Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

So geht Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Manchmal reicht schon eine falsche Bewegung - und schon ist sie da, die Muskelzerrung. Auch Bänder oder Gelenke sind beim Sport besonders gefährdet. Erste Maßnahmen für Betroffene:



Knieverletzung
Bei leichten Sportverletzungen gilt: Verletztes Körperteil ruhig lagern und kühlen.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Bei kleinen Verletzungen hilft Hobbysportlern die PECH-Regel. Die Abkürzung steht für die Wörter Pause, Eis, Compression und Hochlagern, heißt es in der «Neue Apotheken Illustrierte» (Ausgabe 1. April 2019).

Zuerst sollten Betroffene das verletzte Körperteil ruhig lagern und kühlen. Dann folgt ein Verband mit ausreichend Druck (Compression) gegen weitere Schwellungen. Damit an der verletzten Stelle der Blutdruck sinkt und so der Schmerz nachlässt, sollte man das jeweilige Körperteil außerdem hochlegen - und zwar über Herzhöhe.

Die Regel hilft bei Muskel- und Gelenkverletzungen wie Zerrungen und Verstauchungen. Bei schweren Verletzungen wie Sehnenrissen oder Knochenbrüchen stößt PECH aber an seine Grenzen: Das ist ein Fall für den Arzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
04:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erste Hilfe Prellungen Schwellungen Sportverletzungen Verrenkungen und Verstauchungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schnell ist es passiert

18.10.2019

Wie man Sportverletzungen erkennt und was zu tun ist

Bei Sportlern sind Verletzungen keine Seltenheit. Dabei gibt es typische Beschwerden, die besonders häufig vorkommen. Wie man sie am besten versorgt und auskuriert. » mehr

Anastasia Pawljutschenkowa

21.08.2019

Wann Kinesio-Tapes Sinn machen - und wann nicht

Nicht nur Profisportler, auch viele Freizeitathleten greifen manchmal zu Kinesio-Tapes. Die Klebestreifen auf der Haut sollen bestimmte Beschwerden lindern. Doch erfüllen sie diesen Zweck wirklich? » mehr

Sport hilft gegen Muskelkater

22.01.2020

Sport hilft gegen Muskelkater - in Maßen

Beim Training war noch alles in Ordnung, doch am nächsten Morgen tut jede Bewegung weh? Keine Sorge: Muskelkater ist kein Drama, kann aber hartnäckig sein. Was hilft dann am besten? » mehr

Sportlersalben im Test

30.03.2017

«Öko-Test»: Sportlersalben bewirken oft wenig

Knie verdreht, Knöchel verstaucht oder den Muskel gezerrt: Wenn sich Sportler leicht verletzen, greifen sie häufig zu rezeptfreien Salben. Doch «Öko-Test» fand nun heraus, dass sie den Schmerz manchmal nur wenig lindern. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
04:49 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.