Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Kasse muss keine Brustentfernung wegen Krebsangst bezahlen

Wer eine ausgeprägte Krebsangst (Karzinophobie) hat, überlegt möglicherweise eine OP. Das kann für die Betroffenen sehr teuer werden, da die Kassen die Kosten nicht übernehmen müssen.



Landessozialgericht in Celle
Die gesetzliche Krankenversicherung muss keine Entfernung der Brustdrüsen samt Rekonstruktion mit Implantaten wegen Krebsangst bezahlen.   Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die gesetzliche Krankenversicherung muss keine Entfernung der Brustdrüsen samt Rekonstruktion mit Implantaten wegen Krebsangst bezahlen.

Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) entschieden, wie ein Sprecher jetzt in Celle mitteilte. «Eine Behandlung psychischer Erkrankungen durch körperliche Eingriffe komme grundsätzlich nicht in Betracht, betonte der 16. Senat», sagte der LSG-Sprecher. Eine nachhaltige Therapie sei allein auf psychotherapeutischem Wege möglich, begründeten die Richter ihr Urteil. Eine Revision wurde nicht zugelassen. (AZ: L 16 KR 73/19, Beschluss vom 4. September 2019)

Geklagt hatte eine 45-Jährige aus der Nähe von Bremen. Sie hatte wiederholt gutartige Knoten in der Brust, sogenannte Fibroadenome. Außerdem litt sie an Depressionen und Angstzuständen. Die Unsicherheit könne sie auf Dauer nicht ertragen, argumentierte die Frau. Sie habe eine ausgeprägte Krebsangst - von Medizinern Karzinophobie genannt - und komme nicht zur Ruhe.

Eine operative Entfernung der Brust lehnte die Kasse ab und bekam von den Richtern in Celle wie zuvor vom Sozialgericht Stade Recht. Der psychische Leidensdruck sei nicht entscheidend, weil er nach höchstrichterlicher Rechtsprechung in erster Linie psychotherapeutisch zu behandeln sei und keine Operation rechtfertige, hieß es. Diese komme bei einer bösartigen Erkrankung oder einer genetischen Vorbelastung in Betracht, das hatten die Gutachter aber verneint.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angststörungen Depressionen Gesetzliche Krankenversicherung Gutartige Knoten in der Brust Krankenversicherung Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen Psychotherapie Richter (Beruf) Senat Sozialgericht Stade Sozialgerichte und Sozialgerichtsbarkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kraft

19.02.2020

Strategien gegen die ständige Angst

Angst ist etwas völlig Normales. Doch wer sich von ihr ausgebremst fühlt, muss ihr etwas entgegensetzen. Manchmal geht das in Eigenregie - doch manchmal braucht es auch professionelle Hilfe. » mehr

Krankenkasse kündigen

19.02.2020

Wann lohnt sich ein Krankenkassenwechsel?

Geld ist nicht alles: Bei Wahl und Wechsel der Krankenkasse kommt es nicht nur auf den Zusatzbeitrag an - wichtig ist, welche Leistung Kunden dafür bekommen. Und da gibt es durchaus Unterschiede. » mehr

Krankenversicherung

17.02.2020

Mit nur einer Krankenversicherung könnten Beiträge sinken

Wären alle Bürger gesetzlich versichert, könnten die Beiträge laut einer Studie sinken. In Europa leiste sich nur Deutschland ein duales System auch mit privater Krankenversicherung. » mehr

Diagnose Depression

25.07.2019

Psychische Probleme führen immer öfter zu Arbeitsausfällen

Überlastung, Depressionen, Angststörungen - immer mehr Arbeitnehmer wurden in den vergangenen zwanzig Jahren wegen psychischer Probleme krankgeschrieben, zeigt eine Studie. Wird unsere Arbeitswelt immer brutaler oder lie... » mehr

Beinbehaarung

25.11.2019

Kasse muss keine Laser-Beinenthaarung zahlen

Haarige Angelegenheit: Menschen, die an übermäßig starken Haarwuchs an den Beinen leiden, haben keinen Anspruch auf eine von der Kasse bezahlten Laser-Enthaarung. Dies entschied das Landessozialgericht Niedersachen-Breme... » mehr

Telemedizin

07.01.2020

Arztpraxen sollen digitaler werden

Bei größeren Beschwerden gehen die meisten wohl lieber direkt ins Behandlungszimmer. Viele andere Fragen könnten Patienten aber auch über neue Technologien mit ihrem Arzt klären. Wie kommt das voran? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
10:58 Uhr



^