Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Diese Medikamente sollten Sie lange vor dem Essen einnehmen

Wie lange sollten Patienten von Mahlzeit zu Mahlzeit warten, wenn sie magensaftresistente Medikamente einnehmen müssen?



Medikamente
Wer magensaftresistente Medikamente einnimmt, sollte auf ausreichend lange Pausen zwischen den Mahlzeiten achten.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Wer magensaftresistente Medikamente einnimmt, sollte auf ausreichend lange Pausen zwischen Mahlzeiten achten. Nach Möglichkeit sollten Patienten erst eine oder besser zwei Stunden nach der Einnahme wieder essen.

Jeder Snack verhindere nämlich, dass solche Arzneien den Magen verlassen und ihre Wirkung entfalten können. Darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) hin.

Passiert dies, kann es dazu kommen, dass das Medikament nicht zum gewünschten Zeitpunkt wirkt. Im Zweifel nehmen Patienten dann mehr davon ein als nötig.

Ein spezieller Überzug kann Tabletten und Kapseln unempfindlich gegen Magensaft machen. Dadurch werden sie jedoch nur durch sogenannte Putzwellen, also starken Kontraktionen der Muskeln, aus dem Magen befördert. Diese setzen nur im Nüchternzustand ein, also bis zu vier Stunden nach dem Verzehr von Nahrungsmitteln. Wie lange eine Mahlzeit im Magen bleibt, hängt von deren Fettgehalt ab.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 08. 2019
14:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände Medikamente und Arzneien Tabletten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Arzneimittelschrank in einer Apotheke

01.11.2019

Werden Medikamente knapp?

Vom Antidepressivum bis zum Antibiotikum: Viele Medikamente, die es bisher ganz selbstverständlich in der Apotheke gab, sind gerade nicht lieferbar. Zum Glück gibt es meistens Alternativen. » mehr

Schlaf

21.06.2019

Das Geschäft mit dem Schlaf

Tablette, Technikgadget oder Spezialmatratze - bei Schlafstörungen haben Betroffene die Qual der Wahl. Denn mit dem Versprechen einer erholsamen Nacht wollen viele Anbieter Geld verdienen. Doch nicht alle Hilfsmittel sin... » mehr

Apotheke Die Apotheken in Deutschland beklagen zu viele Lieferengpässe bei Medikamenten.

24.09.2019

Apotheken warnen vor Lieferengpässen

Ob Ibuprofen oder Blutdrucksenker - bei vielen Massenmedikamenten sind die Regale in Apotheken immer öfter leer. Ein Grund ist der globale Markt. Die Apotheker fordern Maßnahmen. » mehr

Geteite Tabletten

26.09.2019

Tabletten nicht mit Küchenmesser teilen

Für die richtige Dosis müssen Tabletten manchmal geteilt werden. Viele können sie dann auch besser schlucken. Doch wie geht man beim Rationieren am besten vor? » mehr

Auch ohne Rezept

12.09.2019

Rezeptfreie Arzneien können abhängig machen

Eine Tablette gegen Kopfschmerzen, eine zum Einschlafen: Freiverkäufliche Medikamente können abhängig machen, warnt der Berufsverband Deutscher Psychiater. Ein Anzeichen ist die vorbeugende Einnahme. » mehr

Schwer zu schlucken?

23.08.2019

Darf ich Kapsel-Arzneien entleeren?

Wer Tabletten in Kapselform schlucken soll, hat oftmals Schwierigkeiten beim Schlucken. Eine Alternative wäre, die Kapseln einfach zu leeren und den Inhalt mit einem Glas Wasser einzunehmen. Aber ist das sinnvoll? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 08. 2019
14:29 Uhr



^