Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Niedrige Zinsen nutzen: Immobilie schneller abbezahlen

Günstige Zinsen machen es möglich: Immobilienbesitzer können ihre Finanzierung schneller beenden als ursprünglich geplant. Denn was sie an Zinsen sparen, können sie in die Tilgung stecken.



Immobilienfinanzierung
Wer ein Haus kauft, den Kredit aber erst in drei Jahren benötigt, kann sich jetzt ein günstig verzinstes Forward-Darlehen sichern.   Foto: Kai Remmers

Immobilieneigentümer können sich bei der Planung ihrer Anschlussfinanzierung weiter über Traumkonditionen freuen. Das zeigt ein Vergleich von Anschluss- und Forward-Darlehen der Stiftung Warentest für die Zeitschrift «Finanztest» (6/2018).

Der Effektivzins beträgt bei einer Zinsbindung von 10 Jahren mitunter weniger als 1 Prozent. Bei einer Laufzeit von 15 Jahren werden 1,32 Prozent Zinsen fällig. Wer das Geld erst in drei Jahren benötigt und ein Forward-Darlehen aufnimmt, kann sich einen Zinssatz von 1,5 Prozent sichern.

Für den Vergleich holten die «Finanztest»-Experten Angebote von 78 Banken, Vermittlern und Versicherungen ein. Dabei ging es um eine Immobilie im Wert von 250 000 Euro, bei der noch eine Restschuld von 150 000 Euro finanziert werden musste. Monatsrate und Tilgung waren jeweils so kalkuliert, dass am Ende der Laufzeit keine Restschuld übrig bleibt, also das Darlehen voll zurückgezahlt ist.

Wer sich jetzt um seine Anschlussfinanzierung kümmern will, sollte zuerst prüfen, ob er sein Darlehen kündigen kann. Das ist nach zehn Jahren immer möglich, selbst wenn die Zinsbinung noch eine Weile läuft. Ist ein Anschlusskredit erst in zwei oder drei Jahren möglich, kann ein Forwarddarlehen abgeschlossen werden. Hierfür werden allerdings Aufschläge fällig.

Wer sich die alte Kreditrate auch weiterhin leisten kann, sollte das tun. Denn so können Kunden die Tilgung erhöhen und den Kredit möglicherweise früher vollständig abbezahlen. Der Vorteil: Bei Volltilgerdarlehen sind Zinserhöhungen in der Regel ausgeschlossen.

Wichtig: Interessierte sollten nicht nur mit der eigenen Bank verhandeln, sondern weitere Angebote einholen. Eine Umschuldung zu einer neuen Bank kann sich schon lohnen, wenn diese nur 0,1 bis 0,2 Prozentpunkte günstiger ist als die alte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
10:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Effektivzins Finanztests Immobilienbesitzer Niedrige Zinsen Stiftung Warentest Tilgung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stiftung Warentest bewertet Immobilien-Anschlussfinanzierungen

21.04.2020

Anschlussfinanzierung für Immobilienkredit früh sichern

Die Corona-Pandemie wirbelt das Zinsniveau für Immobilienkredite durcheinander. Experten raten: Wer kann, sollte sich früh um eine Anschlussfinanzierung kümmern und sich die niedrigen Zinsen sichern. » mehr

Höhere Zinsen für Ratenkredite

18.06.2020

Zinsen für Ratenkredite seit März deutlich gestiegen

Kreditinstitute befürchten in der Corona-Krise mehr Ausfälle von Darlehen. Manche Institute verschärfen ihre Richtlinien zur Kreditvergabe. Das bekommen auch Verbraucher zu spüren. » mehr

Niedrigzinsphase: Immer weniger nachhaltige Sparprodukte

03.09.2020

Immer weniger nachhaltige Sparprodukte

Niedrige Zinsen machen es Sparern schwer. Das gilt nicht nur für Kunden herkömmlicher Geldinstitute. Auch bei nachhaltigen Anbietern wird das Angebot dünner. » mehr

Bargeld zählen

20.08.2020

Vermögenswirksame Leistung zahlen sich aus

Der Betrieb kann Beschäftigte beim Sparen unterstützen - mit vermögenswirksamen Leistungen. Der Vorteil: Damit lässt sich quasi nebenbei ein kleines Finanzpolster aufbauen. » mehr

Sparzinsen

20.06.2018

Wie sich Sparer gute Zinsen sichern

Gute Zinsen sind derzeit rar. Aber es gibt durchaus attraktive Angebote. Vor allem Neukunden profitieren von Werbeangeboten der Banken. Aktive Sparer können das gezielt für sich nutzen. » mehr

Probleme bei Kreditstundungen

05.06.2020

Bankkunden berichten von Problemen bei Kreditstundungen

Für manche Bankkunden wird es in der Corona-Krise eng bei der Zahlung von Zins und Tilgung für ihren Verbraucherkredit. Geldhäuser können seit Anfang April Aufschub gewähren. Doch das läuft nicht immer rund, wie Verbrauc... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
10:22 Uhr



^