Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Diese Irrtümer gibt es rund ums Körperfett

Immer wieder hört man den Rat: Wer Fettpölsterchen loswerden möchte, sollte mindestens 30 Minuten Sport treiben. Doch stimmt das wirklich? Ein Gesundheitsexperte klärt auf.



Bauchspeck
Was hilft gegen Speckrollen? Dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten einsetzt, ist nur ein Mythos.   Foto: Patrick Pleul

Körperfett wird erst nach 30 Minuten Bewegung abgebaut? Fettpolster am Bauch und Po können durch gezielte Übungen verschwinden? Oft wird dies versprochen, doch viel Wahres ist nicht dran.

Nicht selten heißt es, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten Ausdauertraining einsetzt. So manch einer schlussfolgert daraus, Ausdauersport unter 30 Minuten bringt nichts - also kann man es gleich bleiben lassen. Aber unser Körper verbrennt fast immer Fett, egal ob in Ruhe oder Bewegung, erklärt Prof. Dr. Ingo Froböse, Leiter des Zentrums für Gesundheit durch Sport und Bewegung der Deutschen Sporthochschule Köln.

Wie viel und wie effektiv dies geschieht, hängt von der Intensität der Belastung und dem Trainingszustand ab. Auf Hochtouren läuft die Fettverbrennung bei moderater Intensität. Sie steigt mit zunehmender Belastungsdauer an und wird zusätzlich von der vorausgehenden Nahrungsaufnahme beeinflusst. Nur bei sehr intensivem, anaerobem Training wie einem kurzen schnellen Sprint wird kein Fett verstoffwechselt. Das heißt: Sport bei moderater Belastung lohnt sich.

Auch dass Fett an ganz bestimmten Körperstellen durch gezielte Übungen abtrainiert werden kann, ist leider ein Mythos. «Der Körper hat nur ein Stoffwechselsystem, deshalb kann das Fett nicht gezielt an bestimmten Stellen verbrannt werden», wie Froböse sagt. Demnach gibt es zu einem ganzheitlichen Konzept aus Training und Ernährung keine Alternative.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 05. 2018
04:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gesundheitsexperten Irrtümer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Menschen in der Sauna

15.11.2019

Für die Sauna ausreichend Zeit nehmen

Regelmäßige Saunagänge stärken das Immunsystem zwar. Doch die Hitze kann den Körper auch belasten. Was konkret zu beachten ist. » mehr

Bewegung im Büro

30.07.2018

Bewegung ganz einfach in den Alltag einbauen

Vielen Menschen in Deutschland mangelt es an Bewegung. Oft lässt ein hektischer Arbeitsalltag dafür wenig Zeit. Doch ein Gesundheitsexperte erklärt, wie man sich auch auf dem Weg zur Arbeit oder im Büro fit hält. » mehr

Treppensteigen als Sport

20.07.2018

Drei Übungen für ein Treppen-Workout

Keine Zeit für Sport? Diese Ausrede zählt nicht. Denn um sich körperlich fit zu halten, reicht schon eine kleine Trainingseinheit am Tag. Wer den Aufwand scheut, nutzt am besten das alltägliche Treppensteigen. Ein Gesund... » mehr

Übungen auf dem BEboard

18.04.2018

Aktiv-O-Mat ermittelt die passende Sportart

Endlich wieder mit Sport loslegen - das nehmen sich viele Deutsche vor. Am guten Willen scheitert es oft nicht. Eher fehlen die richtigen Ideen. Mit einem Aktiv-O-Mat helfen Gesundheitsexperten jetzt nach. » mehr

Teller mit Käse und Schinken

26.07.2017

Zeitlos statt rastlos: Essen mit Genuss

Wenig Fett, viel Obst und Gemüse - ist das schon das Geheimnis einer gesunden Ernährung? Nicht ganz, sagt Gesundheitsexperte Marcus Lauk. Wer gesund alt werden möchte, muss vor allem genießen können. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 05. 2018
04:27 Uhr



^