Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Ständig aus der Puste: COPD beginnt schleichend

Rauchen gefährdet die Gesundheit. Viele Menschen wissen das, greifen aber dennoch täglich zur Zigarette. Nicht selten führt diese Gewohnheit zu der Lungenerkrankung COPD.



Hustender Raucher
Rauchen gilt als Hauptrisikofaktor für die Lungenerkrankung COPD. Foto: Franziska Gabbert  

Die Lungenerkrankung COPD beginnt schleichend: In der Regel haben Betroffene vermehrten Auswurf und sind kurzatmig, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) erläutert.

Die Beschwerden unterscheiden sich je nach Schweregrad der Erkrankung - in schlimmen Fällen bekommen Betroffene schon bei leichter Anstrengung Atemnot und müssen unter Umständen mit Sauerstoff versorgt werden. Im Laufe der Zeit können wegen der schlechteren Sauerstoffversorgung des Körpers unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinzukommen.

Der Hauptrisikofaktor für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung ist Rauchen. Deshalb werden die frühen Symptome nicht selten als Begleiterscheinungen des Rauchens hingenommen. Dauerhusten und Kurzatmigkeit sollte man aber vom Arzt abklären lassen. COPD ist nicht heilbar, aber der Verlauf lässt sich verlangsamen. Wichtigste Voraussetzung dafür ist, mit dem Rauchen aufzuhören.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
05:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Chronisch obstruktive Lungenerkrankung Lungenkrankheiten Rauchen und Nikotinsucht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
E-Zigaretten

26.08.2019

Werden Menschen durch E-Zigaretten lungenkrank?

Statt zum Tabak greifen viele Raucher inzwischen zur E-Zigarette, weil sie sie für weniger schädlich halten. Doch ist die Dampf-Variante wirklich harmloser? Ein Todesfall in den USA lässt nun Zweifel aufkommen. » mehr

Einsamkeit

31.05.2019

Einsamkeit der Menschen in Deutschland nimmt zu

Nicht jeder, der alleine lebt, ist einsam. Doch das Gefühl der Einsamkeit verbreitet sich in Deutschland. Andere Länder gehen gezielt dagegen vor. » mehr

Bier

17.04.2019

Die Süchte der Deutschen - von Alkohol bis Schlaftablette

Einmal im Jahr listet das Jahrbuch Sucht auf, wie abhängig die Deutschen sind - von Alkohol, Tabak, Medikamenten oder Glücksspielen. Trotz mancher Fortschritte hat sich am Gesamtbild für Suchtforscher wenig geändert. » mehr

Röntgenbild Lunge

29.09.2018

Klimawandel und Luftverschmutzung gefährden die Lunge

Rauchen ist der größte Risikofaktor für Erkrankungen der Atemwege. Feinstaub und Stickoxide führen allerdings dazu, dass Lungenkranken buchstäblich die Luft wegbleibt. Müssen Autos aus den Innenstädten verbannt werden? » mehr

Ein Mann dampft eine E-Zigarette

07.11.2019

Dampfen könnte das Herz schädigen

Viele glauben, E-Zigaretten sind eine gesündere Variante des Rauchens. Vor allem Jugendliche werden dazu verführt, es doch einmal zu versuchen. Forscher warnen. » mehr

Ältere Frau mit Zigarette

07.11.2019

Im Alter mit dem Rauchen aufhören

Wer im Alter gesünder durchs Leben gehen möchte, gewöhnt sich das Rauchen lieber ab. Effekte sind mitunter schnell zu spüren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
05:11 Uhr



^