Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Wenige Betriebe bilden Jugendliche mit Handicap aus

Junge mit Menschen mit einer Behinderung haben es schwer im Leben. Nachteile erleiden sie vor allem beim Berufsstart. Einen großen Einfluss darauf haben kleine Betriebe, wie die jüngsten Zahlen verdeutlichen.



Behinderter Mitarbeiter
Für Menschen mit Handicap ist es nicht einfach, eine Ausbildungsstelle zu finden. Nur wenige Unternehmen stellen sie ein. Foto: Stefan Puchner/dpa  

Auszubildende mit Handicap gibt es längst nicht in allen Unternehmen. Im Jahr 2015 haben 11,9 Prozent der ausbildungsaktiven Firmen einen Menschen mit Behinderung ausgebildet, berichten die «Informationen aus dem Institut der Deutschen Wirtschaft Köln» (Ausgabe 6/2017).

Dabei gibt es deutliche Unterschiede je nach Firmengröße. Von den Firmen mit 250 Mitarbeitern und mehr bildeten 38 Prozent der Betriebe einen Jugendlichen mit Handicap aus - bei kleineren mit 1 bis 49 Mitarbeitern waren es 11,1 Prozent. Die Zeitschrift bezieht sich auf Daten des IW-Personalpanels, einer Befragung von 1119 Unternehmen zwischen Juli und September 2015.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 03. 2017
05:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufseinstieg Institut der deutschen Wirtschaft Kinder und Jugendliche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pflegefachkräfte in der Kinderklinik

25.02.2020

Ist der Beruf der Kinderkrankenschwester ein Auslaufmodell?

Die Kinderärzte in Deutschland diagnostizieren den «schleichenden Tod der Kinderkrankenschwester». Die Schuld sehen sie beim neuen Pflegeberufegesetz, das dem beliebigen Einsatz von Pflegepersonal Tür und Tor öffne. » mehr

Weiterbildungsbedarf

19.12.2019

Ausbilder haben Weiterbildungsbedarf bei Digitalthemen

Ob Glaser oder Kaminkehrer: In vielen Berufen brauchen Auszubildende verstärkt Digitalkompetenzen. Vermitteln sollten diese die Ausbilder. Die haben aber oft noch Nachholbedarf, zeigt eine Studie. » mehr

Homeoffice

06.12.2019

Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln

Frauen sind im Beruf benachteiligt: Sie verdienen weniger und besetzen seltener Führungspositionen. Nach eigener Aussage dürfen sie zudem öfter als Männer nicht von zu Hause arbeiten. Warum? » mehr

Deutschkenntnisse

07.10.2019

Deutschkenntnisse entscheidend für Arbeitsmarkterfolg

Nur mit guten Deutschkenntnissen haben Zuwanderer meist überhaupt ein Chance am Arbeitsmarkt. Das zeigt eine Studie. Oft fehlen jedoch weiterführende Angebote zur Sprachverbesserung. » mehr

Homeoffice

17.09.2019

Werden Firmen familienfreundlicher?

Mehr Vereinbarkeit von Job und Familie - das wünschen sich viele Beschäftigte. In den Firmen hat sich bei der Familienfreundlichkeit in den vergangenen Jahren etwas bewegt. » mehr

Arbeit am Tablet

13.09.2019

Firmen setzen auf IT-Anwenderkenntnisse

Die Arbeitswelt wird digitaler. Das bedeutet aber nicht, dass Programmierkenntnisse für Arbeitnehmer künftig unerlässlich sind - im Gegenteil. Wichtiger sind ganz andere, weichere Fähigkeiten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 03. 2017
05:10 Uhr



^