Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Deutschland im Depot: Aktienanteil nicht über 20 Prozent

Anleger sollten den Blick eigentlich immer in die Ferne schweifen lassen und sich nicht auf ihren Heimatmarkt konzentrieren. Aber der Dax kann sich als Beimischung durchaus lohnen.



Aktienfonds unter der Lupe
«Finanztest» hat Fonds untersucht, die in deutsche Aktien investieren. Ergebnis: Eine Beimischung ist lohnenswert.   Foto: Daniel Reinhardt

Adidas, Allianz, Deutsche Telekom, Linde oder Siemens - die Unternehmen, die im Deutschen Aktienindex Dax gelistet sind, dürften den meisten Anleger ein Begriff sein.

Der Index, der am 1. Juli seinen 30. Geburtstag feiert, versammelt die 30 deutschen Schwergewichte. Seit seinem Start hat sich der Index von 1000 auf mittlerweile fast 13 000 Punkte entwickelt.

Als Beimischung für ein breit aufgestelltes Depot kann sich ein Indexfonds oder auch ein gemanagter Fonds also durchaus lohnen. Nach Ansicht der Experten der Zeitschrift «Finanztest» (6/2018) sollte der Anteil nicht mehr als 20 Prozent betragen. Denn ein einziges Land bietet keine ausgewogene Anlage.

Auch auf Einzeltitel zu setzen, ist aus Sicht der Experten mit Risiko verbunden. Zwar lassen sich beachtliche Renditen erwirtschaften, wie etwa das Beispiel Infineon zeigt. Hier lag das Plus in den vergangenen fünf Jahren bei 30,7 Prozent jährlich. Dass es aber auch ganz anders gehen kann, zeigt die Aktie der Deutschen Bank: Hier verloren Anleger in dem Zeitraum 13,9 Prozent pro Jahr.

Erste Wahl sind ETFs auf den Dax, den MSCI Deutschland und den FAZ-Index, denn sie entwickeln sich parallel zum Markt. Bei allen dreien lag die Wertentwicklung in den letzten fünf Jahren bei rund 9 Prozent pro Jahr. Aktive Manager können von dieser Entwicklung abweichen und sind auf lange Sicht meist schwächer als der Index.

Dennoch können einige Fondsmanager durchaus besser sein. Die Top-Fonds schafften bis zu 22,2 Prozent, heißt es in dem Bericht. Gemanagte Fonds müssen jedoch regelmäßig gescheckt werden, weil ihre Qualität sich ändern kann.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
13:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adidas AG Aktienanteile Aktienindizes Deutsche Bank Deutsche Telekom AG Deutscher Aktien Index Experten Finanzinvestoren und Anleger Finanztests Fondsmanager Infineon Technologies AG Investmentfonds Rendite Siemens AG Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Auf und ab an der Börse

18.08.2020

Fondsmanager können Dax oft nicht schlagen

Steiler Absturz und steiler Aufstieg - das beschreibt in etwa die Entwicklung der Börsen in der Corona-Krise. Allein der Dax ist fast wieder bei alten Höchstständen. Gemanagte Fonds tun sich schwerer. » mehr

Dax

09.09.2020

Anleger sollten an der Börse nicht zocken

Wer bei Bluechips ans Casino denkt, liegt zwar richtig. Doch Bluechips gibt es auch an der Börse. Was aber hat es damit auf sich? » mehr

Offene Immobilienfonds

15.07.2020

Offene Immobilienfonds: Unsichere Aussichten durch Corona

Offene Immobilienfonds haben sich in der Corona-Krise vergleichsweise gut gehalten. Dennoch wird die Pandemie auch an diesen Produkten nicht spurlos vorübergehen. Was bedeutet das für Anleger? » mehr

Magisches Dreieck

02.09.2020

Magisches Dreieck hilft bei Geldanlage

Wer Geld anlegen will, kommt am magischen Dreieck nicht vorbei. Mit Zauberei hat das zwar wenig zu tun. Orientierung können die drei Werte Sicherheit, Rendite und Verfügbarkeit aber geben. » mehr

Geldanlage

07.07.2020

Sparplan hilft bei antizyklischer Geldanlage

Regelmäßig Geld beiseite zu legen, hilft dabei langfristig ein Vermögen auszubauen. Die Sparrate muss dabei nicht einmal besonders hoch sein. Wichtig ist nur, dass der Sparplan lange läuft. » mehr

Glaskugel in Frankfurt am Main

vor 10 Stunden

Wo gute Infos über Aktien zu finden sind

Den Wirtschaftsteil einer Tageszeitung lesen, Geschäftsberichte studieren, Apps nutzen - das sind nur einige Möglichkeiten, um sich über Aktien zu informieren. Und es gibt noch weitere Optionen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
13:52 Uhr



^