Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Einige Krankenkassen vor Zusatzbeitrag-Senkung

18 gesetzliche Krankenkassen wollen der Stiftung Warentest zufolge im Jahr 2019 ihre Zusatzbeiträge senken. Wer als Versicherter deshalb über einen Wechsel der Kasse nachdenkt, sollte aber auch auf die Konditionen und bereits genehmigte Leistungen achten.



AOK PLus
Laut «Finanztest» gehört AOK Plus zu den Krankenkassen, die 2019 eine Senkung ihrer Zusatzbeiträge planen.   Foto: Arno Burgi

Zum Jahreswechsel entscheiden viele Krankenkassen über eine Veränderung ihrer Zusatzbeiträge. Nach Informationen der Stiftung Warentest können Versicherte bei 18 Krankenkassen mit einer Senkung des Zusatzbeitrags rechnen.

2 Kassen haben dagegen angegeben, den Beitrag erhöhen zu wollen. Die neuen Beiträge müssen jeweils noch von Verwaltungsrat und Aufsichtsbehörde der Kasse bestätigt werden, berichtet die Stiftung in der Zeitschrift «Finanztest» (Heft 1/2019).

Wegen der unterschiedlich hohen Zusatzbeiträge kann es sich für Versicherte finanziell lohnen, die Kasse zu wechseln. Allerdings sollten Versicherte dabei nicht nur auf den Beitragssatz, sondern auch auf Extraleistungen wie Zuschüsse für bestimmte Behandlungen, Reise-Impfungen oder Zusatzleistungen für Schwangere achten.

Wurden bestimmte Leistungen auf Antrag einem Versicherten genehmigt, so muss eine neue Kasse diese zudem nicht übernehmen, informiert die Stiftung - es kommt auch darauf an, ob die Behandlung schon begonnen hat. Wenn nicht, muss der Versicherte bei der neuen Kasse einen neuen Antrag stellen, den diese auch ablehnen kann. Läuft die Behandlung dagegen schon, muss man die neue Kasse informieren - ablehnen wird sie der Zeitschrift zufolge dann aber nicht.

Unabhängig vom jeweils erhobenen Zusatzbeitrag wird die Krankenkasse für alle Mitglieder im Januar 2019 günstiger, da Arbeitgeber wieder die Hälfte des gesamten Krankenversicherungsbeitrags zahlen müssen. Bisher beteiligen sie sich nur am allgemeinen Beitrag, nicht jedoch am Zusatzbeitrag. Darüber hinaus sinkt der Mindestbeitrag für Selbstständige, was vor allem Mitgliedern mit wenig Einkommen zugute kommen soll, wie «Finanztest» berichtet.

Service:

Laut «Finanztest» verlangen voraussichtlich folgende Kassen im Jahr 2019 für den Zusatzbeitrag weniger als den vom Gesundheitsministerium festgelegten Durchschnittswert von 0,9 Prozent und damit einen Gesamtbeitrag von höchstens 15,4 Prozent: AOK Bremen/Bremerhaven, AOK Niedersachsen, AOK Plus, Audi BKK, BKK Akzo Nobel Bayern, BKK Faber-Castell & Partner, BKK Firmus, BKK Freudenberg, BKK Pfaff, BKK SBH, BKK Scheufelen, BKK VerbundPlus, Debeka BKK, hkk, IKK Gesund Plus, Salus BKK, SKD BKK.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 12. 2018
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Audi BKK Debeka Faber-Castell Aktiengesellschaft Finanztests Gesetz Gesetzliche Krankenkassen SKD BKK Stiftung Warentest Versicherungskunden Zeitschriften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Beim Zahnarzt

16.04.2019

Zahnzusatzversicherung früh abschließen und nicht wechseln

Ein Besuch beim Zahnarzt kann richtig, richtig wehtun. Und zwar nicht nur dem Patienten selbst, sondern auch seinem Konto. Versicherungen schützen vor bösen Überraschungen durch hohe Zuzahlungen - allerdings nur dann, we... » mehr

Zahnspangen

04.01.2019

Was bringen Zahnspangen und Co.?

Glänzendes Metall auf den Zähnen oder bunte Plastikschienen mit Draht: Eine Zahnspange zu tragen ist nicht unbedingt ein Vergnügen - und kostet Geld. Es geht dabei oft um gerade, schöne Zähne. Aber ist die Behandlung auc... » mehr

Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung

26.02.2019

Gutverdienern wird eher Selbstzahlerleistung angeboten

Früherkennung von Krebs oder Grünem Star, Down-Syndrom-Tests für Föten - oder Medikamente für die Darmflora: Ärzte machen ihren Patienten regelmäßig Angebote zum Selbstzahlen - offenbar nicht nur nach medizinischen Gesic... » mehr

Einbettzimmerzuschlag Privatversicherte

19.12.2018

So können Privatversicherte bei den Beiträgen sparen

Privat Krankenversicherten stehen bei Beitragserhöhungen keine Rückerstattungen zu. Zumindest nicht wegen Zweifeln an der Unabhängigkeit des beteiligten Treuhänders. Das ergibt nun ein BGH-Urteil. Ist Versicherten der An... » mehr

Tumor

21.06.2019

Biomarker-Test bei Brustkrebs wird Kassenleistung

Gesetzlich versicherte Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium können künftig sogenannte Biomarker-Tests in Anspruch nehmen - die Kassen zahlen. Die Tests lassen Rückschlüsse darüber zu, wie der Krebs weiter therapier... » mehr

Wartezimmer

03.08.2018

Hocken wir wirklich zu lange beim Arzt?

Wartezimmer - das klingt nach Langeweile. Wenn man mit Fieber und Kopfschmerz wieder nach Hause will, nervt das Zeitabsitzen. Und angeblich kommen Privatpatienten schneller dran als gesetzlich Versicherte! Doch klagen wi... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 12. 2018
17:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".