Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Wann Eltern Erbe fürs Kind ausschlagen können

Meist lehnen Eltern für ihr Kind ein Erbe ab, weil der Verstorbene Schulden hinterlassen hat. Doch auch andere Motive sind vom Familiengericht, das zustimmen muss, zu berücksichtigen. Welche das sein können, zeigt ein Urteil aus Köln.



Erbrecht
Wenn Eltern für ihr Kind ein Erbe ablehnen, müssen dessen gesamte Belange umfassend gewürdigt werden.   Foto: Oliver Berg

Kinder können nicht entscheiden, ob sie ein Erbe antreten wollen. Das übernehmen ihre Erziehungsberechtigten. Falls diese festlegen, dass das Kind ein Erbe ausschlägt, müssen sie sich das vom Familiengericht genehmigen lassen.

Nicht nur Schulden, die das Kind erben würde, sind ein Genehmigungsgrund. Persönliche Belange muss das Familiengericht ebenfalls beachten, zeigt ein Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Köln (Az.: 10 WF 164/18).

Das gilt etwa, wenn ein Enkelkind keine Beziehung zum verstorbenen Großvater hatte - und dessen Erbe deshalb ausschlagen möchte. Darüber berichtet die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

In dem Fall wollte eine Mutter eine Erbschaft ihrer Tochter ausschlagen - und brauchte dafür nach dem Gesetz eine Genehmigung durch das Familiengericht. Das will diese nicht erteilen, weil der Nachlass nicht überschuldet ist. Einem Miteigentumsanteil an einem Grundstück von 25.000 Euro Wert stünden Schulden von etwa 20.900 Euro und Beerdigungskosten von rund 3200 Euro gegenüber. Unter dem Strich hätte das Erbe also rund 900 Euro einbringen können.

Das Urteil: Das Familiengericht hat seine Zustimmung zu Unrecht verweigert, entschied das OLG. Überschuldet sei der Nachlass zwar nicht. Das ist aber nicht der einzige Grund für eine Genehmigung der Ausschlagung. Allein ausschlaggebend sei das Wohl des Kindes. Nicht nur dessen wirtschaftliche Interessen sind zu beachten, sondern dessen gesamte Belange müssen umfassend gewürdigt werden.

Konkret hatte die 17 Jahre alte Jugendliche gesagt, dass sie die Erbschaft ausschlagen wollte. Denn sie habe keinerlei Beziehung zum Erblasser, ihrem Großvater. Hinzu kommt laut Gericht, dass andere, vorrangige Erben ebenfalls ausgeschlagen hatten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
05:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erben Erbschaftsrecht Oberlandesgerichte Schulden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Testament

vor 5 Stunden

Wie viel die Kindeskinder mitreden dürfen

Sollen die Enkel erben, wenn Frau und Kinder des Erblassers gestorben sind, können sie als Ersatznacherben genannt werden. Müssen sie zustimmen, damit ihre Großmutter das Grundbuch ändern lassen kann? » mehr

Stephanie Herzog

25.09.2019

So schlägt man das Erbe aus

Eigentum verpflichtet, das gilt auch für Erben. Sie können sich aber aus der Affäre ziehen, indem sie das Erbe ausschlagen. In der Praxis ist das einfach, es gibt aber auch Fallstricke. » mehr

Erbrecht

09.10.2019

Miterben müssen gemeinsam über Nachlass entscheiden

Wer gemeinsam erbt, muss auch gemeinsam Entscheidungen treffen. Gilt dies auch, wenn zehn Jahre lang nicht klar ist, wer Miterbe ist? » mehr

Testament

25.09.2019

Von Eheleuten im Testament festgelegter Erbe gilt

Gemeinsam bestimmen die Eheleute ihre Tochter zur Alleinerbin, wenn beide sterben. Nach dem Tod des Vaters kommt es zum Bruch. Die Mutter legt eine andere Erbin fest. Warum das keinen Bestand hat. » mehr

Testament anfertigen

13.03.2019

Testament weg? - Erbschein kann trotzdem ausgestellt werden

Grundlage für die Aufteilung des Nachlasses ist das Testament. Doch was passiert, wenn dieses verschwunden ist? Es muss jedenfalls nicht bedeuten, dass es ungültig ist. » mehr

Haftung für einen Nachlass

16.09.2019

So können Erben die Haftung begrenzen

Erben haften in Deutschland mit ihrem privaten Vermögen. Um sich vor Schulden zu sichern, können sie eine Nachlassverwaltung beantragen. Was ist das? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
05:03 Uhr



^