Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Anzeige

Gesund und fit durch Herbst und Winter



Wer möchte nicht die ganze positive Energie vom einzigartigen Sommer 2018 mit in den Herbst nehmen? Wir alle sind sicher mehr als glücklich über das Wetter 2018, das wir bisher genießen durften. Immer mehr Menschen wissen alle Schätze der Natur aus dem eigenen Garten für ihre Gesundheit zu nutzen. Wer möchte nicht alle Vitamine aus der Natur in Form von Äpfeln, Pflaumen, Weintrauben und Co so nutzen, dass er auch im Herbst und Winter gesund durch das Jahr kommt? Gesundheit heißt das Zauberwort, wenn es um die beste Grundlage für das eigene Leben geht. Was wäre unser Dasein nur ohne Gesundheit? Genau deshalb liefern wir in unserem Guide wichtige Tipps und Tricks, damit die Erkältung auch in der Zukunft weit in der Ferne bleibt. Wetten, dass jeder Mensch durch Eigeninitiative vital und fit durchs Leben kommen kann?

 

Gesundheit, das wichtigste Gut der Menschen

Weiß unsere schnelllebige Gesellschaft nicht die Basis im Leben erst wieder zu schätzen, wenn wir diese nicht mehr haben? In unserer zielstrebigen Welt des Wohlstandes sind, Macht, Karriere, Ansehen, Status und Geld oft sehr wichtig. Natürlich möchten wir alle unser Geld vermehren, das ist auch wichtig. Wie können wir unser erspartes Vermögen gut anlegen? Gute Informationen sind in folgendem Portal zu finden (Quelle: https://www.asktraders.com/de/).

Dennoch ist Geld nicht alles im Leben, oder? Fakt ist: Mit dem nötigen finanziellen Backround können wir uns eine gesunde, biologisch wertvolle Lebensweise leisten. Was ist ein großer Teil davon? Jeder Verbraucher sollte auf gute Lebensmittel mit ökologisch wertvollem Hintergrund seinen Fokus legen. Das ist der Tipp nicht nur für alle Freunde vom Thema Nachhaltigkeit: Lebensmittel sollten in Bio-Qualität am besten frisch vom Bauern gekauft werden. Warum ist dieser Gedanke wichtig, wenn man auf Gesundheit achtet? Ganz einfach: Alle saisonal gekauften frischen Produkte in Form von Bio sind vitaminreich und schmecken mehr als lecker. Ist das nicht der beste Beitrag zur Gesundheit für Jung und Alt?

 

Richtige Ernährung  - die Trumpfkarte schlechthin

Was heißt es, sich gesund zu ernähren? Bei Weitem ist das Thema Nachhaltigkeit hier nicht alleine entscheidend. Natürlich sollten wir vitaminreiche Kost aus den Schätzen der hiesigen Natur genießen. Doch reicht es nicht aus, sich mit viel Obst und Gemüse zu ernähren, wenn man gesund durch den anstehenden Winter kommen will. Für bestes Wohlbefinden brauchen wir Menschen viel mehr. Es kommt darauf an, dass wir die richtigen Mengen essen. Dabei sollte die richtige Kalorienmenge, die wir am Tag benötigen, dem Körper zugeführt werden. Klasse an Obst und Gemüse ist es, dass der Mensch praktisch in unbegrenzter Menge davon genießen darf. Sind die herbstlichen Schätze aus dem eigenen Garten die besten Trümpfe für die eigene Gesundheit? Die frisch gepflückten Tomaten riechen nicht nur herrlich, sondern sorgen auch für die vollmundige Speise in Form eines Tomatensalates. Wer möchte sich diese Gaumenfreude nicht mit eigenen mediterranen Kräutern aus dem heimischen Garten veredeln? Damit leistet jeder den perfekten Beitrag für die eigene Gesundheit. Guten Appetit!

 

Sport ist Mord?

Wer kann sich schon immer aufraffen, viel Sport zu betreiben? Nicht an jedem Tag gelingt uns Menschen die Aktivität als Beitrag zum vitalen Leben.  Dennoch sollte man erkennen: Sport hält fit und gesund. Die ausreichende Bewegung fehlt uns oft bei kalten Temperaturen, die wir im eisigen Winter erleben werden. Dennoch gilt die Weisheit: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Bewegung an der frischen Luft ist das A und O, damit wir unsere Fitness erhalten. Wie kann man den Sport finden, der zu Persönlichkeit des Menschen passt? Ganz einfach: Sport ist gut, wenn ihn der Sportler gerne und mit tiefer Leidenschaft betreibt. Bewegung an der frischen Luft ist dabei besonders gesund. Was spricht dagegen, den Weg zur Arbeit nicht mit dem Bus oder dem Auto, sondern zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück zu legen? Es sind die kleinen Dinge im Alltag, die unsere Abwehrkräfte stärken und für eine gesunde Lebensweise sorgen. Macht Sport Spaß? Ja, es erfüllt uns mit Stolz, wenn wir Bewegung in den Alltag integrieren.

