Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Mehr Geld im Portemonnaie: Grundfreibetrag steigt 2018

Das Jahr 2018 hält für Steuerzahler einige Neuerungen bereit. Was sich insbesondere beim Grundfreibetrag ändert, erklärt der Bundesverband der Lohnsteuervereine.



Grundfreibetrag steigt 2018
Im Jahr 2018 steigt das steuerfreie Existenzminimum auf 9000 Euro pro Person und Jahr.   Foto: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa

Das steuerfreie Existenzminimum steigt ab 2018 auf 9000 Euro pro Person und Jahr. Damit wird der Grundfreibetrag um 180 Euro angehoben, erklärt der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine BVL.

Für Ehe- und Lebenspartner, die eine gemeinsame Steuererklärung abgeben, gilt der doppelte Betrag. Außerdem wird der Steuertarif zum Abbau der sogenannten kalten Progression leicht verändert.

Das bedeutet: Bei einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 10 000 Euro werden künftig 149 Euro Steuern fällig und damit 30 Euro weniger als bisher. Bei einem Jahreseinkommen von 40 000 Euro müssen 8670 Euro Steuern gezahlt werden, die Ersparnis gegenüber 2017 liegt hier bei 96 Euro. Bei einem zu versteuernden Einkommen von 60 000 Euro werden rund 16 580 Euro Steuern fällig und damit 146 Euro weniger.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2017
10:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Lohnsteuerhilfevereine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Frist für Steuererklärung läuft ab

03.07.2019

Frist für Steuererklärung läuft bald ab

Am 31. Juli ist es soweit: Bis dahin muss die Steuererklärung für 2018 beim Finanzamt eingegangen sein. Wer zu spät abgibt, riskiert einen Verspätungszuschlag. Aber muss sich wirklich jeder an die Frist halten? » mehr

Geldscheine

19.06.2019

Vermögen auf die Kinder verlagern

Mit klassischen Aktien oder Fonds lassen sich oft gute Erträge erzielen. Wer seine Steuerfreibeträge damit ausschöpft, kann seine Kinder mit ins Boot holen. Denn mit einer Vermögensverlagerung lassen sich Steuern sparen.... » mehr

Einkommensteuererklärung

27.03.2019

Verluste steuerlich geltend machen

Verluste können sich bezahlt machen. Denn wer in einem Jahr mehr Kosten hat als Einnahmen, kann das Finanzamt daran beteiligen. Ganz von alleine funktioniert das aber nicht. Wo Steuerzahler ihre Kreuze machen müssen. » mehr

Bahncard 50

22.02.2019

Pendler können Kosten für Bahncard oft absetzen

Berufspendler können ihre Fahrtkosten oftmals steuerlich absetzen. Das gilt nicht nur für das Auto, sondern auch für eine Bahncard. Dafür müssen jedoch bestimmte Bedingungen erfüllt sein. » mehr

Überweisungsformular

05.12.2018

Wann Spenden steuerlich absetzbar sind

Alle Jahre wieder flattern in den Wochen vor Weihnachten viele Spendenaufrufe ins Haus. Wer dann gibt, bekommt auch etwas zurück - denn das Finanzamt belohnt den Einsatz für die gute Sache. Man muss nur wissen, was steue... » mehr

Steuerklassen bei Ehepaaren

06.11.2018

Steuerklassen-Wechsel für 2018 noch bis 30. November möglich

Noch bis zum 30. November können Paare ihre Steuerklasse für das Jahr 2018 wechseln. Wer die Steuerklassen geschickt kombiniert, behält unter Umständen jeden Monat mehr vom Lohn übrig. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2017
10:47 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".