Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Girokonto bleibt für junge Erwachsene oft kostenlos

Mit 18 Jahren werden Kinder volljährig. Das hat Folgen. Zum Beispiel beim Girokonto. Denn dafür fallen jetzt möglicherweise Gebühren an - und der Nachwuchs kann Kreditkarten nutzen.



Junge Erwachsene beim Online-Banking
Mit 18 bekommen junge Kontoinhaber oft auch Kreditkarten, die über einen gewissen Kreditrahmen verfügen.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Kinder bekommen oft schon weit vor ihrer Volljährigkeit ein eigenes Konto. Solche Konten werden in der Regel von den Geldinstituten kostenlos angeboten. Doch was passiert nach dem 18. Geburtstag?

Die gute Nachricht: Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Freiwillige im sozialen Jahr und im Wehrdienst bleibt das Girokonto meist weiterhin gratis, erklärt die Verbraucherzentrale Bremen . Das gilt in der Regel auch für die Karte zum Konto.

Sinnvoll ist es trotzdem, einmal die Bedingungen für das Girokonto zu überprüfen. Der Grund: Mitunter verlangen Banken oder Sparkassen ab einem bestimmten Alter einen Nachweis über eine Ausbildung, zum Beispiel eine Immatrikulationsbescheinigung.

Ab dem 18. Lebensjahr steht den jungen Kontoinhabern außerdem das Online-Banking in der Regel vollumfänglich zur Verfügung. Das heißt: Jetzt können zum Beispiel auch Überweisungen getätigt werden. Das ist deshalb gut, weil Überweisungen auf Papier oft teuer sind. Auch können in der Regel Daueraufträge eingerichtet und Einzugsermächtigungen erteilt werden.

Eine weitere wichtige Änderung: Nach dem 18. Geburtstag können junge Erwachsene eine sogenannte Charge-Kreditkarte bekommen, die mit einem gewissen Kreditrahmen ausgestattet ist. Je nach Bank werden dafür jedoch unterschiedliche Gebühren berechnet. Bis zum 18. Geburtstag gibt es nur eine Prepaid- Kreditkarte, die aufgeladen werden kann.

Viele Banken bieten für Volljährige aber alternativ auch weiterhin die Möglichkeit, eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte zu nutzen, auf die aktiv Guthaben geladen werden muss.

© dpa-infocom, dpa:200916-99-586040/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
13:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken Erwachsene Girokonten Kinder und Jugendliche Kreditkarten Online-Banking Schüler und Studenten Volljährige Volljährigkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Geld abheben

21.08.2020

Gebühren für Girokonto variieren stark

Was kostet ein Konto? Banken verlangen für die Kontoführung unterschiedlich viel. Eine neue Auswertung zeigt: Werden Gebühren verlangt, ist die Spanne durchaus groß. » mehr

Sparkassen verknüpfen Apple Pay mit Girocard

25.08.2020

Sparkassen statten Girocard mit Apple-Pay-Funktion aus

Beim Start von Apple Pay in Deutschland Ende 2018 winkten die Sparkassen noch ab und beschränkten sich auf die Rolle des Beobachters. Nun könnten ausgerechnet die Nachzügler dem Bezahlen mit dem Smartphone in Deutschland... » mehr

Sparen bei der Kontoführung

01.07.2020

Wie Verbraucher das passende Konto finden

Geldinstitute buhlten um Kunden lange mit kostenlosen Girokonten. Doch inzwischen führen immer mehr Institute Gebühren ein. Welche Kosten sind noch angemessen - und welche nicht? » mehr

Commerzbank ermöglicht Apple Pay mit Girocard

25.06.2020

Commerzbank führt Apple-Pay-Lösung für Girokonten ein

Wer mit seinem iPhone bezahlen möchte, kommt an Apple Pay kaum vorbei. Voraussetzung für die Nutzung ist bisher die Kreditkarte. Bei der Commerzbank soll nun auch die Girocard zur Option werden. » mehr

Kostenlose Kreditkarten-Angebote prüfen

23.06.2020

Kostenlose Kreditkarten-Angebote gut prüfen

Ob für Reisen oder beim Shoppen im Internet: Kreditkarten sind praktisch. Doch manche Angebote sind nur scheinbar kostenlos. Das zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest. » mehr

Kartenzahlung

17.08.2020

Kartenzahlung kann ins Geld gehen

Für viele Bankkunden heißt es inzwischen: Kostenlos war gestern. Vor allem die Gebühren für bestimmte Serviceleistungen steigen. Manche Kosten fallen erst in der Corona-Krise richtig auf. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
13:17 Uhr



^