkräfte brauchen Firmen besonders? » mehr

Berufstätige

15.01.2018

Fast zwei von drei Söhnen verdienen mehr als ihre Väter

Ist Aufstieg durch Bildung in Deutschland besonders schwierig? Eine neue Studie zeigt, dass viele Männer mehr verdienen als ihre Väter. Die Autoren führen das auch auf richtige politische Weichenstellungen zurück. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 08. 2017
15:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".