Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Mit Schmerzen in Schulter und Becken schnell zum Arzt

Polymyalgia rheumatica ist bei älteren Menschen die zweithäufigste Rheumaerkrankung nach der rheumatoiden Arthritis. Treten Schmerzen in Schulter und Becken auf, können dies erste Symptome sein. Betroffene gehen am besten sofort zum Arzt.



Ein Fall für den Arzt
Leiden ältere Menschen unter Schmerzen im Schulter- und Beckengürtel, kann dies der Anfang einer Rheumaerkrankung sein. Ein Arzt sollte die Symptome abklären.   Foto: Mascha Brichta

Menschen mit der entzündlich-rheumatischen Erkrankung Polymyalgia rheumatica sollten möglichst gleich nach der Diagnose mit der Einnahme eines Cortison-Präparats beginnen.

Patienten nehmen die Tabletten am besten morgens ein, rät Prof. Frank Buttgereit von der Berliner Charité, unter dessen Leitung ein neuer Leitfaden für die Behandlung entwickelt worden ist. So greifen die enthaltenen Glucocorticoide möglichst wenig in den Hormonhaushalt ein. Die Dosis wird gemeinsam mit dem Arzt festgelegt. Dabei gilt immer: so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Die Krankheit beginnt meist mit Schmerzen im Schulter- und Beckengürtel. Betroffene mit solchen Symptomen sollten sofort zum Arzt gehen.

Nach einer anfänglich höheren Dosis nimmt der Patient in Absprache mit dem Arzt nach und nach weniger ein. Weitere Schmerzmittel brauchen Betroffenen in der Regel nicht, sagt Buttgereit. Viele Betroffene erholten sich nach einiger Zeit komplett und kommen ganz ohne Tabletten aus. Neben dem raschen Beginn der Medikamententherapie sei auch Physiotherapie sinnvoll, heißt es in der Leitlinie. Gerade ältere und gebrechliche Menschen sollen durch die Erkrankung möglichst nicht noch mehr in ihrer Bewegung eingeschränkt werden.

Polymyalgia rheumatica ist Buttgereit zufolge bei älteren Menschen die zweithäufigste Rheumaerkrankung nach der rheumatoiden Arthritis. Neben Schmerzen im Schulter- und Beckengürtel treten bei manchen Betroffenen auch Morgensteifigkeit, Fieber und Appetitlosigkeit auf. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 05. 2018
15:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arthritis Schmerzen Senioren Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Künstliche Kniegelenk

19.06.2018

Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten

Immer mehr künstliche Kniegelenke werden eingesetzt - laut Studie auch bei Jüngeren unter 60 Jahren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht - eher finanziell. Wird zu schnell operiert? Chirurgen sagen: Der Patient wün... » mehr

Frühstück

23.01.2018

Bei chronischer Verstopfung Zeit fürs Frühstück nehmen

Was tun bei langfristigen Verdauungsbeschwerden? Der erste Gang ist zum Arzt. Schließt dieser eine ernsthafte Krankheit aus, dann gibt es einige Möglichkeiten, wie Patienten gegen die Beschwerden vorgehen können. » mehr

Cannabis

06.06.2017

Cannabis auf Rezept: Was Patienten wissen sollten

Kaum ein Gesetz hat so großes Aufsehen erregt wie die Zulassung von Cannabis als Medikament zum Beispiel gegen Schmerzen. So einfach wie es sich mancher vorstellt, bekommt man Cannabis auf Kosten der Krankenkasse allerdi... » mehr

Kirsten Minden

07.09.2018

Rheuma bei Kindern oft schwer erkennbar

Kinder, die eine rheumatische Erkrankung haben, liegen selten nur auf dem Sofa und klagen über Schmerzen. Umso schwieriger ist es aber auch, die Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Wie unterscheiden Eltern Rheuma von Wach... » mehr

Professor Dr. med. Kirsten Minden

01.09.2017

Rheuma bei Kindern: Frühe Behandlung verbessert Erfolg

Rheumatische Erkrankungen im Kindesalter beginnen in der Regel, wenn das Kind noch klein ist. Es kann seine Beschwerden nicht zuordnen und nur schwer artikulieren. Eine frühzeitige Behandlung ist aber wichtig. Worauf Elt... » mehr

Regelschmerzen sind keine Bagatelle

15.08.2018

Was gegen Regelschmerzen hilft

Jeden Monat aufs Neue haben viele Frauen mit starken Schmerzen zu kämpfen. Das sei halt so, hat man ihnen früher gesagt. Heute wissen Ärzte: Dahinter kann eine Krankheit stecken. Und auch gesunde Frauen müssen sich nicht... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 05. 2018
15:07 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".