Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Was Transfette unserem Körper antun

Hier und da auf fettiges Essen zu verzichten, ist nicht nur wichtig, um schlank zu bleiben. Es hilft auch, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu vermeiden. Denn hierfür verantwortlich sind oft Transfette. Warum ist das so?



Currywurst mit Pommes
Frittiertes Essen wie Pommes frites enthält oft gehärtete Fette. Diese können schnell die Arterien verstopfen.   Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

Pommes, Chips, Kekse und Kuchen: sie machen nicht nur dick sondern haben noch eine weitere Gemeinsamkeit. All diese industriell weiterverarbeiteten Lebensmittel beinhalten Transfette.

Sie entstehen sowohl durch natürliche als auch durch lebensmitteltechnologische Prozesse - etwa beim Härten von Ölen, aber auch beim zu langen oder zu starken Erhitzen von ungesättigten Fettsäuren. Im herkömmlichen Zustand von Ölen sind keine Transfette enthalten.

Aber was macht Transfettsäuren so gefährlich? Sie erhöhen den «schlechten» Cholesterinwert im Blut, erklärt Prof. Dr. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Durch den großen Lipid-Gehalt wird das Cholesterin in den Adern gelagert und kann mit den Jahren zu Arterienverstopfung führen. Somit ist auch das Risiko von Schlaganfällen, Herzerkrankungen, Infarkten oder arterieller Verschlusskrankheiten der Organgefäße erhöht.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt deshalb die täglich zugeführte Menge von Transfettsäuren möglichst gering zu halten. Sie sollten weniger als 1 Prozent der Nahrungsenergie ausmachen. Transfette gänzlich zu umgehen, ist allerdings schwierig. «Besser ist, den Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Transfett-Gehalt nicht zu übertreiben und die Auswahl der Lebensmittel etwas bewusster anzugehen», empfiehlt Prof. Dr. Ingo Froböse. Frittierte Produkte, Back-und Süßwaren oder Fertiggerichte sollten daher nur in Maßen konsumiert werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2019
13:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apoplexie Cholesterin Cholesterinwerte Fertiggerichte Herz- und Kreislauferkrankungen Herzkrankheiten Kekse Lebensmittel Professoren Sporthochschulen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kalte Dusche nach dem Sport

10.07.2020

Auf kalte Dusche nach dem Sport lieber verzichten

Bei hohen Temperaturen sehnen sich viele nach einer Abkühlung, gerade nach dem Sport. Eine kalte Dusche ist dann jedoch kontraproduktiv. Ein Experte erklärt, warum. » mehr

Bewegung, Ernährung und Regeneration

23.06.2020

Bewegung, Ernährung und Regeneration im Dreiklang

Low Carb, Yoga, Intervalleinheiten: Es gibt viele Wege, um sein persönliches Wohlbefinden zu steigern. Der eigentliche Schlüssel dazu liegt aber woanders, erklärt ein Experte. » mehr

Training auf dem Laufband

23.06.2020

Mit dem Hometrainer zu Hause fit bleiben

Unabhängig vom Fitnessstudio sein und in den eigenen vier Wänden an einem Gerät trainieren: Was bequem und einfach klingt, hat aber auch seine Tücken. Worauf Trainingswillige achten sollten. » mehr

Eiweiß für Sportler

25.03.2020

Warum Eiweiß für Sportler so wichtig ist

Weniger essen, mehr bewegen - das ist der sicherste Weg, um Pfunde purzeln zu lassen. Dabei geht es aber nicht nur darum, einfach weniger zu essen. Entscheidend ist, was man isst. » mehr

Dany Dobner

23.03.2020

Wegen Corona: Fitnessstudios halten Einzug ins Wohnzimmer

Bauch-Beine-Po, Yoga oder Zumba: Wer früher gern im Fitnessstudio trainierte, muss jetzt auf die eigenen vier Wände oder andere Orte umsteigen. Während Fitness-Trainer sich um ihre Existenz sorgen, brechen für App-Anbiet... » mehr

Gut schlafen

26.02.2020

Ein kühler Kopf schläft besser

Zu viel oder falsch gegessen, laute Nachbarn oder das ewige Gedankenkarussell: Gründe für schlechten Schlaf gibt es viele. Einer davon ist die Temperatur - im Raum und auf dem Kissen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2019
13:04 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.