Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Deutsche haben mehr Angst um Wohlstand als um Gesundheit

Die Corona-Krise hat bei vielen Menschen Unsicherheit ausgelöst. Zu der Sorge um die eigene Gesundheit kommt noch die Angst vor finanziellen Folgen hinzu. Eine Umfrage zeigt, was die Deutschen am meisten umtreibt.



Geldscheine
Einer Umfrage zufolge überwiegt bei vielen Menschen in der Corona-Krise die Angst vor finanziellen Einbußen. Gesundheitsaspekte spielen demnach eine nachgeordnete Rolle.   Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

In Deutschland ist die Sorge vor Wohlstandsverlust nach einer repräsentativen Studie deutlich größer als vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Das ist ein Ergebnis der Umfrage «Die Ängste der Deutschen», die im Auftrag der R+V-Versicherung erstellt wurde und am Vormittag in Wiesbaden vorgestellt werden soll.

Danach fürchtet rund die Hälfte der Bundesbürger eine wirtschaftliche Talfahrt durch die Pandemie (48 Prozent). Angst vor einer schweren Erkrankung hat dagegen nur rund ein Drittel (32 Prozent). «Nach unseren Erkenntnissen haben die Menschen deutlich mehr Angst davor, dass das Virus ihren Wohlstand bedroht als ihre Gesundheit», sagte Brigitte Römstedt, Leiterin der Studie.

Doch noch immer jagt US-Präsident Donald Trump den Bundesbürgern die meiste Angst ein. Mehr als die Hälfte der 2400 Befragten (53 Prozent) urteilte im Juni und Juli, dass Trumps Politik die Welt gefährlicher mache.

Für die Studie werden seit 1992 jedes Jahr rund 2400 Deutsche ab 14 Jahren persönlich befragt. In diesem Sommer lief die Umfrage vom 8. Juni bis zum 21. Juli. Methodisch werden die Teilnehmer gebeten, eine Reihe vorgegebener Themen auf einer Skala zwischen eins (gar keine Angst) bis sieben (sehr große Angst) zu bewerten.

Die Umfrage gilt Forschern wegen ihres Langzeit-Effekts als kleiner Seismograph der deutschen Befindlichkeiten rund um Politik, Wirtschaft, Umwelt, Familie und Gesundheit.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-502838/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2020
13:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Coronavirus Covid-19-Pandemie Donald Trump Drohung und Bedrohung Gefahren Krankheiten Pandemien Präsidenten der USA R+V Versicherung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ware mit dem Smartphone scannen

21.07.2020

Wenn das Handy die Ladenkasse ersetzt

Vor der Kasse in der Schlange zu stehen, macht keinen Spaß. Das gilt besonders in Corona-Zeiten. Immer mehr Händler testen deshalb Möglichkeiten, wie der Kunde die Ware mit dem eigenen Handy selbst erfassen und ohne lang... » mehr

Mann trinkt Alkohol

15.04.2020

Alkohol schützt nicht vor Corona

Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen händeringend nach einem geeigneten Mittel gegen Covid-19. Doch so mancher greift einfach zu hochprozentigem Alkohol, um sich zu schützen - eine Methode, die fatale Folgen haben ... » mehr

Agentur für Arbeit

09.09.2020

Erleichterter Bezug von Hartz IV bis Jahresende

Für den Bezug von Hartz IV gelten seit März erleichterte Bedingungen. So findet vorerst nur eine eingeschränkte Vermögensüberprüfung statt. Bei der Ausnahmeregelung soll es bis Jahresende bleiben. » mehr

Hund

28.08.2020

Völlig neue Rechtsfragen durch Corona-Krise

Was tun, wenn die Grenzen dicht sind - aber der Hund noch bei Freunden auf der anderen Seite ist? Die Corona-Krise stellte Verbraucherschützer vor bisher nie da gewesene Fälle. » mehr

Erhöhte Zusatzbeiträge der gesetzlichen Krankenkassen

15.09.2020

Krankenkassen-Zusatzbeiträge sollen 2021 leicht steigen

Für die Krankenversicherungen ist die Pandemie eine Sonderlage - auch finanziell. Jetzt hat die Bundesregierung geklärt, wie Mehrausgaben gestemmt werden sollen - auch die Beitragszahler sollen ins Boot. » mehr

Hände mit Zettel, Stift und Taschenrechner auf einem Tisch.

26.08.2020

Kredit muss wieder bedient werden

Auto, Möbel oder Waschmaschine - teure Anschaffungen werden oft finanziert. Die Corona-Pandemie führt häufig aber zu weniger Einkommen. Wer die Raten nicht aufbringen kann, muss jetzt handeln. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2020
13:02 Uhr



^