Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Langblättriger Ehrenpreis Blume des Jahres 2018

Die Stromtalpflanze Langblättriger Ehrenpreis findet man in Flusstälern und Moorwiesen. Doch inziwschen gehört schon etwas Glück dazu. Denn die Pflanze mit den lilafarbenen Traubenblüten ist immer seltener anzutreffen. Nun wurde sie zur Blume des Jahres gekürt.



Langblättriger Ehrenpreis
Die seltene Auenpflanze «Langblättriger Ehrenpreis» ist von der Loki Schmidt Stiftung als «Blume des Jahres 2018» ausgezeichnet worden.   Foto: Axel Jahn/Loki Schmidt Stiftung/dpa

Ihre Blüte leuchtet blau-lila und sie wächst besonders gern an Flüssen und Gräben: Die Auenpflanze Langblättriger Ehrenpreis ist die Blume des Jahres 2018. Das gab die Loki Schmidt Stiftung in Hamburg bekannt.

Die Stiftung will mit der Wildpflanze darauf aufmerksam machen, dass der Langblättrige Ehrenpreis mittlerweile in ganz Deutschland gefährdet ist und in Thüringen bereits ausgestorben. Der Mensch lasse den Flussauen immer weniger Raum, das Ökosystem sei deshalb europaweit stark bedroht. In Deutschland seien bereits Zweidrittel der ehemaligen Überschwemmungsgebiete verloren gegangen.

Als sogenannte Stromtalpflanze breite sich der Langblättrige Ehrenpreis über das Wasser aus. Das sei natürlich nur dort möglich, wo der Fluss nicht verbaut werde und Raum habe, über die Ufer zu treten, erklärte die Stiftung. Die Blüten der Pflanze seien sehr beliebt bei Insekten und eine wichtige Nahrungsquelle. Bundesweit gelte die Pflanze nur in Sachsen-Anhalt und dem Saarland als ungefährdet.

Der Langblättrige Ehrenpreis ist auch als Zierstaude für den Garten oder Balkon geeignet. «Die mehrjährige Staude entwickelt sich mit ihren langen Blütenrispen zu einem echten Hingucker», teilte die Stiftung mit. «Wer sich selbst und auch den Insekten etwas Gutes tun möchte, ist mit dem Langblättrigen Ehrenpreis bestens beraten.» Je nach Standort erreicht die Pflanze eine Höhe zwischen 50 und 120 Zentimetern.

Mit der Bekanntgabe der Blume des Jahres erinnert die Stiftung an ihre Gründerin Loki Schmidt (1919-2010). Die Biologin und Frau von Altkanzler Helmut Schmidt (1918-2015) hatte die Aktion 1980 ins Leben gerufen. Die Blume des Jahres 2017 war der Klatschmohn.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 10. 2017
15:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blumen Helmut Schmidt Insekten Loki Schmidt Stiftungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Rote Blütenpracht

13.04.2017

Blume des Jahres 2017: Der Klatschmohn im Garten

Der Klatschmohn gibt sich mit wenig zufrieden. In seinem ursprünglichen Lebensraum ist er dennoch nur noch selten anzutreffen - die Loki Schmidt Stiftung hat ihn daher zu Blume des Jahres 2017 gewählt. Aber auch im Garte... » mehr

Langblättrige Ehrenpreis

21.03.2018

Taglilie, Steckrübe und Kastanie: Pflanzentipps 2018

Bald ist es warm genug und der Garten wird wieder bestückt. Gärtnerische Fachverbände haben die Pflanzen des Jahres 2018 gekürt. Ingwer und Taglilie gehören zu den Gewinnern. » mehr

Helmut Schulze, Jens Birger und Sven Borchert

06.06.2017

Wie Landwirte die Artenvielfalt schützen

Die moderne Landwirtschaft gefährdet die Artenvielfalt. Dass es auch anders geht, zeigen bundesweit zehn landwirtschaftliche Demonstrationsbetriebe. Ein Besuch in der Magdeburger Börde. » mehr

Goldlack

21.03.2018

Goldlack bietet Insekten ein Paradies

Insektenfreunde sollten in ihrem Garten einen Platz für Goldlack freihalten. Die Pflanze dient den Tierchen als ergiebige Nahrungsquelle. Weiterer Vorteil: Der Frühblüher stellt geringe Ansprüche an seinen Standort. » mehr

Hummel auf einer Pflanze

27.02.2018

Krokus und Märzenbecher für Hummeln pflanzen

Die Zeit der Frühblüher beginnt bald - eine gute Nachricht für Hummeln. Die Pflanzen dienen ihnen als Nahrungsspender. Auch für die Blüten haben die Insekten einen positiven Effekt. » mehr

Clematis

09.10.2017

Clematis orientalis erblüht zum Herbst

Unter den Clematis-Arten gibt es einige wenige, die erst im Herbst blühen. Über diese Spätblüher freuen sich nicht nur Menschen, sondern auch Bienen und Schmetterlinge. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 10. 2017
15:55 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.