Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Was gegen Stress im Job wirklich hilft

«Ohne Druck keine Diamanten», so tönt es manchmal von Chefs der alten Schule. Ohne Stress gehe es im Job halt nicht. Doch das ist auf Dauer gefährlich, warnen Experten - und empfehlen Gegenmaßnahmen.



Erholungspause im Job
Gegen Stress hilft eine spontane Bewegungseinheit - oder tief Durchatmen, am besten mit geschlossenen Augen.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Die Präsentation muss noch fertig werden, die Kollegin wartet, eigentlich bin ich ohnehin viel zu spät: Stressige Phasen sind im Berufsalltag ganz normal - und auf Dauer ungesund. Denn Stress versetzt den Körper über Hormone in Alarmbereitschaft.

Wird der zum Dauerzustand, drohen Bluthochdruck, Rückenverspannungen oder Schlafstörungen. Betroffene sollten den Alarmzustand daher bewusst herunterfahren, zum Beispiel mit Sport.

Prof. Ingo Froböse leitet das Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Er empfiehlt als Sofortmaßnahme gegen Stress zum Beispiel einen zügigen Spaziergang um den Block oder, wenn es noch schneller gehen muss, ein paar Treppen-Sprints. Warum hilft das? Weil intensive körperliche Aktivität einen Reiz setzt. Ist die Belastung vorbei, haben Körper und Geist ein Bedürfnis nach Entspannung und kommen leichter zur Ruhe.

Sport-Muffel können statt des Spontan-Sports auch mit tiefem Atmen versuchen, am besten mit geschlossenen Augen und mindestens zehn Mal. Magnesium hilft ebenfalls kurzfristig gegen Stress, zum Beispiel in Form einer Banane.

Langfristig sollten Dauergestresste ihr Leben aber so gestalten, dass weniger Drucksituationen entstehen. Wichtig dafür sind unter anderem regelmäßiger Schlaf, körperlicher Aktivität und ein nicht zu dicht getakteter Alltag mit Freiräumen für kurze Pausen. Froböse empfiehlt alle 90 Minuten eine fünf- bis zehnminütige Auszeit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 11. 2019
04:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefahren Gesundheitsgefahren und Gesundheitsrisiken Hormone Magnesium Professoren Schlafstörungen Schulen Sporthochschulen Stress Stress im Job
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Currywurst mit Pommes

22.11.2019

Was Transfette unserem Körper antun

Hier und da auf fettiges Essen zu verzichten, ist nicht nur wichtig, um schlank zu bleiben. Es hilft auch, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu vermeiden. Denn hierfür verantwortlich sind oft Transfette. Warum ist das so? » mehr

Eiweiß für Sportler

08.11.2019

Was bewirkt der Nachbrenneffekt?

Beim Sport werden meist jede Menge Kalorien verbrannt. Doch auch hinterher ist der Energiebedarf noch einige Zeit erhöht. Was es mit dem Nachbrenneffekt auf sich hat. » mehr

Krank

30.10.2019

Bei ersten Erkältungsanzeichen weniger trainieren

Einfach ignorieren, dann geht es von alleine weg? Das funktioniert bei Erkältungen in der Regel nicht. Gerade Freizeitsportler müssen deshalb aufpassen - sonst droht eine lange Zwangspause. » mehr

Ein Jogger sammelt Müll

01.10.2019

Mit Plogging laufend Müll sammeln

Jogger sind viel draußen unterwegs - in der Natur finden sie mittlerweile immer mehr achtlos weggeworfenen Müll vor. Ein neuer Trendsport versucht dieser Vermüllung nun entgegenzuwirken und setzt dabei auf eben jene enga... » mehr

Oberkörpermuskulatur

26.04.2019

Einzelne Muskeln richtig trainieren

Bauch, Beine, Po: Beim Workout nur einzelne Muskelgruppen anzusteuern ist möglich. Doch es gibt Grenzen. Und manchmal ist das Einzeltraining auch kontraproduktiv - oder sogar schädlich. » mehr

Fitness ohne Geräte

04.09.2019

Mit Eigengewicht den ganzen Körper trainieren

Wer durchtrainiert sein möchte, der braucht nicht unbedingt ein Abo fürs Fitnessstudio. Ein Workout für den ganzen Körper funktioniert auch zuhause - mit Möbeln und dem eigenen Körpergewicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 11. 2019
04:38 Uhr



^