Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Was gegen Magenbeschwerden hilft

Auf dem Markt gibt es viele Medikamente gegen Magenbeschwerden. Doch oft ist es gar nicht nötig, gleich eine Tablette zu nehmen. Es kann dem Körper langfristig sogar schaden. Wie verhält man sich bei Magenschmerzen am besten?



Magensäureblocker
Magensäureblocker sind bei ernährungsbedingten Beschwerden wie Aufstoßen, Völlegefühl oder Übelkeit nicht notwendig. Foto: Susann Prautsch  

Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte nicht gleich zu Tabletten greifen - sondern auf den eigenen Körper hören. Dazu rät Hans Michael Mühlenfeld vom Hausärzteverband. «Am besten probiert man selbst aus, ob einem besonders fette Speisen nicht so gut bekommen.»

Andere vertragen ballaststoffreiche Nahrung oder das Glas Wein am Abend nicht. Den meisten gehe es zudem besser, wenn sie mehrere kleine Portionen essen und jeden Bissen gut zerkauen. Gegen Sodbrennen helfen Mühlenfeld zufolge auch Hausmittel wie ein Glas Milch oder Bullrich Salz - «alles, was Säure bindet eben».

Viel zu häufig greifen sowohl Ärzte als auch die Patienten selbst seiner Ansicht nach zu Magensäureblockern, sogenannten Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI). «Diese Mittel helfen sehr gut», sagt Mühlenfeld, der in Bremen seine Praxis hat. «Es ist dementsprechend verlockend, sie zu nehmen.» Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) warnt in diesem Zusammenhang aber vor Langzeitnebenwirkungen wie zum Beispiel Osteoporose.

PPI wie Omeprazol sollte man deshalb nur nehmen, wenn der Arzt sie verordnet hat und ihre Gabe wirklich notwendig ist. Sie werden zum Beispiel bei durch Säure verursachten Magenkrankheiten eingesetzt oder als Schutz vor Magenblutungen, die etwa durch die Langzeiteinnahme bestimmter Medikamente hervorgerufen werden können.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 01. 2017
05:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Magenerkrankungen Magenschmerzen Protonenpumpenhemmer Säuren Tabletten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Krampf lass' nach

26.08.2019

Helfen Pflanzenpräparate gegen Regelschmerzen?

Ein Ziehen und Stechen im Unterleib, krampfartige Bauchschmerzen und oft macht noch der Rücken Probleme. Viele Frauen kennen die Beschwerden von Regelschmerzen nur zu gut. Was dagegen hilft: » mehr

Auch ohne Rezept

12.09.2019

Rezeptfreie Arzneien können abhängig machen

Eine Tablette gegen Kopfschmerzen, eine zum Einschlafen: Freiverkäufliche Medikamente können abhängig machen, warnt der Berufsverband Deutscher Psychiater. Ein Anzeichen ist die vorbeugende Einnahme. » mehr

Mehr Schein, als sein

27.08.2019

Aphthen im Mund heilen meist von selbst

Beim Essen können kleine Entzündungen im Mund extrem unangenehm sein. Die gute Nachricht: In der Regel sind Aphthen harmlos. Dennoch ist in manchen Fällen ein Arztbesuch ratsam. » mehr

Schwer zu schlucken?

23.08.2019

Darf ich Kapsel-Arzneien entleeren?

Wer Tabletten in Kapselform schlucken soll, hat oftmals Schwierigkeiten beim Schlucken. Eine Alternative wäre, die Kapseln einfach zu leeren und den Inhalt mit einem Glas Wasser einzunehmen. Aber ist das sinnvoll? » mehr

Medikamente

20.08.2019

Diese Medikamente sollten Sie lange vor dem Essen einnehmen

Wie lange sollten Patienten von Mahlzeit zu Mahlzeit warten, wenn sie magensaftresistente Medikamente einnehmen müssen? » mehr

Magensäureblocker

31.07.2019

Studie: Magensäureblocker können Allergien fördern

Millionen Deutsche nehmen regelmäßig Tabletten, die die Säureproduktion im Magen herunterregeln. Die massenhafte Verschreibung solcher Mittel ist schon länger umstritten - nun sind Forscher auf eine weitere unliebsame Ne... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 01. 2017
05:15 Uhr



^