Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Spenden ins Ausland nicht absetzbar

Bei großen Katastrophen gibt es weltweit schnell Tausende von Spendenaufrufen. Das gilt auch für die Waldbrände in Australien. Wer mit Geld helfen will, sollte den Empfänger deshalb gut auswählen.



Spendenüberweisung
Wer gibt, bekommt auch etwas zurück: Spenden sind in der Regel steuerlich absetzbar.   Foto: Robert Günther/dpa-tmn/dpa

Angesichts der Buschbrände in Australien wollen viele mit einer Spende helfen. Wichtig zu wissen: Eine direkte Spende an eine ausländische Organisation ist in Deutschland in der Regel nicht steuerlich absetzbar.

Darauf weist das Deutsche Zentralinsitut für soziale Fragen (DZI) hin. Bei einer Banküberweisung ins Ausland können außerdem Gebühren anfallen.

Spender sollten zudem prüfen, ob die Organisation, die sie unterstützen wollen, seriös ist. Eine Checkliste des DZI hilft dabei. Die Hilfsorganisation sollte sich zum Beispiel vor Ort auskennen, dort über gut funktionierende Kontakte verfügen und sich mit den Behörden und anderen Hilfsorganisationen abstimmen. Allgemeine Informationen zu rund 55 000 Non-Profit-Organisationen in Australien bietet eine staatliche Registrierungsbehörde .

Einen Spendenaufruf hat unter anderem hat die Regierung des Bundesstaats Victoria gestartet. Die Gelder sollen in Kooperation unter anderem mit der Salvation Army (Heilsarmee) betroffenen Kommunen zugutekommen. Wer die freiwilligen Feuerwehrleute in Australien finanziell unterstützen möchte, kann zum Beispiel den beiden zentralen Feuerwehrverbänden der am meisten betroffenen Bundesstaaten New South Wales und Victoria Geld spenden.

Auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hilft. In Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen vor Ort werden nach Angaben des DZI vor allem die Menschen unterstützt, die durch die Brände ihre Häuser verloren haben und vor den sich immer weiter ausbreitenden Bränden fliehen mussten. Spenden an das DRK werden vom Finanzamt anerkannt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2020
12:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Buschbrände Debakel Deutsches Rotes Kreuz Feuerwehren Feuerwehrleute Heilsarmee Rotes Kreuz Steuern und staatliche Abgaben Waldbrände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Steuerklasse bei Ehepaaren

15.01.2020

Steuerklassenwahl jetzt mehrmals im Jahr möglich

Ehepaare können ihre Steuerklassen nun mehrmals pro Jahr wechseln. Das kann zum Beispiel vor der Elternzeit ein Vorteil sein. » mehr

Immobilien-Verkauf

01.01.2020

Keine Spekulationssteuer trotz Zwischenvermietung

Wer ein Haus verkauft, muss auf den Erlös normalerweise Steuern zahlen. Ausnahmen gibt es etwa, wenn das Haus selbst genutzt wurde. Doch auch Vermieter können sich auf ein Urteil berufen. » mehr

Steuern nachzahlen

25.12.2019

Antrag auf Steuerstundung gut darlegen

Anträge an Behörden stellen Steuerzahler am besten mit guter Begründung. Bevor eine Inkassostelle eine Entscheidung fällen, muss sie wichtige Unterlagen sichten. Worauf man sich sonst berufen kann. » mehr

Arbeiten am Computer

18.12.2019

Recherchekosten für Biografie absetzen

Ein eigenes Buch schreiben? Für viele ein langgehegter Traum. Kostet die Recherche Geld, kann das sogar die Steuerlast senken. Aber das Finanzamt schaut genau hin, ob das Buch für Gewinne sorgen soll. » mehr

Steuerformulare

17.12.2019

Ex-Partner können sich über Steuern für Unterhalt einigen

Sie bekommen Unterhalt von ihrem geschiedenen Ex-Partner? Mit Ihrer Zustimmung ist das für ihn steuerfrei. Gibt es Ärger mit dem dafür gezahlten Ausgleich, muss dies 2020 nicht mehr gelten. » mehr

Hundebetreuerin

16.12.2019

Gassi gehen von der Steuer absetzen

Die Kosten für einen Tierbetreuer und den Hundefriseur können Halter von Haustieren bei der Steuer absetzen. Aber das Finanzamt akzeptiert die Kosten nur unter bestimmten Voraussetzungen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2020
12:14 Uhr



^