Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Ältester Mann der Welt: Viel lächeln und wenig ärgern

Was beschert einem ein langes Leben? Der älteste Mann der Welt empfiehlt: Gelassenheit - und ein Lächeln auf den Lippen.



Chitetsu Watanabe
Chitetsu Watanabe wurde im Jahr 1907 geboren und ist damit offiziell der älteste Mann der Welt.   Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa

Der offiziell älteste Mann der Welt lebt in Japan. Mit 112 Jahren und - Stand Mittwoch - 344 Tagen sei Chitetsu Watanabe aus der nördlichen Präfektur Niigata der älteste lebende Mann, teilte das Guinness-Buch der Rekorde mit.

Der 1907 Geborene erhielt am Mittwoch ein Zertifikat seines Titels in seinem Seniorenheim in Joetsu. Auch der Ende Januar mit 113 Jahren verstorbene vorherige Titelträger lebte in Japan, ebenso wie die älteste lebende Frau, die mit ihren nunmehr 117 Jahren auch der aktuell älteste Mensch der Erde ist.

Das Geheimnis seiner Langlebigkeit verriet Chitetsu Watanabe laut Guinness-Buch 2019 einer Lokalzeitung: Man solle sich nicht ärgern und stets ein Lächeln im Gesicht bewahren. Mittlerweile sei der Rentner nicht mehr so aktiv wie früher, hieß es in der Mitteilung. Aber noch bis vergangenen Sommer habe er täglich Sport- und Matheübungen gemacht und sich der Faltkunst Origami und der Kalligraphie gewidmet.

Als Erstgeborener von acht Kindern blickt Watanabe auf ein arbeits- und mitunter entbehrungsreiches Leben zurück. Er besuchte eine Landwirtschaftsschule, diente dem japanischen Militär im Zweiten Weltkrieg und arbeitete danach bis zum Ruhestand in der landwirtschaftlichen Verwaltung seiner Heimat Niigata. Bis ins hohe Alter versorgte er mit privatem Obst- und Gemüseanbau seine Familie. Zu der gehört laut der Nachrichtenagentur Kyodo nach fünf eigenen Kindern, zwölf Enkeln und 16 Urenkeln mittlerweile auch ein erstes Ur-Ur-Enkelkind. Am 5. März steht sein 113. Geburtstag an.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gelassenheit Guinness-Buch der Rekorde Kinder und Jugendliche Landwirtschaftsschulen Lächeln Militär Männer Rekorde Ruhestand Seniorenheime
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mittagsschlaf macht meistens müde

12.02.2020

Ein Mittagsschlaf macht meistens müde

Das Mittagessen war umfangreich und reichhaltig, die Augen fallen zu. Jetzt erstmal ein Stündchen schlafen? Experten sagen: Besser nicht - denn Schlafprobleme werden so nur schlimmer. » mehr

Angst vor dem Telefonat

21.02.2020

Den Teufelskreis bei Telefonangst durchbrechen

Manche können fast alles - nur nicht telefonieren. Dabei macht auch hier Übung den Meister, sagen Experten. Und wer andere zum Telefonieren vorschickt, handelt alles andere als clever. » mehr

Mathias Gugel

01.01.2020

Achtsamkeit ist wie ein Muskel

Im zunehmend stressigen Alltag fällt es vielen Menschen schwer, Rücksicht auf die eigenen Bedürfnisse zu nehmen. Achtsamkeit soll dem vorbeugen. Doch was ist das eigentlich genau? » mehr

Kind mit seelischen Problemen

05.12.2018

Wie die Seele bei Kindern den Körper beeinflusst

Wenn Kindern wiederholt der Bauch weh tut oder der Kopf schmerzt, muss dahinter keine körperliche Erkrankung stecken. Auch die Seele kann solche Symptome verursachen. Eltern sollten aufmerksam sein, aber auch gelassen bl... » mehr

Rentner

05.08.2019

Renteneintritt kann zum Gesundheitsrisiko werden

Kein Stress, viel Zeit für Hobbys und Familie - so mancher freut sich auf den Ruhestand. Für einige Neurentner ist die Lebensumstellung aber eine Belastung. Oft leidet dann sogar die Gesundheit. Besonders betroffen sind ... » mehr

Fasten

25.02.2020

Fasten: Worauf Bürger am ehesten verzichten würden

Keine Süßigkeiten, kein Alkohol, kein Fleisch - viele nehmen sich zur Fastenzeit Verzicht vor. Eine neue Umfrage zeigt: Wer mitmacht, liegt im Trend. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
17:44 Uhr



^