Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Ist Pupse verdrücken ungesund?

Man sitzt mit einem Freund zusammen oder mit Kollegen in meinem Meeting. Es ist gerade mucksmäuschenstill. Plötzlich hat man das Gefühl, man müsste pupsen. Das ist schon unangenehm genug. Doch ist es vielleicht sogar ungesund, dieses Bedürfnis zu unterdrücken?



Pupse unterdrücken
Blähungen kann man nur begrenzt anhalten. Irgendwann muss die Luft raus aus dem Darm. Foto: Kai Remmers   Foto: dpa

Manche Frage traut man kaum zu stellen - nicht einmal dem Partner, und auch nicht einem Arzt oder Anwalt. Das Thema ist unangenehm, der Einblick in die persönlichen Lebensumstände könnte peinlich und tief werden, vielleicht drohen sogar rechtliche Konsequenzen.

Doch wie gut, dass einen Freund gerade ganz genau dasselbe Problem beschäftigt. Fragen wir also doch mal für ihn...

Die Frage heute: Mein Freund sagt immer, Pupse zu verdrücken ist ungesund. Hat er Recht?

Eher nein. Es gebe keine Untersuchungen oder wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu, sagt Dagmar Mainz, Sprecherin des Berufsverbands Niedergelassener Gastroenterologen . «Fest steht nur: Menschen können nicht platzen. Blähungen kann man nur begrenzt anhalten», erklärt die Medizinerin mit einem Augenzwinkern. Blähungen können weh tun und im Bauch drücken. Aber so oder so: Irgendwann muss die Luft raus.

Bei einem Gespräch mit Kollegen oder in einem voll besetzten Bus: Jeder kennt unangenehme Situationen, in denen man bloß nicht furzen will. Kurz den Pups anhalten, um auf die Toilette zu hasten oder bei der nächsten Haltestelle auszusteigen, ist meist machbar, kann aber unangenehm sein und schmerzen. Die Medizinerin rät, «der Natur lieber ihren Lauf zu lassen».

Wer vermehrt Bauchschmerzen und Blähungen hat, sollte das mit einem Arzt besprechen. Das können Anzeichen für Lebensmittelunverträglichkeiten oder ein Reizdarm-Syndrom sein, wie Mainz erläutert.

Hin und wieder etwas aufgebläht zu sein und pupsen zu müssen, ist dagegen normal. Luft entsteht im Darm, wenn bestimmte Nahrungsmittel verstoffwechselt werden. Die Bakterien im Dickdarm produzieren dabei auch Gase, die irgendwann entweichen müssen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 06. 2018
10:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blähsucht Dickdarm Gesundheitsgefahren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gas im Dickdarm

05.12.2018

Bakterienparty im Darm: Warum Pupsen eine gute Sache ist

Blähungen sind meist ziemlich lästig. Doch Sorgen muss man sich meist nicht wegen ihnen machen. Woher kommen die Gase im Bauch? Und wie lässt sich die unerwünschte Darmtätigkeit verhindern? » mehr

Wenn die Verdauung verrückt spielt

17.06.2019

Stress kann Verstopfung verursachen

Viele Menschen klagen über Probleme bei der Verdauung. Manchmal liegen die Ursache dafür woanders als gedacht. Denn neben falscher Ernährung kann auch der Kopf eine große Rolle spielen. » mehr

Spaziergang im Grünen

07.09.2018

Mit kleinen Tricks den Stress meistern

Stress ist eine der größten Gesundheitsgefahren. Doch wodurch entsteht er, und wie lässt er sich verringern? Ein wichtiger Schritt ist, seine Einstellungen zu ändern. » mehr

Ein Glas Rotwein

24.08.2018

Gesundheitsrisiken schon bei geringen Mengen Alkohol

Ein Gläschen Wein am Abend schadet nicht, nehmen viele Menschen an. In einer großen Auswertung kommen Forscher zu anderen Ergebnissen. » mehr

Blähungen sind ganz normal

25.10.2017

Peinlich, aber meist ungefährlich: Was gegen Blähungen hilft

Der Mensch pupst, das ist etwas völlig Normales. Trotzdem ist es peinlich, wenn einem in Gesellschaft Gase entweichen. Bei manchen Menschen bilden sich davon auch mehr als üblich. Dahinter kann eine Unverträglichkeit ste... » mehr

Jogger

04.05.2018

Zu viel Sport an der Leistungsgrenze könnte dem Herz schaden

Zu intensiver Sport kann ungesund sein. Laut einer Studie weisen besonders männliche Athleten oft Herzschäden auf. Möglicher Grund ist eine Überlastung des Organs. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 06. 2018
10:12 Uhr



^