Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Klinik haftet für seelisches Leid von Angehörigen

Leidet die Gesundheit eines Patienten auf Grund eines Behandlungsfehlers, kann dies bei nahen Angehörigen zu psychischen Problemen führen. Sind sie besonders stark, kann ein Recht auf Schadenersatz bestehen.



BGH
Dem Bundesgerichtshof zufolge sollten nach einem Arztfehler keine anderen Regeln gelten als nach einem Unfall.   Foto: Uli Deck

Menschen, die wegen des kritischen Gesundheitszustands eines nahen Angehörigen nach einem Behandlungsfehler psychisch erkranken, können Anspruch auf Schadenersatz haben. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem Urteil entschieden.

Es gebe keinen Grund, warum nach einem Arztfehler andere Regeln gelten sollten als nach einem Unfall (Az. VI ZR 299/17). Eine Frau hatte ein Kölner Krankenhaus verklagt, nachdem bei ihrem Ehemann Komplikationen nach einer Darmspiegelung aufgetreten waren. Ihr Mann habe mehrere Wochen in akuter Lebensgefahr geschwebt. Sie habe deshalb Depressionen und Angstzustände bekommen. Zwei Gutachten hatten in dem Fall Behandlungsfehler festgestellt. Der Ehemann hatte deshalb vom Versicherer der Klinik 90.000 Euro erhalten.

Zuletzt hatte das Oberlandesgericht (OLG) Köln die Klage der Frau abgewiesen. Der Arztfehler habe den Gesundheitszustand des Mannes nur noch verschlechtert. Das mitzuerleben, sei allgemeines Lebensrisiko.

Das lassen die obersten Zivilrichter des BGH so nicht stehen. Psychische Leiden seien zwar nur dann eine Gesundheitsverletzung, wenn sie «über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen hinausgehen, denen Betroffene beim Tod oder einer schweren Verletzung eines nahen Angehörigen in der Regel ausgesetzt sind». In diesem Fall hätten die Beschwerden der Klägerin ein außergewöhnliches Ausmaß gehabt.

Das OLG muss den Fall nun neu verhandeln und prüfen, ob der Zustand des Ehemanns tatsächlich die Ursache der psychischen Erkrankung war.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
14:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angehörige Angststörungen Behandlungsfehler Bundesgerichtshof Elend Gerichtsklagen Kläger Krankenhäuser und Kliniken Lebensrisiko Oberlandesgerichte Psychische Erkrankungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Depressionen durch Corona

17.08.2020

Corona kann Psychotiefs verschärfen

Was macht Corona mit der Seele? Wer leicht verletzbar ist, den kann die Pandemie hart treffen. Aber nicht jeder ist gleich gefährdet. » mehr

Soziale Phobie

15.07.2020

Die Furcht vor den Blicken der anderen

Es ist mehr als nur Schüchternheit oder Introvertiertheit. Wer Sozialphobiker ist, hat Angst vor alltäglichsten Situationen. Die Erkrankung sollte man ernstnehmen - wie wird sie behandelt? » mehr

Kind fürchtet sich

05.06.2020

Angststörung kann auf Kinder abfärben

Zu Vati oder Mutti schauen Kinder auf. Das kann aber zum Problem werden, wenn ein Elternteil krankhafte Ängste hat. Wie könnte eine Lösung aussehen? » mehr

Bundesgerichtshof

02.04.2019

Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Ein dementer Mann liegt die letzten Jahre bewegungsunfähig im Bett, nur eine Magensonde erhält ihn am Leben. Sein Sohn meint: Der Arzt hat ihn sinnlos leiden lassen - und bringt den Fall vor die höchsten Zivilrichter. Da... » mehr

Ein Kind kratzt sich an der Schulter

04.12.2019

Schuppenflechte kommt bei Kindern oft nicht allein

Sie heißt Psoriasis oder Schuppenflechte, sie schuppt oder nässt - und sie kann noch mehr anrichten, gerade bei Kindern. Experten raten daher zu konsequentem Management. Doch was heißt das? » mehr

Was zeigt das Röntgenbild?

06.08.2020

Arzt darf Befund von Fachkollegen vertrauen

Überweist ein Arzt einen Patienten an Spezialisten, profitiert der Patient in der Regel von deren Expertise auf dem Fachgebiet. Doch wie sehr dürfen Ärzte sich auf das Urteil anderer verlassen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
14:28 Uhr



^