Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Garten-Aufgabe im April: Halbsträucher zurückschneiden

Halbsträucher nehmen eine Zwischenstellung zwischen Gehölzen und krautig wachsenden Pflanzen ein. Sie sollten noch im zeitigen Frühjahr gepflegt werden.



Thymian
Der Thymian kann einen Rückschnitt im April vertragen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Der April ist ein guter Monat, um Halbsträucher zurückzuschneiden. Sie finden sich vor allem im Kräuterbeet: Etwa Thymian, Salbei und Bohnenkraut, aber auch Lavendel.

Sie brauchen eine Rückschnitt auf eine Handbreit über dem Boden, rät die holsteinische Gärtnerin Svenja Schwedtke. «Das erhält den kompakten Wuchs und eine schöne Form.»

Dieser Schnitt sollte von Anfang an geschehen- «Bei schon sehr großen, verholzten Pflanzen wird ein so radikaler Rückschnitt möglicherweise nicht gut gehen», sagt die Expertin.

«Für alte, sehr holzige Lavendel und Co. gehen Sie so vor: Im April des ersten Jahres etwa ein Drittel aller Triebe auf eine Handbreit über dem Boden zurückschneiden», sagt Schwedtke. «Im nächsten April das nächste Drittel und nach dem dritten Jahr sollte der Strauch wieder eine schöne Form haben.» Das gleiche Vorgehen empfiehlt die sie auch für zum Beispiel Bartblume (Caryopteris) und Blauraute (Perovskia).

Auch Schmetterlingsflieder (Buddleja) sollte jedes Jahr im April etwa knietief gestutzt werden, so erhält man seine schöne Wuchsform.

Eine ganz andere Art des Schneidens empfiehlt Schwedkte für Forsythien: «Die gelben Ziersträucher werden nach der Blüte geschnitten - und zwar so, dass ältere Zweige tief unten aus dem Strauch herausgeschnitten werden, um Jüngere zu fördern.»

Man spricht hierbei von einem Verjüngungsschnitt, der im nächsten Jahr eine prächtigere Blüte nach sich zieht und insgesamt die Lebenskraft der Sträucher länger erhält. «Natürlich kann man Forsythien auch in Kasten- oder Kugelform schneiden», sagt Schwedtke. «Aber das hat die Natur so nicht vorgesehen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2020
13:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Forsythien Kräuterbeete Lavendel Pflanzen und Pflanzenwelt Sträucher
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Forsythienblüten

13.03.2020

Zur Forsythienblüte Rosen schneiden

Sie sind doch auch der Meinung: So langsam könnte der Winter enden! Tut er, denn die Forsythien blühen in den Gärten. Sie sind ein Hinweis auf den Frühling - und auf eine Aufgabe für Hobbygärtner. » mehr

So geht es Rosen besser

25.06.2020

So geht es Rosen besser

Die Rose ist eine Diva. Sie braucht viel Pflege - belohnt diese aber mit wunderschönen Blüten. Das sind die Tipps. » mehr

Wildnis ist spannend

24.10.2019

Der kindgerechte Garten ist wild und chaotisch

Eltern lieben es aufgeräumt, Kinder chaotisch - das trifft nicht nur aufs Kinderzimmer zu. Auch im Garten brauchen Kinder die eine und andere Abenteuerecke. Dann lassen sie auch das Beet in Ruhe. » mehr

Fünfprozentige Neigung

23.07.2020

Hecken brauchen mindestens eine fünfprozentige Neigung

Ist eine Hecke zu gerade, erreicht die Sonne nicht alle Teile von ihr. Und das hat Folgen für das Wachstum. » mehr

Rittersporn

24.06.2020

Wie der Rittersporn im Garten überlebt

Schöne Blumen wollen Hobbygärtner haben. Aber sie sollen bitte keine Zicken machen und gut gedeihen. Daher wird auf den Rittersporn trotz seiner Pracht oft verzichtet. So geht es besser mit ihm. » mehr

Blaue Hortensienblüte

24.06.2020

Tricks für prächtige Hortensien

Hortensien galten lange Zeit als spießig, jetzt findet man sie in jedem Blumenladen - zu nicht gerade günstigen Preisen pro Einzelblüte. Dabei wachsen sie prächtig im Garten - und blühen sogar blau. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2020
13:33 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.