Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Warum übermäßiges Waschen der Haut schadet

Die Haut ist unser größtes Organ und reagiert sensibel auf Umwelteinflüsse. Abhängig vom Hauttyp sollte man es daher mit dem Waschen nicht übertreiben.



Lieber nicht zu oft
Häufiger und ausgiebiger Wasserkontakt allein kann schon zu trockener Haut führen. Seife laugt zusätzlich aus.   Foto: Andrea Warnecke

Beim Waschen verliert die Haut Feuchtigkeit, die sich nur schwer wieder mit Cremes auftanken lässt. Daher raten die Experten der Zeitschrift «Good Health» (Ausgabe 7/2019) zum maßvollen Einsatz von Wasser und Seife.

Wie oft man Wasser über die eigene Haut rieseln lässt, sollte man vom Hauttyp und dem Ausmaß der körperlichen Tätigkeiten abhängig machen. Fettige Haut kommt mit Wasser und Seife meist besser klar, trockene Haut sollte ihnen weniger ausgesetzt werden.

Beim Duschen reicht es grundsätzlich, die geruchsintensiven Bereiche wie die Achseln und die Genitalien mit einer milden Seife zu reinigen. Die anderen Körperpartien können ausgespart werden. Gut ist lauwarmes Wasser.

Durch häufigen und ausgiebigen Kontakt mit Wasser trocknet die Haut aus. Es zerstört den natürlichen Schutzmantel der Haut und lässt diese aufquellen. Seife verstärkt diesen Effekt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
12:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Duschen Seife
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Warze am Fuß

09.08.2019

Wie man Warzen richtig behandelt

Warzen sind unangenehm und ansteckend. Deswegen sollten Betroffene sie behandeln. Eines dürfen sie aber auf keinen Fall machen. » mehr

Feste Seife keine Keimschleuder

03.07.2019

Feste Seife muss keine Keimschleuder sein

Die Verwendung von fester Seife zum Händewaschen spart Plastik- und Verpackungsmüll ein. Viele bleiben trotzdem bei der Flüssigseife, oft aus Sorge, dass die Seife mit Bakterien belastet ist. » mehr

Händewaschen

06.03.2018

Frauen waschen sich oft gründlicher die Hände

Einen Monat lang beobachten Studierende Menschen in öffentlichen Waschräumen. Aus ihren Erkenntnissen lassen sich wichtige Konsequenzen ziehen - vor allem in Erkältungsmonaten. » mehr

Richtiges Händewaschen

01.05.2017

Richtiges Händewaschen: Zweimal Happy Birthday summen

Hatschi! Frühjahrszeit ist wieder Erkältungszeit. Regelmäßiges Händewaschen ist das beste Mittel, um sich vor Keimen zu schützen. Das hilft aber nur, wenn man es richtig macht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
12:53 Uhr



^