Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Übertriebene Intimhygiene begünstigt Pilzinfektionen

Die Werbung preist immer neue Waschgels und Seifen an: Doch speziell dem weiblichen Intimbereich kann zu viel Pflege schaden. Überhaupt, brauchten Frauen und Mädchen all das gar nicht.



Klares Wasser zur Intimpflege
Experten raten, den weiblichen Intimbereich einmal täglich nur mit klarem, warmen Wasser zu reinigen.   Foto: Oliver Berg

Waschlotionen, Sprays, Spülungen - in Drogerien finden sich allerhand Produkte für die weibliche Intimhygiene. Tatsächlich reinigt sich die Scheide aber von selbst.

Kommt ihre Flora durch zu viel Pflege durcheinander, können sich Krankheitserreger wie Pilze leichter breitmachen. Frauen sollten lediglich den äußeren Intimbereich ein Mal am Tag mit klarem, lauwarmem Wasser säubern. Das rät die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände in ihrer Zeitschrift «Neue Apotheken Illustrierte».

Haben Frauen häufig mit Pilzerkrankungen oder Entzündungen zu kämpfen, sollten sie keine Slips aus synthetischem Material und möglichst auch keine Slipeinlagen tragen. Sonst staut sich die Wärme, was wiederum Pilzerkrankungen fördern kann.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 03. 2018
10:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände Pilzinfektionen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Trockene Augen

06.11.2018

Was bei trockenen Augen hilft

Lange Bildschirmzeiten und trockene Luft können die Augen reizen. Einfache Maßnahmen wie regelmäßiges Lüften und ausreichend viel Flüssigkeit lindern die Symptome meist. » mehr

Wenn der Rücken schmerzt

01.11.2018

Mit Rückenschmerzen spätestens nach zwei Wochen zum Arzt

Oft lassen sich Rückenschmerzen auf zu wenig Bewegung zurückführen. Werden die Schmerzen mit der Zeit nicht weniger, sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen. » mehr

Grippe-Patient

12.09.2018

Grippewellen können gefährlich werden

Ein kleiner Piks und die Welt ist in Ordnung? Bei Grippe ist das nicht ganz so einfach. Zwar wäre schon viel geholfen, wenn sich mehr Menschen in Deutschland gegen Influenza impfen ließen. Doch die Viren sind wandelbar -... » mehr

Erholsamer Schlaf

06.09.2018

Rituale helfen beim Einschlafen

Ausreichender und erholsamer Schlaf ist Voraussetzung für den Erhalt der Gesundheit. Mit einigen Tricks lässt sich die Schlafqualität deutlich verbessern. » mehr

Bauschmerzen

22.06.2018

Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt

Jeder leidet hin und wieder einmal unter Durchfall. Das ist unangenehm, aber in der Regel schnell vergessen. Länger als ein paar Tage sollte Durchfall aber nicht anhalten. » mehr

Sensible Haut

08.06.2018

Manche Medikamente machen die Haut empfindlicher für Sonne

Fast alle Medikamente können Nebenwirkungen haben. Doch mit einer Folge rechnen wohl die wenigsten: Manche Präparate können die Lichtempfindlichkeit der Haut verstärken. Bei Einnahme ist daher gerade im Sommer ein Sonnen... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 03. 2018
10:23 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".