Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Im Garten ein Zuhause für Vögel schaffen

Mit ein paar einfachen Tricks können Sie ihren Garten in ein Vogelparadies verwandeln. Das ist auch auf dem Balkon möglich. Was die Tiere genau zum Brüten und Futtern brauchen.



Amsel im heimischen Garten
Gefiederter Gast: Der heimische Garten kann ein wahres Vogelparadies werden - mit den richtigen Pflanzen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ein gemütliches Plätzchen für den Nachwuchs, genügend Trinken und schmackhafte Nahrung: Fertig ist das Vogelparadies. Wer seinen Garten oder Balkon für Vögel ansprechend gestalten will, muss ein paar Dinge dabei beachten.

Der Nabu Hamburg gibt dazu vier Tipps: 

1. Wasser: Die Tränke sollte etwas erhöht stehen, damit die Vögel vor Katzen geschützt sind. So können sie sicher und ungestört Flüssigkeit aufnehmen. Zudem baden viele Vogel gerne. Dafür eignet sich eine flache, erhöht stehende Schale. Wichtig: Das Wasser regelmäßig reinigen.

2. Samen und Beeren: Vögel fressen gerne Früchte und Samen. Geeignete Pflanzen sind beispielsweise samentragende Stauden wie Karden und Mädesüß. Vögel finden aber auch Nahrung, wenn man Gehölze pflanzt - wie zum Beispiel Weißdorn, Vogelbeere, Wilder Wein, Birnbaum, Kornelkirsche, Schwarzer Holunder, Schlehe oder heimische Rosen. Idealerweise wählen Gärtner heimische Pflanzen.

3. Insekten: Auch Käfer, Larven, Fliegen oder andere Krabbeltiere stehen auf der Speisekarte der Vögel. Damit sie Insekten auch finden, sollte man in seinem Garten auf Pestizide verzichten - und den Vögeln die Bekämpfung überlassen.

4. Verstecke: Hecken mit Dornen und Stacheln bieten den Vögeln einen natürlichen Schutz vor Fressfeinden. Damit die Tiere sich sicher fühlen und brüten können, brauchen sie zudem einen Nistplatz - ideal sind natürliche Gelegenheiten, die Fassadenbegrünung, immergrüne Gehölze und hohle Bäume bieten. Aber auch künstliche Varianten sind denkbar wie Nistkästen. Tipps dazu, was welcher Vogel zum Brüten braucht, finden Interessierte zum Beispiel online beim Nabu.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2020
13:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Balkon Gärten Larven Pflanzen und Pflanzenwelt Pflanzenschutzmittel Speisekarten Stauden Tiere und Tierwelt schmackhaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Sterndolde-Sorte «Ruby Wedding»

14.05.2020

Sterndolde: Zierliche Staude für Beet und Strauß

Von «Shaggy» bis «Sunningdale Variegated»: Die filigrane und zugleich üppige Sterndolde ist eine Bereicherung für den Garten. Sie mag es sonnig oder halbschattig, nicht zu trocken und nahrhaft. » mehr

Süßkartoffeln

28.05.2020

Für die neue Lieblingspommes: Süßkartoffel selber anbauen

Es gibt zwei gute Gründe, die Süßkartoffel im Garten oder sogar auf dem Balkon anzubauen: Sie liefert nicht nur leckeres Essen, die Pflanze ist auch hübsch. » mehr

Rosenprimel

26.12.2019

Primeln sind die Vorboten des Frühlings

Wenn Kinder Blumen zeichnen, könnten es Primeln sein. Die Blüten sind farbenfroh mit einem strahlend gelben Auge in der Mitte. Ein herrlicher Lichtblick im grauen Winter. » mehr

Farne

21.05.2020

Tipps für schattige Gärten und Balkone

Von wegen Schattendasein: Sonnenarme Gärten und Balkone sind kein Nachteil. Mit den richtigen Pflanzen lassen sich auch schattige Ecken in sattes Grün tauchen. Und sogar Essbares lässt sich anbauen. » mehr

Blattläuse

23.01.2020

Schädlinge im Garten sind doch nichts Böses

Wer braucht schon Löwenzahn, Läuse und Schnecken im Garten? In einem ausgewogenen Verhältnis schaden sie aber auch nicht, argumentiert die Buchautorin Sigrid Tinz. Sie rät zu mehr Gelassenheit. » mehr

Trockenheit Garten Gießkanne Wasser

23.04.2020

Besonders jetzt braucht der Garten eine Extraportion Wasser

Spätestens wenn man die Beete im Garten bepflanzen möchte, merkt man es: Der Boden ist staubtrocken, sogar in tieferen Schichten. Was bedeutet das für die jungen Pflanzen und das Gießen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2020
13:57 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.