Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Mieten statt Kaufen ist bei vielen Verbrauchern beliebt

Es muss nicht immer das eigene Auto oder die eigene Schallplattensammlung sein. Laut einer Umfrage werden Share-Angebote immer beliebter. Grund ist oft ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.



Car2go
Share-Angebote wie Car2go kommen bei Verbrauchern gut an.   Foto: Bernd Weissbrod

Ob Car2Go, Spotify oder AirBnB: Fast 40 Prozent der Deutschen haben im vergangenen Jahr Angebote der sogenannten Share Economy genutzt, bei der Mieten oder Teilen das Kaufen ersetzt. Das geht aus einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung PwC hervor.

Für 2018 rechnen die Experten mit einer weiter steigenden Nachfrage. Die Share Economy habe das «Potenzial, in vielen Bereichen Eigentum durch zeitweise Nutzung von Produkten und Services zu ersetzen», betonte PwC-Experte Nikolas Beutin. Auch in Deutschland sei das Teilen von Unterkünften, Musik, Autos, Maschinen und Dienstleistungen bereits zu einem unverzichtbaren Teil des digitalen Lebensstils vieler Menschen geworden. PwC schätzt den Umsatz damit allein in Deutschland auf weit über 20 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr könnte er Beutin zufolge rund 24 Milliarden Euro erreichen.

PwC befragte für seine Studie in Deutschland 2000 Personen. Am häufigsten genutzt wurden der Umfrage zufolge Mietangebote im Medien- und Unterhaltungsbereich - etwa in Form von Streaming-Diensten wie Spotify oder Soundcloud. Beliebt sind aber auch Übernachtungs- und Wohnangebote wie CouchSurfing oder AirBnB und Mobilitätsangebote wie Uber, Car2Go oder Fahrradmietangebote. Dabei geht der Trend laut PwC aber immer mehr hin zu professionellen Anbietern.

Genutzt werden die Angebote der Share Economy der Umfrage zufolge vor allem von Verbrauchern mit höherem Bildungsniveau im Alter zwischen 18 und 39 Jahren. Der Hauptvorteil liegt in ihren Augen in einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu herkömmlichen Angeboten. Doch auch der Umweltschutz durch die Ressourcenschonung spielt eine wichtige Rolle. Sorgen bereiten allerdings vielen Verbrauchern Unklarheiten bezüglich der Haftung bei Schäden und anderen Problemen sowie mögliche Qualitätsmängel.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 02. 2018
13:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Mieten Preis-Leistungsverhältnis Qualitätsprobleme Ressourcenschonung Uber Umfragen Unterhaltungsbranche Verbraucherinnen und Verbraucher
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kopfhörer zur Miete

02.11.2018

Immer mehr Händler verleihen ihre Ware

Vom Hightech-Fernseher fürs Wohnzimmer bis zum Holzspielzeug für Kleinkinder: Immer öfter mieten Verbraucher Konsumgüter, statt sie zu kaufen. Verbraucherschützer sehen das nicht ohne Sorge. » mehr

Libra

28.06.2019

Die drängendsten Fragen zur digitalen Währung von Facebook

Facebook will die Digitalwährung Libra an den Start bringen und so eine Konkurrenz zu Dollar, Euro und Co. aufbauen. Ökonomen fürchten schon Verwerfungen im globalen Finanzsystem. » mehr

Onlineshopping

11.07.2019

Ist die Originalverpackung bei Widerruf nötig?

So schnell ging das Einkaufen noch nie. Doch was tun, wenn die online bestellte Ware nicht gefällt und man im Eifer des Auspackens die Originalverpackung zerstört oder zu schnell weggeworfen hat? » mehr

Wenn sich das Minus festsetzt

10.07.2019

Das sind die Alternativen zum Dispokredit

Steht das Girokonto im Minus, ist ein Dispokredit finanziell nicht immer die günstigste Variante. Die gute Nachricht: Verbraucher haben Alternativen. » mehr

Durchblick für Anleger

05.07.2019

Riskante Geldanlagen dürfen nicht als sicher beworben werden

Die Investment-Welt ist voller Tücken: Anbieter versprechen mit unwahren Angebotsbeschreibungen das blaue vom Himmel, doch in Wahrheit steckt hinter der Mogelpackung viel Risiko. Wer sicher sein will, sollte Vermögensanl... » mehr

Cashback wird wenig genutzt

04.07.2019

Cashback wird nur von jedem Vierten genutzt

Der von Einzelhändlern angebotene Cashback-Service wird bisher nur mäßig angenommen. Das zeigt eine Umfrage. Für Verbraucher wirkt die Vorstellung offenbar noch befremdlich, beim Bezahlen an der Kasse Geld abzuheben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 02. 2018
13:33 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".