Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

Regen erreicht ihren Boden nicht: Chrysanthemen gut gießen

Wegen ihrer farbenfrohen Blüten sind Chrysanthemen im Herbst ein reizvoller Anblick. Doch die Blüten sind auch der Grund, warum die Spätblüher oft zu wenig Wasser bekommen. Hobbygärtner sollten sich daher nicht nur auf den Regen verlassen.



Gelbe Chrysanthemen
Bei Chrysanthemen sollte der Topfballen immer feucht sein. Weil Regen die Wurzeln oft nicht erreicht, sollten Hobbygärtner gut gießen.   Foto: Patrick Seeger/dpa

Die großen und dichten Blüten der Gartenchrysanthemen verhindern manchmal, dass die Wurzeln der Pflanzen ausreichend Regen abbekommen. Daher sollten Hobbygärtner auch bei feuchter Witterung prüfen, ob sie gießen müssen.

Am besten trockne der Topfballen nie vollständig aus, erläutern die Experten des Blumenbüros in Essen. Wichtig ist auch, dass die Regentropfen nicht länger auf Blüten und Blättern liegen. Das erhöhe die Gefahr einer Pilzinfektion. Chrysanthemen können noch bis in den November hinein blühen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2017
04:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Essen Pilzinfektionen Regen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Echinopsis

31.08.2017

Zwei Methoden zum Vermehren des Lieblingskaktus

Kakteen sind geduldige, langlebige Begleiter. Wer von seinem Lieblingskaktus mehr möchte, kann diesen vermehren: entweder, indem er ein Teil einfach in einen neuen Topf gibt, oder durch eine Methode namens Pfropfen. » mehr

Mit kalkfreiem Wasser besprühen

06.11.2017

Zimmerpflanze Einblatt mag Wassernebel

Das Einblatt ist eine sehr genügsame Zimmerpflanze. Sie eignet sich auch für das Büro. Trockene Heizungsluft mag sie aber nicht. Deshalb sollte sie in den Pausen ab und zu besprüht werden. » mehr

Einweg-Müll

04.08.2017

Müll zum Mitnehmen: Die Kehrseite der neuen Essgewohnheiten

Fertig zubereitet und abgepackt - so essen viele Menschen heute. Lieferdienste und «to go»-Angebote bedienen die Kundenwünsche nach schnellen und bequemen Mahlzeiten für unterwegs und zu Hause. Aber das produziert auch V... » mehr

Aloe

26.07.2017

Aloe-Pflanzen mögen einen warmen Standort

In ihren Blättern können Aloe-Pflanzen vergleichsweise viel Wasser speichern. Das sichert ihnen in ihrer Heimat, der Wüste Nordafrikas, das Überleben. Für den eher faulen Hobbygärtner ist dies ein Glücksfall - denn er mu... » mehr

Bier aus Brotresten

26.05.2017

Aus Lebensmittelresten wird Brotbier

Es gibt viele Gründe zum Biertrinken: Durst löschen, mit Freunden anstoßen, gesellig werden. In der Schweiz kommt noch einer hinzu: die Welt verbessern. Ein Trend, der auch hierzulande in Schwung kommt. » mehr

Begonie

08.05.2017

Begonie vor anhaltendem Regen schützen

Im Frühling regnet es relativ oft. Das hat unangenehme Folgen für die Begonie, weil die Balkonpflanze nicht viel Wasser benötigt. Deswegen kann ihre Pflege zur großen Herausforderung werden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2017
04:25 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.