Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Eindeutige Angaben helfen beim Verfassen der Steuererklärung

Bis Ende Mai sollten die Einkommensteuererklärungen für 2017 beim Finanzamt sein. Wer möchte, dass seine Erklärung so schnell wie möglich bearbeitet wird, kann das selbst beeinflussen. Doch worauf kommt es an?



Steuersoftware
Viele Menschen bearbeiten ihre Steuererklärung mittlerweile am Computer mithilfe einer Software.   Foto: Robert Günther

Steuerzahler können eine zügige Bearbeitung ihrer Steuererklärung unterstützen. Hilfreich ist es unter anderem, in den Textfeldern zu den Eingabekennziffern aussagekräftige Vermerke zu machen, erklärt der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) in Berlin.

So hat der Finanzbeamte bereits die Möglichkeit, erste Plausibilitätsprüfungen zu machen, ohne konkrete Nachfragen zu den einzelnen Sachverhalten oder Beleganforderungen zu stellen. «So empfiehlt es sich bei der Erklärung von Spenden anzugeben, welche konkrete Institution die Spende in welchem Monat erhalten hat», erklärt BVL-Geschäftsführer Erich Nöll. Auch sollten die Beträge jeweils einzeln angegeben und nicht aufsummiert in einem Betrag in der Steuererklärung angegeben werden. Das gilt für alle Zahlenangaben und nicht nur für die Spenden.

Sollen mit der Einkommensteuererklärung gesonderte Anträge etwa auf Verrechnung, Stundung oder Ratenzahlung gestellt werden, ist es sinnvoll, diese immer gänzlich getrennt von der Einkommensteuererklärung einzureichen. Es besteht ansonsten die Gefahr, dass diese Anträge untergehen. Auch sollte das neue qualifizierte Freitextfeld in der Einkommensteuererklärung nicht für diese Anträge genutzt werden, da dann eine voll maschinelle Bearbeitung der Einkommensteuererklärung unmöglich ist.

Steuerzahler senden dem Finanzamt besser auch nicht unaufgefordert sämtliche Belege zur Einkommensteuererklärung zu, denn eine Vielzahl von Belegen will das Finanzamt nicht mehr sehen. Lediglich wenn steuerliche Sachverhalte neu sind oder die Zahlenwerte erheblich von den Vorjahren abweichen, kann es sinnvoll sein, die Belege mitzuschicken und den Vorgang detaillierter zu erläutern. Das ist beispielsweise bei einer neu begründeten doppelten Haushaltsführung oder erstmaliger Nutzung eines häuslichen Arbeitszimmers gegeben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 04. 2018
09:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Einkommensteuererklärungen Finanzämter Lohnsteuerhilfevereine Steuererklärungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Überweisungsformular

05.12.2018

Wann Spenden steuerlich absetzbar sind

Alle Jahre wieder flattern in den Wochen vor Weihnachten viele Spendenaufrufe ins Haus. Wer dann gibt, bekommt auch etwas zurück - denn das Finanzamt belohnt den Einsatz für die gute Sache. Man muss nur wissen, was steue... » mehr

Lebensversicherung

12.07.2018

Auszahlung von Lebensversicherung in Steuererklärung angeben

Bestimmte Lebensversicherungen sind steuerlich begünstigt. Versicherungen müssen auf die Erträge allerdings zunächst die volle Kapitalertragsteuer abführen. Für den Vorteil ist deshalb unter Umständen eine Steuererklärun... » mehr

Parkplatz für Firmenwagen

12.06.2018

Wie der privat genutzte Firmenwagen versteuert wird

Viele Beschäftigte dürfen ihren Firmenwagen auch privat nutzen. In diesem Fall werden Steuern fällig. Auch wenn es aufwendig ist: Ein Fahrtenbuch kann sich am Ende auszahlen. » mehr

Spenden

12.02.2018

Steuerlicher Abzug von Spenden bei direkter Gabe

Geben zahlt sich aus, denn Spenden lassen sich steuerlich geltend machen. Allerdings muss der Steuerzahler die Gabe im Zweifel nachweisen können. Bei manchen Spenden ist für das Finanzamt ein Spendenbeleg erforderlich. » mehr

Steuererklärung

14.02.2018

Gibt es eine Pflicht zur Steuererklärung?

Eine Steuererklärung ist vielen lästig. Meist lohnt es sich aber, die Formulare auszufüllen, denn oft gibt es was vom Finanzamt zurück. Manche Steuerzahler sind allerdings auch zur Abgabe verpflichtet. » mehr

Einkommensteuererklärung

13.08.2018

Unterhaltszahlungen können steuerlich geltend gemacht werden

An bestimmten Ausgaben beteiligt sich das Finanzamt - auch an Unterhaltszahlungen. Allerdings müssen Steuerzahler dabei Regeln beachten. Vor allem der Zeitpunkt der Zahlung spielt hierbei eine wichtige Rolle. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 04. 2018
09:23 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".