Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Sozialversicherungspflicht für Fußballspieler der Oberliga

Sie gibt es auch in der Fußball-Oberliga: Vertragsspieler. Dieser Status sichert zwar ein Zusatzeinkommen, bringt aber auch Verpflichtungen mit sich. Das gilt auch für die Vereine.



Fußball-Stadion
Verdient ein Fußballer mehr als 250 Euro im Monat, gilt er als Vertragsspieler. Für ihn muss der jeweilige Verein Sozialabgaben entrichten.   Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Fußballspieler können vertraglich verpflichtet sein, an Lehrgängen, am Training und an sonstigen Vorbereitungen teilzunehmen. Beziehen sie dann ein Entgelt oberhalb bestimmter Pauschalen, sind sie bei ihrem Verein fest angestellt.

Dies betrifft auch Spieler der unteren Ligen. Für diese müssen dann Sozialabgaben gezahlt werden, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert mit Blick auf eine Entscheidung des Sozialgerichts Stade (AZ: S 1 KR 167/13).

Der Fall: Der Sportverein spielte über Jahre in der fünfthöchsten Spielklasse und teilweise auch in der Oberliga. Das Training der Mannschaft fand an vier Tagen in der Woche je zweieinhalb Stunden statt. Dazu kam mindestens ein Punktspiel pro Woche. Einige der Spieler verdienten zwischen 127,50 und 200 Euro. Etwa sieben Spieler verdienten im Schnitt mehr als 300 Euro monatlich, andere mehr als 400 und zwei auch mehr als 1000 Euro monatlich. In den Verträgen waren auch Teilnahmepflichten für Training und Spielbetrieb sowie Urlaubsansprüche geregelt. Die Leistungen wurden nur während der Saison und nicht in den Saisonpausen gezahlt.

Nach der Spielordnung des DFB sind Amateure diejenigen, die unter 150 Euro verdienen (seit 2010: unter 250 Euro). Verdienen sie mehr, sind es Vertragsspieler. Bei einer Betriebsprüfung fiel auf, dass der Verein nur wenige Spieler angemeldet hatte. Er entrichtete nur teilweise Sozialabgaben für seine Spieler. Entsprechende Nachforderungen lehnte der Verein ab.

Das Urteil: Die Klage des Fußballvereins blieb erfolglos. In dem Spielbetrieb seien viele Spieler Beschäftigte im Sinne des Rechts. Und zwar auch abhängig beschäftigt. Sie seien überwiegend den Weisungen des Vereins verpflichtet. Ihre Pflichten ergäben sich nicht allein aus der Mitgliedschaft in dem Verein, sondern aus den jeweiligen Spielerverträgen. Das Entgelt sei also als wirtschaftliche Gegenleistung für die Tätigkeit des Fußballspiels zu sehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2017
05:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Fußball-Bund Fußballspieler Sozialversicherungspflicht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mehrere Figuren stehen auf Euromünzen

11.11.2019

Auswirkungen einer Beschäftigung im Alter

Ob aus Freude an der Tätigkeit oder aus einer finanziellen Notwendigkeit: Wer als Rentner weiter arbeitet, sollte an steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen denken. » mehr

Sozialamt

02.08.2018

Ämter müssen über Sozialleistungen lückenlos beraten

Menschen in schwierigen Lebenslagen können an vielen Stellen Hilfe bekommen - aber genau das wird manchmal zum Problem. Welche Ansprüche habe ich? Und wohin muss ich mich wenden? Ein Urteil stellt klar: Bei Fehlern ist n... » mehr

Krankenpflege

12.07.2018

Krankenpfleger im Krankenhaus sind nicht selbstständig

Ist ein Krankenpfleger in einem Krankenhaus vollständig in die organisatorischen Abläufe eingegliedert und an Dienstpläne und Schichtzeiten gebunden, dann unterliegt er der Sozialversicherungspflicht. Das zeigt ein Urtei... » mehr

Studenten im Hörsaal

27.12.2017

AStA-Mitglieder unterliegen der Sozialversicherungspflicht

Die Mitglieder eines Allgemeinen Studierendenausschusses setzen sich an Universitäten für die Interessen der Studenten ein. Als hochschulpolitisches Organ ist es zudem weisungsgebunden. Das hat Auswirkungen auf ihren Bes... » mehr

Riester-Rente

22.11.2017

So prüfen Riester-Sparer die Höhe des Mindesteigenbeitrags

Wer die volle Riester-Zulage erhalten möchte, muss einen Mindesteigenbetrag einzahlen. Abhängig ist dieser von den sozialversicherungspflichtigen Einkünften. Riester-Sparer prüfen am besten vor dem Jahreswechsel, ob die ... » mehr

Pflegerin mit einer Pflegeheimbewohnerin

26.07.2017

Eine Pflegekraft im Pflegeheim ist nicht selbstständig

Selbstständig oder angestellt? Bei einer Pflegekraft in einem Pflegeheim sind die Voraussetzungen für Selbstständigkeit häufig nicht erfüllt. So auch in einem Fall vor dem Hessischen Landessozialgericht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2017
05:15 Uhr



^