Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Zur Forsythienblüte Rosen schneiden

Sie sind doch auch der Meinung: So langsam könnte der Winter enden! Tut er, denn die Forsythien blühen in den Gärten. Sie sind ein Hinweis auf den Frühling - und auf eine Aufgabe für Hobbygärtner.



Forsythienblüten
Leuchtend gelb kündigt die Forsythie den Frühling an.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Bad Honnef (dpa/tmn) - Die erste Aufgabe für Gartenbesitzer im Frühjahr steht jetzt an: Der Rückschnitt der Rosen. Der ist am besten immer dann fällig, wenn die Forsythien blühen. Dazu rät der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL).

Die Forsythien erkennt man gut, wenn man sich umschaut: Die beliebten und häufig in Gärten zu sehenden Sträucher bilden je nach Witterung im Zeitraum von März bis April unzählige strahlend gelbe Blüten. 

Diese gelben Blüten sind ein Hinweis auf den beginnenden Frühling. Die Forsythie ist eine sogenannte Zeigerpflanze des phänologischen Kalenders. Anders als beim astrologischen und meteorologischen Kalender beginnen und enden seine Phasen nicht an einem bestimmten Datum, sondern werden jedes Jahr bestimmt von tatsächlich herrschenden Klimadaten, der aktuellen Witterung und dem Entwicklungsstand der Pflanzen. 

Das heißt: Wenn Zeigerpflanzen wie die Forsythie anfangen zu blühen, beginnt eine neue Periode - in dem Fall der sogenannte Erstfrühling.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
15:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Forsythien Frühling Gartenbesitzer Gärten Meteorologie Pflanzen und Pflanzenwelt Rosen Sträucher Wetterdaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gartenteich

24.09.2020

Gartenteich rechtzeitig winterfest machen

Wer einen Gartenteich hat, muss für den Winter vorsorgen. Was gibt es dabei zu beachten? » mehr

Nahrungsquelle für Insekten

03.09.2020

Alternative Rasen aus Kräuter und Moos

Rasen hat es in trockenen Jahren schwer. Wer auf eine grüne Fläche im Garten jedoch nicht verzichten will, dem bieten sich Alternativen, die auch aus ökologischer Sicht sinnvoll sind. » mehr

So geht es Rosen besser

25.06.2020

So geht es Rosen besser

Die Rose ist eine Diva. Sie braucht viel Pflege - belohnt diese aber mit wunderschönen Blüten. Das sind die Tipps. » mehr

Löwenzahn

20.08.2020

Ist das Unkraut - und darf das bleiben?

Naturnahes Gärtnern der Umwelt zuliebe kostet Überwindung. Dazu gehören ein wenig Kontrollverlust über das Wachstum und eine gewisse Unordnung. Denn Unkraut sollte man zulassen. » mehr

Schöne Wegbegrenzung

06.08.2020

Die richtige Rose für jeden Garten

Egal ob als Busch, Wegbegrenzung oder Rankpflanze: Rosen machen in jedem Garten eine gute Figur. Und die Pflege ist leichter, als vielleicht so manch ein Hobbygärtner denkt. » mehr

Trockenheit Garten Gießkanne Wasser

23.04.2020

Besonders jetzt braucht der Garten eine Extraportion Wasser

Spätestens wenn man die Beete im Garten bepflanzen möchte, merkt man es: Der Boden ist staubtrocken, sogar in tieferen Schichten. Was bedeutet das für die jungen Pflanzen und das Gießen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
15:44 Uhr



^