Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Hilfe im In- und Ausland: Notrufnummer 112 gilt EU-weit

Unfälle und Verbrennungen, Bewusstlosigkeit oder plötzlicher Brustschmerz: Schnelle Hilfe im Notfall gibt es unter der 112 - und das nicht nur in Deutschland.



Schnelle Hilfe
Wer die 112 wählt, erreicht in der gesamten EU - und auch in Großbritannien - den Notdienst.   Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Wer die 112 wählt, erreicht in allen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union den Notdienst. Darüber hinaus gilt die 112 auch in der Schweiz und der Türkei - und trotz Brexit sogar in Großbritannien.

In Norwegen muss man die 113 wählen. Der Notdienst ist in allen Ländern rund um die Uhr kostenlos aus Mobilfunk- und Festnetz erreichbar.

Wichtig ist bei einem Notruf die Fünf-W-Regel. Die Björn-Steiger-Stiftung, die sich für eine Verbesserung der Notfallhilfe einsetzt, übersetzt die Regel so: Wo ist was mit wie vielen Personen passiert? Welche Verletzungen liegen vor? Das fünfte «W» steht für das Warten auf Nachfragen.

Bei dringenden, aber nicht lebensbedrohlichen Fällen gilt deutschlandweit die 116 117 für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Dieser verweist dann auf Bereitschaftspraxen - etwa bei Infektionen, Fieber oder starken Schmerzen. Seit Anfang 2020 hilft der Bereitschaftsdienst auch bei der Suche nach Fach-, Haus- und Kinderärzten. Neben 112 und 116 117 gibt es noch die Giftnotrufzentralen, deren Rufnummern sind regional unterschiedlich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 02. 2020
04:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brexit Europäische Union Kinderärzte Notfallhilfe Notrufe Verbrennungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Dr. Susanne Woelk

01.10.2019

Was bei einem Haushaltsunfall zu tun ist

Zu Hause kommt es öfter zu Unfällen, als man denkt. Beherzigt man einige Tipps, kann man im Notfall wirksam Erste Hilfe leisten. » mehr

Handdesinfektionsmittel enthalten oft viel Alkohol

24.08.2020

Desinfektionsmittel vor Kleinkind wegsperren

Kleinkinder sind sehr neugierig und wollen vieles ausprobieren. Deshalb sollten Eltern sehr wachsam sein - das gilt aktuell ganz besonders mit Blick auf Handdesinfektionsmittel. » mehr

Kleines Mädchen sitzt mit Schwimmflügeln am Pool.

17.08.2020

Kinder sollten kein Poolwasser schlucken

In der Sommerhitze ist Baden ein Segen für die Kleinen. Aber trotz Chlorwasser können in Pools Keime lauern. Wie Kinder beim Schwimmen gesund bleiben, erklärt eine Expertin. » mehr

Telefonnummer für Kassenpatienten

22.08.2019

Was bringt die neue Elfer-Nummer für Kassenpatienten?

Im Gesundheitswesen ist vieles ziemlich kompliziert. Das soll bei einer Hotline der Kassenärzte, die bei Anruf bald direkte Orientierung verspricht, anders sein. Doch noch kennen viele die bereits existente Hotline überh... » mehr

Kita-Infekte

10.07.2020

Kita-Infekte: «Schnupfen ist kein typisches Corona-Symptom»

Eine laufende Nase reicht, und das Kind muss nach Hause. Kitas haben wegen der Corona-Pandemie strenge Auflagen bekommen. Ein Kinderarzt erklärt, warum die Vorgaben übertrieben sind. » mehr

Prof. Andreas Neu

24.06.2020

Chronisch krank: So gelingt der Abschied vom Kinderarzt

Für chronisch kranke Jugendliche ist der Wechsel vom Kinder- zum Erwachsenenarzt eine besondere Herausforderung. Wie die Umstellung gelingt und was dabei beachtet werden sollte. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 02. 2020
04:44 Uhr



^