Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Anspruch auf Kindergeld besteht bis zum Ausbildungsende

Die Familienkasse zahlt Eltern monatlich ein Kindergeld. Manchmal stellt sie die Zahlung aber ein, wenn sich der Sohnemann oder die Tochter in der Ausbildung befinden. Laut Finanzgericht ist das nicht rechtens.



Auszubildende in der Werkstatt
Erst wenn die Ausbildungszeit offiziell beendet ist, darf die Familienkasse die Kindergeldzahlungen einstellen. Foto: Roland Holschneider  

Streicht die Familienkasse das Kindergeld vor dem Ende der Berufsausbildung, sollten Eltern dies nicht hinnehmen. Gegen einen solchen Bescheid können sie Einspruch einlegen.

Die Familienkasse muss das Kindergeld so lange zahlen, bis das Ausbildungsverhältnis offiziell endet oder das Kind 25 Jahre alt wird. Das geht aus einer Entscheidung des Finanzgerichtes Baden-Württemberg hervor (Az.: 7 K 407/16). Über den Fall berichtet der Bund der Steuerzahler.

Eine Tochter absolvierte eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin. Der Ausbildungsvertrag endete am 31. August 2015. Die staatliche Abschlussprüfung bestand die Tochter bereits am 20. Juli 2015. Die Familienkasse verlangte für August das Kindergeld zurück. Denn mit dem Bestehen der Abschlussprüfung sei die Ausbildung beendet.

Diese Argumentation akzeptierte das Finanzgericht nicht. Die Berufsausbildung endet erst, wenn das Kind das Ausbildungsziel erreicht hat und in dem Beruf arbeiten kann. Die Tochter war erst ab September befugt, die Berufsbezeichnung Heilerziehungspflegerin zu führen und in dem Beruf zu arbeiten. Somit bestand für August - trotz der bestandenen Abschlussprüfung - noch ein Kindergeldanspruch.

Grundsätzlich kann die Familienkasse das Kindergeld nur einstellen, wenn das Kind bereits vorher eine Erwerbstätigkeit in Vollzeit aufgenommen oder das 25. Lebensjahr vollendet hat. Sollte sie das Kindergeld jedoch streichen oder einen Teil zurückfordern, rät der Bund der Steuerzahler: Betroffene sollten die Fortzahlung des Kindergeldes bis zum offiziellen Abschluss der Ausbildung verlangen - dabei können sie auf die Entscheidung des Finanzgerichtes Baden-Württemberg verweisen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 02. 2017
05:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bund der Steuerzahler Kindergeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Antrag auf Kindergeld

05.12.2018

Urteil: Nachzahlung bei Kindergeld ist möglich

Bei einem Kindergeld-Antrag werden seit diesem Jahr nur noch sechs Monate rückwirkend berücksichtigt. Ein Urteil aus Berlin stellt diese neue Rechtslage allerdings in Frage. » mehr

Antrag auf Kindergeld

03.10.2018

Kindergeld bei Patchwork-Familien richtig beantragen

Die Anzahl der Kinder ist entscheidend für die Höhe des Kindergeldes. Bei Patchwork-Familien ist genau das aber etwas komplizierter: Hier kommt es auch darauf an, welches Elternteil den Antrag stellt. » mehr

Anrecht auf Kindergeld

15.08.2018

Kindergeld für volljährige Kinder

Eltern haben unter bestimmten Voraussetzungen auch für volljährige Kinder ein Anrecht auf Kindergeld. Selbst dann, wenn sich das Kind nicht in einer Ausbildung befindet. Das zeigt ein Fall aus Hamburg. » mehr

Vater mit Kind

20.09.2017

Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen

Elternteile einer eheähnlichen Gemeinschaft können Unterhaltszahlungen steuerlich geltend machen. Dabei darf das Finanzamt den absetzbaren Unterhalt nicht um das Kindergeld kürzen, wie ein Fall beim Finanzgericht Münster... » mehr

Kellner bei der Arbeit

13.03.2019

Ist auch der schwarze Anzug steuerlich absetzbar?

Bestatter, Kellner, Trauerredner: In einigen Berufen ist das Tragen schwarzer Kleidung Pflicht. Lassen sich die Kosten dafür von der Steuer absetzen? » mehr

Hund

06.03.2019

Ausgaben für Schulhund können Steuerlast mindern

In der Einkommensteuererklärung kann man viele Ausgaben absetzen. Schwieriger wird es bei den Kosten, die Haustiere verursachen. In manchen Fällen ist es dennoch möglich. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 02. 2017
05:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".