Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Billigprodukte meist besser als Markenware

Wer mehr Geld bezahlt, bekommt auch ein besseres Produkt? Zumindest bei Putzmitteln und Kosmetika trifft das nicht immer zu. Warentester haben Billig- und Markenartikel miteinander verglichen.



Spülmittel
Die Eigenmarke aus der Drogerie oder doch das Markenprodukt? Spülmittel gehören zu den Produkten, bei denen die Stiftung Warentest ihre Untersuchungen noch mal verglichen hat.   Foto: Inga Kjer/dpa-tmn

Bei Putzmitteln und Produkten zur Körperpflege lohnt sich häufig der Griff zu den günstigeren Waren. Zu diesem Schluss kommt die Stiftung Warentest, die jetzt 21 eigene Untersuchungen von Drogerieartikeln aus den Jahren 2017 und 2018 verglichen hat.

Die Produkte gehören in den Bereich Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetika, Körperpflege und Katzenfutter. An die 176 getesteten Billigprodukte wurden häufiger die Noten «sehr gut» oder «gut» vergeben als an die 195 Markenprodukte, berichtet die Stiftung in ihrer Zeitschrift «test» (Ausgabe 5/2019).

Zudem wurde von den Testern weniger oft die Note «mangelhaft» verteilt: Sie ging an 4 Prozent der Produkte bei Eigenmarken von Discountern, Drogerien und Supermärkte sowie an 11 Prozent bei den Markenherstellern.

Allerdings stellten die Warentester auch fest: «In jedem der ausgewerteten Tests fanden wir gute und sehr gute Marken - wie auch Handelsmarkenprodukte. In den meisten Untersuchungen liegen die jeweils Besten aus beiden Welten Kopf an Kopf».

Auch der Unterschied der Durchschnittswerte aller Qualitätsurteile ist nicht besonders groß: Die Markenhersteller erzielen einen Notendurchschnitt von 2,7 und die Handelsmarken einen von 2,5.

Dafür sind die Preisunterschiede teilweise erheblich. Beispielsweise seien die sechs günstigsten der besten Wasch- und Reinigungsmittel von Handelsmarken um 138 Prozent günstiger als die sechs besten Markenwaren, berichtet Stiftung Warentest. Bei Kosmetika betrage der Unterschied sogar 375 Prozent.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
10:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Billigware und Billigprodukte Drogerien Kosmetikartikel Körperpflege Markenartikel Reinigungsartikel Stiftung Warentest Stiftungen Wirtschaftsbranche Drogeriewaren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Testament

14.09.2020

Wie Kinder trotz Sozialleistungen erben

Soll ein behindertes Kind auch nach dem Tod seiner Eltern gut abgesichert sein, müssen diese rechtzeitig vorsorgen. Insbesondere wenn das Kind Sozialleistungen bekommt, gibt es einiges zu beachten. » mehr

Einigung vor Gericht

11.09.2020

Mediation kann Kosten sparen

Der Gang vor Gericht kann teuer werden. Günstiger kann ein Schlichtungsverfahren sein. Manche Verfahren sind für Verbraucher sogar kostenlos. » mehr

Online-Käuferschutz

20.07.2020

«Finanztest»: Online-Käuferschutz macht sich bezahlt

Online einzukaufen ist angesichts der Corona-Krise bei vielen Menschen besonders beliebt. Doch nicht immer geht alles glatt. Manche Anbieter gewähren Käufern einen Schutz - und der kann sich lohnen. » mehr

Sparen bei der Kontoführung

01.07.2020

Wie Verbraucher das passende Konto finden

Geldinstitute buhlten um Kunden lange mit kostenlosen Girokonten. Doch inzwischen führen immer mehr Institute Gebühren ein. Welche Kosten sind noch angemessen - und welche nicht? » mehr

Kostenlose Kreditkarten-Angebote prüfen

23.06.2020

Kostenlose Kreditkarten-Angebote gut prüfen

Ob für Reisen oder beim Shoppen im Internet: Kreditkarten sind praktisch. Doch manche Angebote sind nur scheinbar kostenlos. Das zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest. » mehr

Viele Anleger interessieren sich für nachhaltige Investments

23.06.2020

Bei Anlage in nachhaltigen Fonds genau auf Kriterien achten

Mit seinem Geld etwas Gutes tun und dennoch eine Rendite erwirtschaften: Mit diesem Gedanken freunden sich immer mehr Menschen an. Doch bei nachhaltigen Anlageprodukten gibt es große Unterschiede. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
10:43 Uhr



^