 

Schlafen wir Menschen uns gesund?

Kaum zu glauben – ausreichender, tiefer Schlaf leistet einen erheblichen Beitrag für unser Wohlbefinden. Wer kennt das nicht? Das Gedanken-Karussell mit Nöten und Sorgen dreht sich in uns. Wir können kaum schlafen und wälzen uns von links nach rechts. Ist es eine Überraschung, wenn dadurch unser Immunsystem in Mitleidenschaft gezogen wird? Werden wir nicht schnell krank und quälen uns mit einer Grippe, wenn uns die gesunde Portion Schlaf fehlt? Ja – zweifelsfrei ist der erholsame Schlaf unglaublich wichtig, wenn wir Menschen ein gutes Leben führen möchten. Was sollte der Mensch unternehmen, wenn er einfach nicht schlafen kann? Sind Medikamente aus der Schulmedizin die richtige Lösung? Nein, die Schätze aus der Natur wie Johanniskraut oder Baldrian haben eine sehr beruhigende Wirkung auf Körper und Seele. Genau deshalb hilft ein regelmäßig konsumierter Kräutertee am Abend, den Schlaf-Problemen den Kampf anzusagen.

 

Leben im Mittelmaß

Eines steht fest: Alles was Jung und Alt in Extremen im Alltag auslebt, ist ungesund. Wie ist diese Weisheit gemeint? Wenn wir zu viel arbeiten, fehlt uns der Lebensgeist. Wenn wir zu viel Rauchen, Alkohol trinken oder uns nicht vom Laptop oder Smartphone entfernen, schaden wir auf Dauer uns selbst. Alles was übertrieben ist, trägt nicht zu einer gesunden Lebensweise bei.  Ab und an das Glas Rotwein am Abend hingegen schadet nicht. Wie immer liegt der gesunde Weg eines erfüllten Lebens in der goldenen Mitte. Wer ab und an die ganze Party-Nacht tanzt und feiert, sorgt für positive Energie. Wenn wir Menschen jedoch keine Party auslassen, schaden wir unserem Körper. Ganz klar – alle Art von Drogen sind ein No Go für unseren Körper. Es ist eben der goldene Mittelweg, den wir mit Genussmitteln aller Art im Alltag leben sollten. Wetten, das zünftige Bier am Abend schmeckt gleich viel besser, wenn es nicht jeden Tag getrunken wird?

 

Stress – der Killer schlechthin

Was ist im Zeitalter des 21. Jahrhunderts das größte Gift für unsere Gesundheit? Ganz klar – es ist der Stress. Nicht umsonst steigen die psychischen Erkrankungen rapide an. Plätze für eine ambulante Psychotherapie sind rar und die Anzahl an Erwerbsunfähigkeit wegen psychischen Problemen wie Depression, Burnout und Co steigt schnell an. Ist der Druck und Stress in der heutigen Zeit am Arbeitsplatz denn normal? Fakt ist – Stress ist der Killer für die Gesundheit schlechthin. Oft setzen wir Menschen uns selbst sehr stark unter Druck. Wir foltern uns mit unserem Anspruchsdenken oder können den Stress in großen Firmen nicht mehr ertragen. Irgendwann kapitulieren Körper und Geist. Die Folge davon ist fatal. Meist können psychische Erkrankungen nicht von heute auf morgen geheilt werden. Genau deshalb gilt es rechtzeitig, jede Art von Stress zu bekämpfen. Jeder Mensch muss lernen, Nein zu sagen. Alles was uns Menschen zu viel wird, schadet auf Dauer der Psyche. Selbstachtung und Selbsterkennung sind die Zauberworte, die für ein dauerhaft gesundes Leben sorgen. Fassen wir es nochmals zusammen: Ein erhöhtes Maß an Stress ist der Hauptfaktor, wenn wir Menschen massiv erkranken.

 

Umgebung

Nicht zuletzt sorgt eine gute und gesunde Lebensumgebung mit lieben Menschen für unser Wohlbefinden. Jeder von uns sollte von freundlichen Menschen umgeben sein und den Sinn für Humor nie verlieren. Wer ein erfülltes Hobby pflegt, wird gut und gesund durch sein Leben schreiten. Wetten, dass so jeder Mensch auf Dauer vital bleibt?

 

Fazit

Gesundheit – der wichtigste Schatz im Leben der Menschen.

Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".